(C) Gino Keller
 
 
 

28.06.16So, endlich ist alles wieder wie es sein soll auf meiner Homepage, wie immer viel Spass!!!
 
20.06.16Danke allen viel mals, die mich wieder pünktlich daran erinnert haben, dass ich wieder 1 Jahr älter geworden bin!
Es macht mir jedoch überhaupt nichts aus, im Gegenteil, geniesse jeden Tag wie auch immer ich kann ;-)
 
18.06.16Habe schon lange nichts mehr geschrieben in meinem Blog. Die Rückreise ging viel besser als ich dachte, denn
in Manila gab es nun eine neue Routenführung für den Transferbus, so waren wir sogar zu früh im Terminal 3.
 
In Dumaguete angekommen wurde zuerst etwas relaxt und dann ging es auch schon los mit dem ganzen Stress
des Einschreiben für die Schule. Da wir Lisi auf eine neue Schule versetzten, gab es noch Eintrittsprüfungen,
Gesundheitstests und Röngenbilder zu machen und wieder 1001 Formulare, Schalter, Schlange stehen und in
jeder Ecke bezahlen....  Nun seit 10 Tagen lebt sich der Schulalltag langsam ein.
Ich reparierte noch das Eine und Andere an der Hundehütte und war viel mit dem Töff unterwegs. Die Ferienbilder
wurden zu einer

Diashow zusammengestellt

und so verging die Zeit im Fluge.
Da sich mit dem teils schlechten Internet diverse Fehler in die Berichterstattung geschlichen haben
(Verknüpfungen und Bilder) ging die Kontrolle etwas länger und so mussten alle etwas warten, sorry!
 
04.06.16DANKE, DANKE, DANKE!!! viele Male an all unsere Freunde die uns sooo wundervoll empfangen, bewirtet,
beherbergt und zu den lokalen Top Spots rumgeführt haben!!! IHR alle habt diese Reise zu dem gemacht,
was wir und besonders Lisi und Anna nie mehr vergessen werden!!! Nun werden die Eindrücke und Erleb-
nisse zuerst verarbeitet.

Diese Diashow

wird uns immer an die schönen Ferien 2016 in Deutschland erinnern.
Wir wünschen allen nur das Beste   Gino, Abi, Lisi & Anna
 
02.06.16Heute ging es noch zum Flughafen, in ein schönes Hotel, das Auto abgeben und sich zu reorganisieren. So
gab es am nächsten Tag nichts zu tun als auf den Flughafen zu gehen und sich nach Hause fliegen zu lassen.

Diashow

 

Bild von

h

eute


 
01.06.16Der zweitletzte Tag von unserer Deutschlandtour war regnerisch. Aber weder beim laufen und Besichtigen der
letzten Altstadt, Schlösser und schönen Plätze noch zum grillieren wurden wir verregnet. Mit Bettina gab es viel
zu lachen, zu schnattern und viele New's auszutauschen. Besonders über das Tauchen, die Tauchplätze und
Resorts ;-) gab es doch einige Sachen zur Richtigstellung ;-) Ein Eis und ein grosser Kuchen gab es auch noch..LECKER gewesen!  

Diashow

  

Bild von heute



31.05.16Vor einem Jahr waren wir mit dem Chinesenbus in Frankfurt und haben die Stadt in 5 Minuten angeschaut :-)
Aber dieses mal hatten wir den ganzen Tag Zeit und haben viel entdeckt. Auch hier fanden wir den Mix von alt
und neu super schön! Also wenn ich da mein Interlaken anschaue, dann kann man nur den Kopf schütteln.
Nach dem Trip wurde wieder ein Grill angeworfen und ein Weizenbier geöfnet :-)  

Diashow

 

Bild von heute


 
30.05.16Wir haben von den vielen Unwettern in der Nacht nichts mitbekommen. Glück gehabt! Wir entschlossen uns
heute direkt nach Frankfurt zu fahren. Mit einem kleinen Stau, stärkerem Verkehr und kleinen Regenschauern
ging es trotz allem sehr gut voran. Klaus, der Kampftaucherfreund wartete schon auf uns. Meine Girls wurden
von seiner Frau (Philippina) auch gleich entführt und wir zwei haben etwas Ruhe, sprechen über das Tauchen
und beide wursteln etwas am Computer rum. Auch hier gibt es Internet das super funktioniert,

nicht wie im Hotel


in München wo keiner hingehen soll der das Internet benutzen muss oder möchte

!!!

