(C) Gino Keller
 
 
 

2008

,

 

09-1

,  

09-2

,

 

10-1

,  

10-2

,  

11-1

,  

11-2

,  

12-1

,

 

12-2

,

 

13-1,

 

13-2,

 

14-1,

14-2

,

 

15-1

,

 

15-2,

 

16-1

,  

16-2,

 

17-1

,

17-2

,

31.12.16Ohh der Dezember gab viel Arbeit und vieles zu erledigen. Natürlich war der Hauptstress für die Kinder die
Prüfungen, Aufführungen und Feste am Laufband hatten. Endlich Ferien, da war auch schon die Weihnacht da.
Wir genossen noch vor dem totalen Chaos in der Stadt die Essen mit Freunden in Restaurants. Das

El Dorado

,
das abgebrannt war ist wieder voll funktionsfähig und hat zu günstigen Preisen wirklich super gutes Essen.
Aber auch beim Japaner oder beim Koreaner waren wir sehr zufrieden gewesen.
 
Mit dem Taifun der die Philippinen genau an Weihnachten überrollte hatten wir in Dumaguete grosses Glück.
Weder Regen noch Sturm erreichte uns. Dieses Jahr gab es keine Probleme betreffend Taifunen in unserem
Gebiet. Auch von den ca. 3400 Erdbeben im 2016 hatten wir keine Schäden zu verzeichnen sehr viele waren nur
kurz und schwach.
 
Vor einem Jahr sind wir ja in die neue

Lotterbude

eingezogen und hatten 2 Monate einiges zu tun um eine
Küche ohne Ameisen und ein Scheisshaus wo man nicht kleben bleibt zu bauen. Der Umbau hat sich für uns
schon mehr als gelohnt. Es ist doch schöner in einem Bereich zu arbeiten oder sich zu pflegen wo man sich
wohl fühlt. Wie lange, das weiss keiner da die Eigentümerin in den USA wohnt und nicht weiss was sie mit der
Hundehütte machen will.
 
Nach vielen Mühen, grossem Aufwand und viel Angst für mich. Fährt Abi nun meist mit dem Auto, wenn wir wo
hingehen. Auch ab und zu alleine um die Gasflasche für die Küche zu befüllen.  Das ist ein grosser Schritt
auch in Sachen Sicherheit. Wenn ich, die Kinder oder einer unserer Freunde in der Nachbarschaft was haben
sollten kann sie nun fahren.
 
Seit einem Jahr habe ich persönlich alle Verpflichtungen abgelegt. Kein tägliches Tauchen mehr in Resort's wo
die Geldgier vor Qualität gestellt wurde und ich mit den sehr schlecht ausgebildeten Apo-Gelegenheitstauchern
und den noch schlechteren Chinesen, Japanern und Koreanern nichts am Hut habe (ausser Risiko),
keine Verantwortung (ausser der Familie) mehr gegenüber anderen einfach nur noch aufstehen, raus schauen
und entscheiden was ich heute mache! So machte ich mehr km mit dem Töff und weniger Tauchgänge, dafür
alle zwischen 1.5 - 3 Stunden. Ich gehe nur noch wenn ich fit bin, es mir passt und die Bedingungen gut sind.
So gab es dieses Jahr nur ca. 100 Tauchgänge anstelle von 500-700 vorher. Es fehlen noch ca. 130 bis 8000 :-)
 
Das grösste Projekt im 2016 war die perfekte Planung und Organisation der

5 Wochen Ferien in Deutschland

.
Wie

die USA davor

wurde wirklich alles auf Stunden genau geplant. Wie beim Tec- und Höhlentauchen gibt
es danach nur "folge dem Plan und alles wird gut" :-) Aber es hat sich gelohnt!!! Nicht nur was wir alles erlebten,
sondern die vielen Freunde und Bekannte die uns mit offenen Türen und Goldenem Herzen empfingen.
DANKE nochmals an alle die wir besuchten und alle die wir leider aus Zeitgründen nicht besuchen konnten!
 
Die Kinder hatten ja noch Ferien in den Ferien und waren für über 1 Woche in einem Ferienlager mit anderen
Kindern. Das erste mal weg von uns und dies noch in einer fremden Umgebung mit fremder Sprache!!
Als wir sie abholten, war die Freude gross aber sie währen auch noch länger geblieben :-) :-)
 
Ohne Verpflichtungen nutze ich noch Aktionen und besuchte

Singapur

,

Korea

und

Japan

für je 4-10 Tage.
Das waren fantastische Städte, im totalen Gegensatz zu dem Dreck und Chaos hier ;-)
 
Freie Regentage nutzte ich um auch die anderen Ferienfotos mit meinen Girls in kurze Videos umzuwandeln.
Da waren  

2011 Hongkong

,

2012 Schwei

z 1

,

2013 Schweiz 2

,

2014 USA

,

2015 Europa Trip

und

2016 Deutschland


 
Wir Abi, Lisi, Anna & ich danke allen Freunden, Veranden und Bekannten und besonders meinen Eltern für alles
was wir mit und durch Euch auch wieder im 2016 erleben durften. Es ist cool jeden Tag viele Postings, SMS,
Emails und Chats zu bekommen. Auch wenn das FB schneller und einfacher ist, werde ich meine sehr rege
und viel besuchte Homepage weiterführen. Ein grosser Dank an alle die zu den 100'000enden von Hits beitragen!
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
  
 
09.12.16Man merk es deutlich, das Jahr geht zu Ende. Die Strassen sind verstopft, überall ist alles voll mit Rabatt
Plakaten, nur die Plastiktannenbäume und der Weihnachtsschmuck ist nicht wie im September und Oktober
runtergesetzt. Aber am meisten spinnen die Leute hier auf 1001 in allen Farben und Variationen blinkende
Lichterketten, Sterne und Co. und natürlich auf knallendes Feuerwerk. Auch meine Girls haben den Weihnachts-
baum aufgestellt und geschmückt :-) Aber so wie in

diesem Video

habe ich es hier doch noch nicht gesehen.
Es war hier eher ein ruhiges Jahr mit ganz wenigen Taifunen aber bis jetzt knapp 3200 Erdbeben. Zum Glück
alles nur leichte ohne grössere Schäden (nicht wie im 2012). Die kleinen haben gerade noch 4 Tage Prüfungen
und dann ist eine kleine Pause angesagt. Wir werden sehen, was wir unternehmen werden.
 
03.12.16Heute Wissen zu vermitteln ist so cool wie nie zuvor. Die Kid's lieben es etwas neues zu lernen, Experimente
zu machen und zu basteln. Für mich ist es faszinierend

Videos, Material und Versuche

zusammenzustellen
und diese dann mit den Kindern zu machen. Die letzten 2 Wochenenden gab es neben Basteleien mit dem
Elektrischen noch diverses über den Schall zu erkunden. Ja, nun wissen sie mehr über Schallwellen, die
übertragung, Frequenzen, Dezibel und das fühlen von Tönen. Kommt mir gerade recht, denn das Wetter war
teils etwas durchzogen und mit 28C recht kühl für die Philippinen. Dazu habe ich noch eine Erkältung mit Husten
von meinen Girls übernommen :-(  Nun so sind meine Töfftrips etwas kürzer und Tauchen macht eine kurze
Pause. Morgen wird der Weihnachtsbaum aufgestellt und schon sieht es wieder etwas anders aus ;-)   
 
17.11.16Zurück im Chaos der Philippinen geniesse ich wieder die entspannten Solotauchgänge, das hemmungslose
Rumheizen mit meiner Enduro, das relaxen in heissen Quellen oder in meiner Hängematte. Dazu ab und zu
ein kühles Bier mit Nachbarn zu Hause oder ich gehe etwas in die stinkende und laute Stadt Dumaguete auf
ein Kaffee um dem unverständlichen Treiben zuzuschauen. Ab und zu gibt es ein Gewitter, meist in der Nacht
wo es etwas regnet. Dies ist wichtig für die Pflanzen hier. Es gibt viele sehr gute ausgefallene und exotische
Früchte. Die letzten 2 Tage habe ich mein geschlauchter Töff wieder auf Fordermann gebracht und die neuen
Reifen, das frische Motorenöl und die klare Bremsflüssigkeit in einem 350km Trip gebühren eingefahren. Oh ist
das cool ohne Speedlimits oder anderen Einschränkungen über den Schotter zu heizen. Die neuen Reifen
saugen und halten wieder wunderbar! Zum Glück ist es heute etwas regnerisch und ich kann nach dem gestrigen
Offroadritt mich gemütlich erholen. Wie fast immer geht das Netz wieder mal nicht sauber wenn es regnet, aber
ich kann mal wieder all meine kleinen Geräte sortieren und updaten in den paar Minuten wo es dann Internet
gibt. So, dann will ich doch noch einmal meine Notfall und Überlebensbox überprüfen und ältere Sachen wie
Batterien ersetzten, das Funkgerät oder die Wasseraufbereitung wieder mal testen und vielleicht noch etwas
neues dazulegen.
 