Diashow

 

Bild von

h

eute


 
29.05.16So, jetzt kommt's!! Am nächsten Tag entführten sie uns zuerst zu einer Feuerwehrauto Parade mit über 400 meist
roten Autos und dann in's Weltberühmte Münchner Hofbräuhaus (das Zentrum des Bieres in diesem Universum).
Natürlich bestellten wir eine Mass! (1 Liter). Dazu noch eine Brezel und einen Teller lokale Spezialitäten. Wie
Ballone rollten wir noch zu einem speziellen Eisladen (nein nicht er Gino Stand :-) ) und suchten noch eine Ecke
im Magen für eine feine Kugel..... als die Sonne langsam verschwand, ging's zurück in's Hotel. Zur Zimmertüre rein
und draussen fing es an zu schütten :-) Glück gehabt!!   

Diashow

  

Bild von heute


 
28.05.16Noch ein Zmorge mit meiner Mutter zusammen und dann reiste sie wieder zurück in die Schweiz. Wir besuchten
ein Naturschutzgebiet und machten dort eine Wanderung und besuchten dann Romy & Karsten. Hier machte
uns der Obergrillmeister Karsten viele feine Sachen auf dem Supergrill. Natürlich immer mit einem Weizenbier
abgerundet!, Danke danke!!   (Wir waren alle Kugelrund)  

Diashow

 

Bild von heute


 
27.05.164 Frauen und ich besuchten die schöne Stadt München. Das war wirklich schön. Die Sonne weckte uns, als wir
zur S-Bahn gingen gab es ein paar Tropfen aber in der Stadt 27C und viel Sonne. Wir sahen viel schöne Häuser,
Plätze, Kirchen, Strassen, Türme und Parks.... Sogar Wellenreiten gibt es im Englischen Garten, Cool!!
Als alle nur noch langsam hinterher zottelten gingen wir zum Hotel zurück und assen ein sehr gutes Nachtessen.
Danke Ma für den Besuch, das war eine super Überraschung gewesen.

Diashow

 

Bild von heute


 
26.05.16Neben der Sonne und dem Wärmeeinbruch gabe es heute eine grosse Überraschung für meine Girls. Nein, nicht
dass wir schneller als der Blitz waren, sondern dass in München (wo wir jetzt sind) meine Mutter ins Hotel-
zimmer kam, dass war vielleicht was. Das alles zeitlich klappte, musste ich noch etwas zaubern. Ich hatte eine
andere Distanz im Kopf, 200km von Braunschweig nach München. Es sind aber 600km und somit mussten wir
Helmut und Marianne früher verlassen als geplant, sie mussten sogar noch früher als gewohnt aufstehen, SORRY
Dann galt es noch etwas Zeit gutzumachen gegenüber der Navikalkulation, no problem! Reichte sogar noch um
Kartoffelsalat & VW-Curry-Würste an der Sonne zu essen (Danke Marianne). Mit der Mutter zusammen spazierten
wir vom Hotel in die Fussgängerzone und assen etwas gutes zum Znacht.

Diashow

 

Bild von heute


 
25.05.16Wow, heute gab es wieder sehr viel zu bestaunen und zu erleben.

Braunschweig

stand auf dem Programm mit
der sehr schönen Innenstadt. Danach mit Helmut, Marianne und Udo die

VW Autostadt

besucht mit Betriebs-
führung. Die Roboter haben meine Girls extrem beeindruckt!! Natürlich haben Uwe, Helmut und ich das Thema
Tauchen auf den Philippinen auch durchgenommen ;-) Bei einem guten Nachtessen wurde noch tüchtig gelacht
und nun die Bilder verarbeitet!!! Also wir haben wirklich das Glück so viele gute Freunde zu treffen, Danke an alle!