09.11.16

Die Diashow über Japan ist fertig!!


Für mich war Tokyo ein super Ort. Tokyo ist so gross, dass ich nicht alle Stadtbezirke erforschen konnte. Die
Mischung von sauberer Stadt, schönen Häusern, überall Parks und Tempel zusammen mit den äusserst
zuvorkommenden Menschen machen es zu einem sehr lohnenden und interessanten Reiseziel! Natürlich stimmt
in Japan auch das Kulinarische!! Es gibt überall etwas zu versuchen was ich nicht kannte. Die Gaumenfreuden
sind wie Blumen für die Geschmackszellen aber auch die Präsentation ist der Hammer!  

Diashow Japan 2016


 
Hotelpaläste gibt es natürlich auch, ich versuchte jedoch einmal eine Schlafbox die von den Lokalen viel gebucht
werden. Eigentlich ist es eine Bürofläche die durch oben offene Stellwände in 2.5x2m Boxen unterteilt wird. Bei
mir waren es 25 Boxen und die 307 war meine. Da war keine Rezeption, nur per Mail eine Nummer wo ich am
elektronischen Schloss eingab um Zutritt zu haben. Es ist eine günstige Art von Kapselhotel. War für mich perfekt
um meine 6 Std. zu schlafen und damit hat es sich. Dieses System wie auch die Kapselhotels funktionieren so
reibungslos in Japan, weil dort alle die Privatsphäre der anderen achten und sich auch so verhalten! Keiner
telefoniert oder hört Musik, schnattert die ganze Zeit oder macht sonst welche Geräusche und Sachen die andere
belästigen könnten. Ich war auch der einzige Ausländer und es hat mir auch dort gefallen!!
 
31.10.16Heute geht es los... wohin? Für eine Woche nach Japan, da sollen im Herbst die Blätter extrem farbig sein, aber
auch Tokio hat sicherlich extrem viel zu bieten. So versuchte ich alles zu organisieren und vorzubereiten, so
dass meine Hundehütte nicht gerade auseinander fällt :-) Nun kommt jedoch noch der Horror bis der Flieger
mit mir drin endlich abgehoben hat... mal sehen wie es dieses mal funktioniert. Einen kleinen Reisebericht
gibt es nach der Reise auf dieser Webseite. Also dann bis bis bald....
 
21.10.16Die letzten 3 Taifune sind für uns hier glimpflich abgelaufen. Ganz im

Norden der Philippinen

gab es am meisten
Schäden. Unterschiedliche Meldungen und Bilder verwirren etwas. Wie gesagt, bei uns im Süden von Negros
gab es etwas Regen kleine Gewitter und meist Sonne mit Restbewölkung. Nun ist

der letzte Taifun auf dem Weg


nach Hongkong. In 10 Tagen besuche ich Japan (Tokio) und hoffe natürlich, dass ich nicht dem Taifun hinterher
reise :-)  Mal sehen was sich bis dann ereignet. Ansonsten gibt es nicht viel Neues. Es sind nur ganz wenige
Gäste da... ist ja nicht gerade die beste Reisezeit für diese Region. Die Kinder sind fleissig trotzdem, dass im
Moment wieder einmal nichts gelernt wird. Es ist die Zeit von "Gewerbeausstellungen" danach kommt Fiesta von
Dumaguete und danach ist schon wieder Weihnachten... Also kein Grund sich zu bewegen :-( Das Schulsystem
ist auch in den Privatschulen vom Management und den Lehrern abhängig und die sind durchs Band weg kaum
zu gebrauchen. Darum werden hier die Ausbildungen kaum wo anders auf der Welt akzeptiert!