Diashow

 

Bild von heute


 
24.05.16Nein, heute war Eiszeit angesagt. Ja richtig, am Morgen haben wir kurz rausgeschaut um den Wasserstand zu
kontrollieren (REGEN). Also länger schlafen was meinen Girls passte. Danach zurechtmachen, reorganisieren
und als es heiter wurde in die Stadt. Bei einem Chinesen/Vietnamesen wurde der Hunger so gross, dass wir das
Mittagsbuffet ausprobierten. Also der absolute Hammer!!  Wer in Glückstadt oder Umgebung ist sollte dort Essen
gehen. Für ca. 6€ ein super Buffet mit Getränk, extrem freundliche Bewirtung!!! Kugelrund und sehr herzlich
verliessen wir das "Hoai Huong" und begaben uns zur Elbe hin wo es eisig durch die Kleider pfiff aber wir viel
Spass hatten. Besonders als eine ältere Frau zu mir sagte: Die 3 Kinder dürfen den Hund schon streicheln und
im ein Läckerli geben :-)  :-)    (Abi das 3te Kind)   

Diashow

 

Bild von heute


 
23.05.16Mit regen aufgewacht, mit Bewölkung nach Hamburg gefahren, teils mit Sonne eine ausgiebige Stadttour gemacht
während eines Gewitters das Nachtessen genossen und wieder zurück bei Sonne und leichten Wolken.
Ja so ein Hamburgtripp ist cool. Alte und neue Häuser, Plätze, Strassen und Stadtteile wechseln sich ab. Es war
schön und hat uns allen viel besser gefallen als Berlin. Natürlich gab es auch Eiscreme dazwischen.

Diashow

 

Bild von heute


 
22.05.16Die Anreise nach

Glückstadt

ging wieder mal wie im Flug. Dort angekommen machten wir gleich eine Erkun-
dungstour. Danach besuchten wir Gardi & Wolfgang. Für den nächsten Tag war starker Regen angesagt... nicht
mit uns. Blauer Himmel und los! Eine grosse Schleuse besichtigen, dann nach Friedrichskoog-Spitze wo wir
im Sumpf des

Wattenmeeres

rumtobten und wieder zurück. Gardi & Wolfgang zeigten uns danach die Umgebung
von Hamburg und die

Speicherstadt

. Der Besuch des

Miniature Wunderlandes

hat meinen Girls extrem gefallen.
So wurde es wieder einmal spät und nach dem Fotosortieren wurde kein Bericht mehr  gemacht.

Diashow

 

Bild von

gestern

 

Bild von heute


 
20.05.16Morgens mal raus und heute mal eine grössere Rundreise mit dem Auto über die vorgelagerten Inseln. Viele
Stopp's in den schönen Kurorten, Naturparks, Stränden und Pier's mussten sein. Natürlich gehörte immer noch
ein kleinerer oder grösserer Rundgang dazu. Später gab es gleich 2x Kaffee und Kuchen, viel zu erzählen und
noch mehr zu lachen. Es war wie auf den Phippsen mit Gundula & Jürgen aber auch mit deren Freunde hatten
wir viel Spass, Danke Euch! Das Kreuzfahrtschiff AIDA wollte leider nicht auf uns warten, aber wir haben es aus
dem Hafen begleitet. Dafür fanden wir gerade noch einen freien Strandkorb und 1x1m für unser Badetuch an der
riesigen Beach mit extrem feinen Sand ;-)  Nun wird gepackt und morgen geht es weiter.

Diashow

 

Bild von heute


 
19.05.16Mit dem Fahrrad haben wir heute viele unterschiedliche Lebensräume durchquert. Dünen, Strand, Wälder, Moor
und Wiesen. Wir hatten viel zu sehen und noch mehr zu treten. Wenn man nicht immer aufpasst, dann hört Abi
hinten auf dem Tandem einfach auf zu treten und ich bewege dann dann die ca. 150kg selber... ufff. Aber auch die
Kids hatten am Ende genug vom radeln und waren froh ein grosses Eis zu essen. Das wir heute wieder ganz
blauen Himmel hatten muss ich wohl nicht erwähnen, siehe Fotos: Nach einem super Nachtessen im Garten
ist Abi schon vor 19:00h am schlafen. Ich und die Kids sind noch etwas im Netz.

Diashow

  

Bild von heute


 
18.05.16Von Berlin nach Graal-Müritz ging im Schwupps :-) Der Himmel war ganz blau und etwas wärmer war es auch.
Wieder herzlicher Empfang der Vermieter und dem halben Tauchverein von dem super schön gelegenen Kurort.
Nach einem Bier ging es schon an den feinen Sandstrand wo schon welche in Badehose das Schwitzen übten!
Dies bei ca. 15C und gefühlten 10C... Wenigstens sah ich keinen mit Sonnenbrand ;-) Lokale Fischspezialitäten
wurden etwas komisch angeschaut, denn wenn kein Kopf und keine Augen dran sind??? Sehr suspekt!!
Morgen erkunden wir die Umgebung etwas weiter.