10.10.16Bei uns hier gibt es jeden Tag Überraschungsmeldungen vom Philippinischen Präsidenten. Langsam verliert
man die Übersicht über alle neuen Vorhaben und Änderungen. Ich denke es wird noch ein langer und harter
Umwandlungsprozess für das Land. Ob es positiv oder negativ für die Lokalen wird ist auch fraglich.
Auch Anna hatte ihren 11 Geburtstag am Wochenende und nun geht es für beide wieder in eine harte Woche
mit einer 4 Tage langen Prüfungsphase. Dies gibt es alle 3 Monate einmal und die Kinder deren Schulgeld-
rechnung noch offen ist, dürfen die Prüfung nicht absolvieren und müssen 1 Jahr aussetzen. Darum wird heute
und morgen von vielen überall Geld geliehen und zusammengekratzt damit die Rechnung am Mittwoch vor
Schulbeginn bezahlt werden kann :-)  Fast keiner bezahlt (wie z.B. ich) gleich alles für das aktuelle Schuljahr,
denn die Schule könnte ja abbrennen oder durch Erdbeben / Taifun zerstört werden so hätte man auch das Geld
verloren :-)  
 
02.10.16Was gibt es neues auf den Philippinen? Jeden Tag ist etwas

Regen angesagt

und jeden Tag sehe ich fast nur
Sonne und 32-34C. Also die Wetterfrösche sind auch nicht mehr so genau. dafür gab es z.B. nur heute bis jetzt
16 Uhr, 11 Erdbeben auf den Philippinen, das Stärkste war 4.6 gemessen. Wenn ich da die

Schlagzeile im Blick


von dem einen Minibeben in der Schweiz lese mit 3.4 ;-) ;-) Bis jetzt hatten wir nichts zu meckern. Die Regen und
Taifunzeit war mehr als milde, speziell in den Visayas, dort wo ich wohne. Aber die Taifunzeit kann locker bis in
den Dezember gehen wie z.B. 2011 wo es bei uns alle Korallen grossflächig zerstörte und auch 2012 kam noch
ein Taifun bei uns durch und gab den Tauchrevieren  wieder eines auf's Dach :-(  Im Moment braut sich wieder
etwas grösseres zusammen. Noch weit weg aber das kann sich ändern. Sogar

die Meteokarte war um 08:30


noch nicht aktuell... (normal um 08:00) vielleicht musste man länger an den grossen Wirbeln zeichnen :-) :-)
 
28.09.16Hi Cool ich denke ich bin in der U-Bahn von Seoul :-) Warum? Nach ein paar Formularen, 2 Bürobesuchen und
etwas "strenger" Argumentieren wurde nun das Internetabo von 5 auf 15 Mbps herauf gestuft. Wow das ist so
in etwa der Minimumspeed in der U-Bahn von Seoul ;-) Klaro die Messung ergab 14.8 aber nur wenn es nicht
regnet, da bricht es vielfach zusammen. Aber wenigstens etwas (von der Steinzeit ins finstere Mittelalter)
Auch wird nun extrem auf Parksünder Jagt gemacht.... wo doch keine Regeln und kaum Signalisation gibt.
Es gibt sogar eine Facebookseite mit dem Tittel:

Ich parke wie ein Idiot in Dumaguete


Das Wetter hält sich sehr gut,

die grossen Taifune

gehen aussen vorbei und auch das letzte grosse, sehr nahe
Erdbeben mit 6.5 hat keine Schäden verursacht. Dieses Jahr gibt es wieder einen Erdbebenrekort auf den
Philippinen. Leider funktioniert der

Staatliche Server des Philippinischen Erdbeben und Katastrophendienstes


fast nie, so kann ich auch keine Zusammenfassung runterladen :-(  Das ist eben aktiver Katastrophenschutz...
wenn etwas ist, so kommt man zu keinen Infos ausser im

YouTube / Facebook

von den Leuten selber :-(
 
22.09.16Hilfe!!!  und SORRY!!!  Ich habe was verändert und somit wurde meine Hompage nicht ans richtige Ort geladen!
Habe heute wieder etwas rumgewurstelt und den Fehler bemerkt. Nun sollte es wieder funktionieren und die
New's über mich, die Familie und die Umgebung wieder lesen und miterleben können. Nicht aufgepasst und
nicht kontrolliert....  
 
15.09.16Bei uns ist immer etwas los.... heute ist der Geburtstag von Lisi. Was sie nicht so recht geniessen kann. In
der Schule herrscht ein grosses Konkurrenzdenken und der Druck ist gross. So muss sie viele Aufgaben
bewältigen. Auch die Wochenenden sind vielfach mit Projekten zugepflastert, so vergeht die Zeit wie im Fluge!
Anna und Lisi haben wieder sehr gute Zeugnisse nach Hause gebracht. Das ist der Lohn für die Strapazen ;-)
 
08.09.16Ich denke die eigentliche Arbeit beim Reisen kommt danach, wenn man die Fotos und Videos auswertet und
zusammenstellt. Alles soll noch etwas nachbearbeitet werden (wenn man wie ich vom Fotografieren nichts
versteht) um etwas das Erlebte wiederzugeben. Jeder weiss es selber, die Erfahrungen kann man nicht mit
Bildern vergleichen!!!  Aber trotzdem kann man sich mal kurz 5 Minuten ein paar Impressionen von anderen
Orten anschauen. Hier meine

Diashow von Seoul Süd Korea 2016

.  
Beeindruckend war nicht nur die Mischung von alt und neu, dem historischen Kulturgut und der Moderne,
Nein auch der Besuch der DMZ zu Nordkorea beeindruckte mich sehr!!  Neben fast nur ganz guten Eindrücken
der Menschen, der Stadt und den Parks war auch das lokale Essen der Hammer für mich!!
 
06.09.16Juhuu zurück aus Korea (Seoul)! Wieder machte ich einen Kurzurlaub in einer anderen Welt!!
Wie kommt es eigentlich dazu? Ganz einfach... nach 9 Jahren kenne ich die Umgebung etwas, habe so ungefähr
300'000km mit dem Auto oder dem Töff gemacht, nicht zu vergessen die 3786 Tauchgänge und die vielen be-
suche der heissen Quellen und Strände. So stöbere ich etwas im Internet, das inzwischen nicht mehr an einen
Netzwerkversuchsaufbau erinnert und Buche freie Plätze zu sehr günstigen Preisen. Cool... so besuche ich
Orte die ich schon länger nicht mehr besuchte oder ich immer gerne genauer angeschaut hätte. Natürlich
ist es viel einfacher alleine, nur eine Umhängetasche und ohne die Familie in den Städten rumzustöbern.
 
01.09.16Eine andere Welt!!  So könnte man es sagen. Aber nach langem Reisen (speziell auf der Philippinischen Seite)
habe Seoul erreicht und bin schon die ganze Nacht rumgelaufen. Die Stadt ist riesengross aber sehr vielseitig
und ihr glaubt es nicht um 03:00 Uhr bin ich durch den Park auf den Berg hinauf gekrakselt zum N-Tower...
nein, ich war nicht alleine. Einige sehr alte Jogger waren schon dort oder kamen durch den Wald gelaufen um
dort die täglichen Morgenübungen zu machen.
 
31.08.16Von Dumaguete nach Cebu... wie immer zuerst mit 2 Minibusse zur Fähre, auf der anderen Seite in den grossen
Bus und ca. 4 Std. lang rüttel und schüttel. Die vielen übergewichtigen, kugelrunden Filippinos passen kaum
noch in die Sitze und das erste was sie machen ist alle Lüftungen der Aircon voll zu öffnen. Tja... nach ca. 2 Std.
war die Freude zu Ende. Die Aircon die wohl mit dem Kühlen auf 15C überlastet war gab den Geist auf und 20 Min.
später war es schon 40C (so die Anzeige) das war ein schönes Schauspiel... also jammern und stöhnen können
die Neureichen kugelrunden hamburgergeschädigten wie Weltmeister!!!
 
Auf dem Flughafen in Cebu ist es wie immer... kalt, laut und zu wenig Platz für alle. Alles soll modern sein... aber
auch wenn man kein Gepäck zum einchecken hat, alles im Vorfeld elektronisch erledigte und die Bordingkarte
in voller Pracht auf dem Smartphone zu sehen ist, muss man trotzdem für diese anstehen, damit jeder sein
Zettel daran anheften oder wegreissen kann. Warum soll man diese Arbeit den Flugfirmen abnehmen wenn
man danach trotzdem schikaniert wird??