Diashow

  

Bild von heute


 
17.05.16Berlin ist gross... sehr gross!! Wir sind mit der S-Bahn in die Stadt (das war schon cool) aber dann bei sehr be-
decktem Himmel losgelaufen, fotografiert und weiter gelaufen und und und... wir haben eine grössere Wanderung
als in der Bastei gemacht, Uff! Dann wieder U-Bahn und S-Bahn, Nachtessen und gerade jetzt noch ein Eis!
Den ganzen Tag war es kalt, aber nur etwa 10 Minuten lang hatten wir leichten Nieselregen :-)

Diashow

 

Bild von heute



16.05.16Juhuu ich habe alle meine Weiber wieder. Abi konnte nicht mal Fotos machen so aufgeregt war sie. Wir haben
die Kinder beim Packen und aufräumen überrascht. Nach dem Verabschieden fuhren wir fast ohne Verkehr nach
Berlin. In den 3 Stunden (mit Zwischenhalt) gab es sooo viel zu berichten was Sie alles erlebten und gemacht
haben und anders ist und und und!!! Wir lachten und staunten und lachten wieder!!!! Nun sind wir im Hotel nähe
von Berlin und reorganisieren uns zuerst einmal, die Kinder duschen nach paar Tagen wieder mal den restlichen
Waldboden ab und danach gehen wir essen!! Das Netz ist deutlich besser und schneller hier im Check In Berlin.
Morgen geht es in die Stadt, mal sehen was uns da so alles erwartet ;-)

Diashow

  

Bild von heute


 
15.05.16Der letzte Tag in Dresden begann mit etwas Regen. Nach dem Zmorge noch etwas am Computer wursteln, dann
raus in den grossen Park und das wunderschöne

e-VW Zentrum

besichtigen. Danach besuchten wir nochmals
das Szeneviertel und wir kehrten bei einem Inder zum Essen ein. Der anfänglich fragende Gesichtsausdruck
wich schnell als Abi das Essen versuchte :-) Nun bereiten wir alles für morgen vor um unsere Kinder wieder
im Waldferienlager abzuholen. Bin gespannt was Die alles erlebt haben...   

Diashow

  

Bild von heute

 
14.05.16Ihr glaubt es nicht, aber es ist schon wieder gutes Wetter. Wechselt von bewölkt bis sonnig ;-) Aber ein eisiger
Wind zieht durch die Kleider und lässt uns im Dresdener Szenenviertel, aber besonders beim Märchenschloss
Morizburg / Fasanenschlösschen und dem Wildgehege fast zu Eiszapfen erstarren. Mit Mandy und Ihrem kleinen
lustigen Racker spazierten wir lange durch das schöne Areal und hatten viel zu lachen :-) Abi war froh einen
Kinderersatz zu unterhalten, denn Ihre kommen erst in 2 Tagen aus dem Ferienlager zurück.

Diashow

 

Bild von heute


 
13.05.16Da Regen angesagt war, plante ich einen Besuch einer Eisenerzzeche. Trotz Sonne und blauem Himmel (wie
immer) starteten wir über Felder und durch Wälder zur Besuchermiene. Alles war super. Besonders im Zeitalter
von 4K wurde im Visitorzenter ein guter, informativer aber unscharfer und verwackelter wohl kopierter Super8
Film präsentiert :-)  Also an alle Filmgurus, wenn ihr mal was gutes machen wollt, dann helft den Leuten dort und
macht den Film nochmals aber in aktueller Qualität!!! Mit sehr viel Herzblut hat uns der Guide alles mögliche er-
zählt und kurzweilig viele Informationen vermittelt, Danke! Aber plötzlich fing es an komisch zu riechen und
irgendwo aus dem Untergrund kamen Gase in den Stollen. Schnell, schnell ging es wieder zurück. Nichts war
passiert und der sehr erfahrene Guide hat super reagiert. Es war uns etwas schwindelig und die nächsten
Rundgänge wurden abgesagt bis ein Spezialist die Gase analysiert und das Risiko einschätzen konnte.
Danach ging es in die Tschechei und gegen den Abend wieder zurück nach Dresden wo der Hunger sehr
gross war :-)