20.08.16Auch die Video's von meinem längeren Tripp sind jetzt im Netz. Der zweite Teil von

Massaplod Nord

und auch

Ginama Point (all die alten Autoreifen)

kann man nun anschauen. Beides sind beliebte Tauchspot's die einfach
zu erreichen sind. Die Sicht war recht gut aber die Korallen werden erst in Jahren wieder grössere Flächen
bedecken, wenn es in der Zwischenzeit keine grösseren Stürme gibt. Meeresbiologen haben ja nichts gutes
zu berichten was den Rückgang der Korallen angeht. Die Wassertemperatur ist im Moment ca. 29-30C und dies
ist der Punkt wo die Korallenbleiche einsetzten kann..... Also dann schaut euch

Massaplod 2

und

Ginama

an.

Habt Ihr spezielle Wünsche über einen Tauchplatz, dann schreibt mir, mache dann ein Video davon :-)
 
17.08.16Heute hat mich nichts gebissen ;-) dafür habe ich 7 Schildkröten und 2 Frogfische gefunden... war ja auch wieder
150 Minuten unterwegs mit einer 15l Flasche.
Massaplod ist in Dauin und es gibt ein Nort und Süd. Im nördlichen Teil gibt es den ersten Teil (Südlicher) von
dort ist dieser Video. Es wäre der perfekte Ort um Korallen zu züchten. Leider finden diese dort nur Steine, so
werden sie bei grösserer Brandung umgedreht oder ganz zerstört :-( Im Sand und Seegras gibt es einiges zu
finden (meisten) Heute 7 Schildkröten und ganz viele Blaupunktrochen. Die neuen Bouldertürme sind noch zu
neu aber wir hoffen, dass dies das Zuhause von Korallen sein wird (in ein paar Jahren). Heute gab es dort 2
Frogfische und ganz viele Korallenfische. Das Traurige kommt erst, dort wo die Riffkannte ist und die eigentlichen
Korallen gewesen wären, da wird alles durch die Fischer und Taucher flach gemacht, denn dort ist das Ende des
Sanctuarys. Die Makrofotografen freut es, die wollen nur die Kreaturen nicht die Korallen... sonst würden sie sich
nicht für ein Foto rücksichtslos hinlegen :-( (heute wieder gesehen)
 

Schau das Video an, so kannst Du sehen wie der Tauchplatz ist

.
 
15.08.16Der öffentliche Strand in Dauin sollte einmal eine Bereinigung wie in Thailand erhalten... aber solange es Touris
gibt die man abzocken kann wird sich dort nichts verbessern eher im Gegenteil. Unter Wasser ist es im Moment
sehr bescheiden. Die Wellen haben den Sand gewaschen und somit sind all die Makrokreaturen weg... wohl in
den Ferien ;-)  Die Saison ist ja bekanntlich Februar - Juni. Die künstlichen Riffelemente werden im Moment vom
Sand fast ganz verschlungen. Aber für die Jungfische bieten die Höhlen Schutz, cool!  Die andere Seite ist der
Anfang (Nordseite) des Sanctuary von Dauin. Trotz sehr langer ruhiger See wachsen dort die Korallen nicht
wie z.B. in Massaplod, es sieht immer noch extrem traurig aus.

Schaut euch den Video an und entscheidet selber


ob Ihr dort Geld fürs Tauchen investieren wollt. Speziell wenn Ihr keine Makrogurus seit :-)
 
13.08.16Oh, die letzte Woche währe nicht nötig gewesen. Zuerst hat mich am Freitag den 5. Aug. ein Titan Triggerfisch
von hinten angegriffen und mir ein ca. 1.5cm langes und 5mm breites

Stück Kopfhaut am Hinterkopf

wegge-
bissen :-(  Habe in 26m Tiefe eine Schnecke bestaunt und den Fisch oder sein Nest nicht gesehen. Hat schon
etwas geblutet aber habe das Maskenband über die Wunde gemacht und noch über 1 Stunde weiter getaucht.
Nach 1.5 Std. gings nach oben wo mich alle etwas komisch anschauten ;-) aber ausser gaffen wie die letzten
Affen war ja nichts zu erwarten. Nun zu Hause Wunde auswaschen, sehr gut desinfizieren und mit künstlicher
Haut fixieren. Ja, am nächsten Tag gings dann nur ins Kaufhaus, wo ich mir eine Grippe eingefangen habe.
So wurde die Woche zu Hause durchgesäucht und ich kam nicht auf dumme Gedanke wie z.B. Tauchen oder so!
Die Kinder hatten sowieso 4 Tage Prüfungen und alles was unregelmässig. Aber heute bin ich wieder fit wie
Nachbars Lumpi :-)  Der Grippevirus ist besiegt und meine Kopfhaut ist schon tüchtig nachgewachsen. :-)
 
01.08.16Häppiii Burzeltag für die Schweiz.... 725 Jahre alt und hat vielem standgehalten! Auch in den Phippsen wird von
vielen über das Internet beobachtet was in dem kleinen Ländli alles läuft. Über diverse Webcams weiss ich auch
immer wie das Wetter ist und so sind wir hier gut informiert.
Wir haben im

Moment Regenzeit

, aber bis jetzt ging es sehr gut ab. Meist etwas regen in der Nacht und durch den
Tag wechselhaft. Zum Tauchen ist es nun nicht mehr so gut, da der Regen die Sicht durch Sedimente aus den
Flüssen stärker ins Meer bringt und somit trübt! Aber sonst ist alles OK. Die Kinder lernen sehr gut und haben
an allem Interesse. So gibt es immer viel zu erledigen und zu tun.
 
23.07.16Mit dem Töff in die Berge zu den Twinlakes, Casaroro oder zum baden in die heissen Quellen, ein wenig tauchen
mit den Seepferdchen spielen oder die Frogfische enttarnen aber auch zwischendurch in der lauten lärmigen
Stadt Dumaguete ein Kaffee oder Bier trinken. So sieht der Alltag im Moment aus. Von Regenzeit ist gerade nichts
mehr zu spüren. Am Abend wird gekocht und die Kinder erzählen von der Schule. Es gibt jeden Tag viele Haus-
aufgaben zu erledigen. Mit den Nachbarn wird geplaudert und manchmal etwas getrunken, aber auch zusammen
kleine PC-Problemchen behoben oder was es sonst noch alles so gibt. Dabei haben wir herausgefunden, dass
der Link für die Singapur Diashow nicht funktionierte. Also

nochmals Diashow Singapur

. Auf HD einstellen :-)

Nun hat es mich wieder etwas gepackt.... ich schaue überall nach Schnäppchen um eine weitere Stadt in Asien
zu besichtigen. Welche es ist... das verrate ich bald, denn ich Fliege in 4 Wochen schon wieder!!
 
18.07.16Die Regenzeit mit ab und zu Regen in der Nacht und am Tag Sonne ohne Ende ist doch was gutes :-) Da auch
kaum Touristen hier sind (ausser den Chinesen / Koreaner) kann man ungestört tauchen. So hatte ich heute
mit 4 Schildkröten eine Sitzung in einer Seegraswiese, mit einem seltenen Frogfisch verstecken und mit einem
grossen Seepferdchen fang mich gespielt. Auf meiner 2 Stündigen Tour wurde ich von einem Barrakuda
und von einer Sepia beobachtet. Es gab noch vieles mehr. Alleine ist das Tauchen einfach am besten. So kann
man den Chinesen beim Chaostauchen kurz zusehen und dann in eine andere Richtung abtauchen. So muss
man sich nicht aufregen, aber die Zerstörung sieht man dann beim nächsten Tauchgang :-(
 
16.07.16So, einmal fertig mit im Haus hocken.... RAUSSSSS!!!  So fuhr Abi zuerst weit den Berg hinauf zum Ausgans-
punkt wo wir zu einem

Wasserfall hinkrappelten

. Zuerst viele, ganz viele hohe und steile Stufen runter und dann
dem Bachbett entlang über Stock und Stein und 3x Querung des Flusses...

OHH da waren wir beim Casaroro!