Diashow

  

Bild von heute


 
12.05.16Diesen Tag wird dem Entspannen und Relaxen gewidmet! Nach dem Besuch des Zmorgenbüffets fuhren
wir ca. 45 Minuten bei Sonne und blauem Himmel über kleine Landstrassen in eine

Saunaparadies

. Das war
was neues für Abi. Obwohl es anfangs nur ganz wenige Gäste hatte war es für Sie etwas verwirrend so viele
füdliblutte Ärsche zu sehen ;-)  Wir versuchten diverse Saunen aus und dazwischen sprudelten wir oder
genossen die Massagendüsen. Ein grosser sehr guter Salat mit einem grossen dunklen Bier dazwischen
gab wieder Kraft für die nächste Schwitztour. Beim zurückfahren gab es dann doch noch etwas Regen und
für morgen sollte es noch mehr Regen geben. Von den Kids haben wir nichts gehört, dann ist alles OK :-)
In der Sauna ist das Fotografieren verboten... damit keine Bilder ins Netz gelangen!  

Diashow

  

Bild von heute


 
11.05.16Das Wetter ist der Hammer!! Also nochmals was sportliches. Da Abi nicht Fahrrad fahren kann habe ich ein
Tandem gemietet. Zuerst wollte sie gar nicht... aber nach 100m ging das Gekicher los. Vielfach verlor sie den
Kontakt zu den Pedalen aber Sie viel wenigstens nie vom Bock ;-)   50km war der Trip und als es wieder ein
Gewittergesicht gab war es Zeit für ein Bier und eine Wurst. Mit den Hebammensättel auf dem Bike konnte ich
nichts anfangen und nun tut mir der Arsch weh und Abi alles ausser die Kiefermuskulatur  :-)  

Diashow

 

Bild von heute


 
10.05.16Heute erfüllte ich mir ein Traum. Nicht zum

klettern aber wenigstens zum wandern

. Es war super! Früh raus
und auf der ersten Etappe alleine in Begleitung mit den Vögel und deren Gezwitscher unterwegs. Bei den Zapfen
angekommen waren auch schon die Kaffeefahrtbusse dort. Zum Glück waren diese nicht so schnell unterwegs,
so gab es doch noch Bilder ohne Ü90 Begleitung ;-) Die

Bastei

ist wirklich umwerfend, das kleine Brycecanyon
von Deutschland. Die Wanderung durch hellgrüne Mischwälder, neben, auf und unter coolen Gesteinsforma-
tionen hat auch Abi fasziniert. Bis 2km vor dem Ende (Trip ca. 20km lang) war sie wirklich super gelaufen... aber
dann kam der Absacker bis sie wieder im Restaurant sass :-)  

Diashow

  

Bild von heute


 
09.05.16Ganz blau, so war der Himmel heute Morgen. Also machten wir eine

Dampfschifffahrt

auf der Elbe nach

Pirna

.


Die gemütliche Reise war super. Die Kommentare über die Sehenswürdigkeiten links und rechts sehr interessant
und lehrreich. Der Besuch der Innenstadt, Kirche und Burg in Pirna passte auch, speziell das Mittagessen + Eis!
Ein grosses Bier auf der Rückfahrt verkürzte die Zeit und schon waren wir wieder in Dresden. Was kleines essen,
die Bilder und das Internet bearbeiten und für morgen vorbereiten.

Diashow

  

Bild von heute


 
08.05.16Nach dem Vollstopfen am riesigen Morgenbuffet ging es in die Sächsische Schweiz wo es Berge geben soll :-)
Die Kinder schauten und suchten  und fragten so: Sind Hügel auch Berge :-) :-) :-)  Aber als sie vor einer Säule
standen um daran zu klettern wurde es leise ;-)   Aber das Beste war als wir sie im Ferienlager abgaben :-)
Die Kinder waren nur etwas verunsichert aber Abi vergass das fotografieren und machte einen Lätsch bis zum
Boden. Ich schickte die Kinder zu den Anderen und packte Abi in's Auto und wir führen nach Dresden zu einem
Bier und einer GROSSEN Pizza. Danach noch etwas rumstreunen und auf dem Weg in's Hotel kamen wir noch
an einer open Air Technoparty vorbei. Noch ein Bier und etwas mit der Masse mit hüpfen. Das ist wie ein Reset
für Philippinen und danach hat sie die Gofen vergessen ;-)  

Diashow

  

Bild von heute


 
07.05.16Von Eisenach nach Dresden fast wie im Flug und wie immer bei blauem Himmel und Sonne. Das

Cityhotel

ist
wirklich nur 5 Minuten vom Zentrum mit all den historischen Gebäuden entfernt. Aus dem 4ten Stock haben wir
einen coolen Überblick. Natürlich besichtigten wir schon die Altstadt und die wichtigsten Gebäude und Kirchen.
Eine Bratwurst und eine Brezel auf dem Markt bei ca. 25C war auch super. Nun etwas für morgen vorbereiten,
denn morgen stecken wir die Kinder ins Ferienlager :-)  und nochals ab in die Stadt zum Essen!

Diashow

 

Bild von heute


 
06.05.16Heute besuchten wir

ein Salzbergwerk

. Das war vielleicht etwas aufregendes und spannendes für die 3 Girls
aber auch für mich. 800m tief waren wir und besuchten die grössten Salzkristalle auf der Welt! Ich bin wirklich
sehr begeistert von der Organisation und der Präsentation.

Äusserst professionell wird das Ganze

gemacht,
aber trotzdem noch individuell genug so dass der Guide noch meine 3 Girls spontan mit Infos in Englisch
versorgen konnte, Danke!
 
Bei dem Wetter mussten wir am Nachmittag noch was tolles machen. Also nochmal in den Wald, aber dies
Mal

zum Klettern

. Die Kinder lernten schnell mit dem Kletterzeugs umzugehen, hatten riesen Spass und wollten
nicht mehr aufhören... die Quittung ist: Sie gingen selber früh schlafen :-)    

Diashow

 

Bild von

h

eute


 
05.05.16Gestern ging es ohne Probleme ca. 300km gegen Norden

nach Eisenach

. Vorbei an in der Sonne hell gelb
strahlende Rapsfelder, Wind- und Solaranlagen, schönen Burgen und Schlösser.... einfach schön. Die Ferien-
wohnung fanden wir sofort (Navi sei Dank). Bei bestem Wetter noch etwas in die historische Innenstadt und
zum Essen in die Ferienwohnung zurück.  

Diashow

 

Bild von

h

eute


 
Am Morgen mal aus den Federn und in den nahe

gelegenen Naturpark zum Wandern

fahren.  Die 30km zwangen
uns leider zu einer 1.5 Stündigen Zwangspause (Unfall) 10km vor dem Ziel. Dafür kenne ich nun das Bord-NAVI
und das Entertainment  System des Autos ;-)  Trotz allem war es danach noch ein super Ausflug!!  

Diashow

 

Bild von

h

eute


 
04.05.16Und wieder Sonne ;-)  Den letzten Tag bei

Andrea & Roland

besuchten wir den Nürnberger Zoo. Dieser ist
fantastisch angelegt. Zurecht wird er als einer der schönsten von Europa bezeichnet. Viel gesehen, viel Spass
gehabt und es gibt immer etwas zu lernen! Bensonders erstaunt war ich über die Frogfische die in einigen
Aquarien zu sehen waren... ich dachte genau diese kenne ich doch von meinen vielen Tauchgängen.
Also heute ziehen wir weiter aber zuerst essen wir ein gutes Frühstück.... Bye Schwabach / Nürnberg!

Diashow

 

Bild von

h

eute


 
03.05.16Heute war es wärmer und sonniger als die letzten beiden Tage. Genau richtig um Nürnberg mit den vielen
Kulturellen Sehenswürdigkeiten anzuschauen. Und wirklich, die Innenstadt ist modern aber bietet wirklich
viel Kulturelles, schöne Häuser und Kirchen und die Burg. Alles sehr sauber und trotz vielen Besuchern gab
es keine Hektik. Die Biergärten hatten viel zu tun, auch wir gingen zum Essen und auf ein Weizenbier in ein
Gartenrestaurant. Am Abend gab es noch grillen im Garten und wie immer etwas am Computer zu tun.