Baden im kalten Wasser (24C) und wieder zurück.  Ein Tag spätter hatten Abi und Anna tollen Muskelkater :-)

15.07.16Wenn es hier regnet, dann surfe ich etwas im Internet und habe gleich einen

Flug nach Singapur

für 80$ gesehen
und gebucht. So kam es, dass ich für 4 Tage nach Singapur ging um dort die Stadt zu erkunden. Ich dachte mir,
dass ich mir was gönnen würde und mich im

Marina Bay Sands

niederlasse. Ist nicht gerade ein Schnäppchen,
aber für 2 Nächte. So buchte ich über Hotelreservierung.de die jedoch die Buchung verschlammten und mir nur
noch ein viel teureres Zimmer anboten. Also nie wieder etwas von Hotelreservierung.de, denn diese Säcke hatten
nur Ausreden und sonst nichts. Also dann 1 Tag vor dem Abflug noch ein anderes Hotel buchen und am nächsten
Tag nach CEBU. Der

Nachtflug startete mit 3 Std. Verspätung

so fiel mein Plan in

Singapur auf dem Flughafen


kurz zu schlafen auch weg. Ca. 05.00 war ich doch noch angekommen. Gerade genug Zeit um Geld zu wechseln
und eine

MRT (U-Bahn) Karte

zu kaufen. Mit dem ersten Zug direkt ins Herzen und dort erwartete mich eine super
Stimmung. Rund um den Hafen funkelte es nur so. Also sofort viele Fotos  machen, solange die Stimmung noch
so cool ist. Als die Sonne aufging mal kurz ins Superhotel. Ja, innen war es nicht wie erwartet. An der Rezeption
wurden mehr abgefertigt als an einem schönen Tag an einem Skilift ;-) Auch waren die Billigzimmer (799$) wie
Bienenwaben zusammengepfercht. Trotzdem gönnte ich mir eine Milch und 2 Brötchen für 12$ dafür im Papp-
teller :-)  Also ging es mal auf die Rückseite in den

bekannten Bay Garden (Park)

.
 
Das wiederum war das tollste was ich bis jetzt in Park's gesehen habe und ich besuchte den Ort jeden Tag zu
allen möglichen und unmöglichen Zeiten. Immer war es extrem faszinierend. 19:45 ist dort eine 20 Minuten
lange Show im

Avatar ähnlichen Zauberwald

. Das muss man gesehen haben!!
Im Gegensatz zu der täglichen Lasershow in der Front auf die man verzichten kann. Aber auch wenn die Laser-
Show nicht den Erwartungen entspricht, dort in einem Restaurant ein Bier zu trinken (Achtung 20$) und auf die
cool

beleuchtete Stadt mit den vielen Wolkenkratzern

zu schauen ist ein absolutes Erlebnis!!
 
Die weiteren Tage besuchte ich diverse Stadtviertel ausgiebig. Mit der U-Bahn hin und dann durch jede Strasse
und um jede Ecke. Teils habe ich 16 Std. gewandert, was gegessen und wieder gewandert. Bis ich zuletzt wirklich
total flache Füsse hatte :-)  Aber nun kenne ich die Gegend recht gut. Ob

Merl

ion

,

Einkaufsmeile

,

Chinatown

,

Little India

,

Singapore Flyer

,

Clarke Quay

,

Emerald Hill

,

Republic Plaza

,

oder der alte Bezirk, nicht viel habe ich
ausgelassen! Ja, in der Orchad Road hat die modernsten Einkaufspaläste aber Little India hat mir am besten
gefallen. So verging die Zeit schnell und ich war froh, dass es am letzten Tag etwas regnerisch war, so fuhr
ich schon am späteren Nachmittag total übermüdet und auf dem Hund zum Flughafen und zurück auf die
Philippinen. Ja, seit dem ich wieder da bin scheint auch die Sonne und ich düse mit dem Töff durch die Gegend!
 

Hier noch meine kleine Diashow von Singapur 2016

Wie immer auf HD einstellen :-)
 
03.07.16Auf den Philippinen ist der Beginn der Regenzeit. Im Moment haben wir öfters mal Schauer für 1-2 Std. dann
wieder Bewölkung und Sonne. Meist regnet es in der Nacht oder am frühen Morgen. In Dumaguete haben
wir bis jetzt noch keine extremen Niederschläge gehabt wie z.B. in

CEBU wo teilweise die Autos

bis zur Scheibe
im Wasser standen :-(  Ab und zu werden von den Bergen grössere Sand, Erde, Kies und Geröll über die
Strassen geschwemmt, aber das ist sehr lokal.

Dafür ist es mit ca. 29C nicht zu warm

.  
 
 
 
 
   
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
END

15541911_10154371779759833_3983425134385698267_n
15541911_10154371779759833_3983425134385698267_n
1012740_10151821329758803_1422843510_n

Blog, Links & Bildern