Diashow

 

Bild von

h

eute


 
02.05.16Der zweite Tag in Deutschland war ein Sonntag! Also etwas ausschlafen, Duschen, Frühstücken wie in einem
Schloss und dann ging es bei ca. 5C schon recht früh raus mit den Hunden laufen. Die schöne Altstadt von
Schwabach hat viel zu bieten. 700 Jahre alte Riegelbauten, schöne Plätze mit Eisdielen und Kaffees. Die Ruhe ist
einfach super! Natürlich wollten die 2 grossen Hunde etwas mehr als nur in der Stadt rumschlendern. Im Wald
und über Wiesen ging es und wir hatten alles Spass und viel zu erzählen. Ein Nachtessen (mit Reis) rundete das
Ganze ab. Danach besuchten wir noch

das Geschäft von Andrea und Roland

und schon waren wir wieder zu
müde um noch weiter auf zu bleiben. War ein super Tag und eine Ruhige Nacht voller Sandmännchen.

Diashow

 

Bild von

h

eute


 
01.05.16Dumaguete - Manila (wie immer über 1 Stunden Verspätung) :-(  In Manila totales Chaos, keine Taxis, hunderte
von Leuten die nicht abgeholt werden konnten. Auch wir brauchten vom Landen bis ins Hotel (4km weit weg)
3.5 Stunden (zum Kotzen dieser Ort)!  
Manila - Taiwan - Frankfurt  Langes warten in Manila, dann mit Verspätung nach Taiwan. Super sauber, perfekt
organisiert und ohne Schikanen zum nächsten Gate. In Frankfurt kamen wir gut an. Unsere Taschen waren bei
den ersten 10 die aufs Rollband kamen :-)  Bei der Herz Autovermietung war alles bereit. Kurze Abfertigung und
wir haben ein brandneues Auto der höheren Klasse bekommen (2500km). Zuerst mal das Navi füttern, die
wichtigsten Knöpfe und Assistenten begreifen und ab geht es mit sehr wenig Verkehr und zwischendurch mit
200km/h nach Schwabach wo wir nach ein paar Stopps sehr herzlich empfangen wurden!!
Wie in einem 5 Stern Hotel residieren wir hier und wurden zugleich zu einem Königlichen Diener entführt!!
Das Wetter war Sonnig aber bei der Landung ca. 2C und danach bis 17C.
Nach dem Essen waren wir doch schon langsam überreif genossen die absolute Ruhe und schliefen schnell
und sehr tief....   

Diashow

 

Bild von

h

eute


 
27.04.16Fertig mit Tauchen.... mein Körper muss sich entsättigen, nicht das ich noch im Flieger Deco-Krank werde!
Nun kann mein Gerödel mal wieder total austrocknen. Ich habe die allerletzten Buchungen gemacht, und nun
kann es bald losgehen. Zuerst an meinen Lieblingsort Manila, dann nach Taiwan Taoyuan International Airport
und von dort nach Frankfurt. Der Mietwagen wartet schon ;-)  Und dann geht es los: Städte, Bergwerke, Parks,
Flüsse, Meer, Berge (Hi,hi,hi) und viele ganz viele Tauchfreunde werden besucht. Ich bin sicher, dass wir über
so manche Geschichte und Geschehnisse rund um das Tauchen auf den Philippinen viel lachen können. New's
habe ich ja genügend :-)  Das Wichtigste ist aber, dass die Kinder 8 Tage ein Ferienlager besuchen können.
Das erste Mal weg von der Helikopter-Mama und auch von mir. Zusammen mit anderen Kindern, anderen
Charakteren und einer anderen Sprache, dafür in der Natur mit viel Spiel und Spass. Ich selber war auch viele
Male im Sommerferienlager zum Wandern. Da gelten die Gesetzte der Lagerleitung und die ungeschriebenen
Kindergesetzte die man schnell zu lernen hatte ;-)  Aber trotz Scheisshaus putzen und Küchen dienst oder
Strafwandrungen mit 10kg im Rucksack in der Nacht hat es mir doch sehr gefallen. So was wünsche ich den
Kindern auch!!!  
 
20.04.16Es war still auf meinem Facebook und der Homepage GIK.ch.... aber im Hintergrund habe ich alles organisiert
was zu organisieren war

für unsere Ferien

. Dazwischen mit den Kindern viel gelernt was sie in einem Schuljahr
nicht machten, muss man aufarbeiten. Auch wenn es eine (für hier teure) Privatschule ist, so haben auch die
Lehrer dort (Philippinen) das Arbeiten nicht erfunden :-( So kommt es, dass ein Grossteil des Stoffes nicht einmal
gestreift wird.

Für diese Ferien habe ich einen Account für meine Kinder

in einem

Internationalen Lernsystem


gebucht. So können sie sich mit 10'000den anderen Kindern auf der Welt vergleichen. Dies in Mathematik,
Algebra, Geometrie, Physik, Naturkunde, Sprachen und weiteren Fächern. Für mich ist es ebenso interessant,
denn mit der online Software wird alles erfasst und ausgewertet. Wer wann zu welcher Zeit wie schnell welche
Fragen beantwortet hat wird erfasst und durch ein ausgeklügeltes Punktesystem ergänzt. Die Kinder bekommen
virtuelle Preise und Auszeichnungen, ich bekomme tolle Statistiken und Alarme wenn Fragen mehrfach falsch
waren so kann ich mit dem Studenten dieses Thema oder die Aufgabe zusammen anschauen. Auch wann sie
konzentriert arbeiteten oder wann wieder Ablenkung die Überhand gewann lässt sich auswerten ;-)  
 
08.04.16Die Ferien kommen näher und es wird Zeit die Eckpunkte zu fixieren, die Entsprechenden Buchungen zu
tätigen und uns bei den Freunden anzukündigen.

Die grobe Reiseroute ist schon bekannt

.
 
04.04.16Nach fast 1 Monat hatten wir die Pässe bekommen inkl. den begehrten Visas für die Familie. Dabei gibt es in
Europa ganz andere Probleme als eine Familie die Ferien machen will und dabei nicht wenig Geld investiert!
Wenn dies jeder Machen würde der im Moment die Grenzen passiert, dann könnte man die Stadte vergolden :-)
 
Nun seit wir Gewissheit haben das wir einen positiven Visasbescheid haben läuft die Planung und Reservation
auf Hochtouren. Denn nicht immer ist Strom oder Internet in ausreichender Qualität. Durch die extreme Ver-
schleppung sind auch die Flüge nicht mehr so verfügbar und günstig wie anfangs Jahr :-(  Danke den PEEP hier
Auf die Anfrage warum wir für USA ein 10 Jahre gültiges Visa bekommen haben und für Europa nur immer
für die paar Wochen im Jahr und danach die ganze Prozedur wieder von neuem beginnt, gab es bis jetzt keine
Antwort :-(  
 
Nicht weit von hier (125km) ist ein aktiver Vulkan wieder in die Gänge gekommen. Im Moment ist dies kein Grund
zur Sorge aber man kann ja nie wissen. Auch sind in den ersten 3 Monaten 648 Erdbeben registriert worden,
das ist Doppel so viel wie die vergangenen Jahre. Dafür scheint seit Monaten die Sonne ohne zu regnen.
Diverse Brände mussten (besser sollten) bekämpft werden. Aber z.B. der Markt in Dauin ist abgebrannt weil
die Feuerwehr einen anderen Anschluss am Schlauch hatte als die Wasserquelle vor Ort. Oder ein Resort
konnte nicht gelöscht werden weil alles zu lange dauerte bis die Feuerwehr vor Ort war. Aber auch Brände
im Buschland werden gelegt und sind schnell mal ausser Kontrolle. Sogar die Telefongesellschaft hat eine
Brandwarnung verschickt was man alles nicht tun darf......  wenn ich all die Feuer am Abend sehe weiss ich,
das die meisten nicht lesen können :-)    
 
22.03.16Wenn jemand glaubt, dass es hier einfach ist, dann nur weil der Betreffende mit einer Pauschalreisen hier
ankam, abgeholt wurde und vom Resort aus 2x eine geführte Tour besuchte. Ja so sind alle Länder schön :-)
Fast 2 Monate rumrennen, hunderte von Kopien machen, jedes Jahr neue Anwaltsbeglaubigungen ordern,
danach ca. 900km reisen um am 22.02.16 in einem tiefgekühlten Büro in Manila anzustehen, zu warten, dass
wieder alle Papiere anders herum sortiert werden und wieder ca. 900km zurück reisen (immer mit der ganzen
Familie) um seit dem im ungewissen zu sein ob sich die ca. 1000,- sFr. für die 3 Visa rentierten.
Langsam ungeduldig, fragte ich mal bei der Schweizer Botschaft in Manila an. Diese bestätigten mir umgehend
dass am 1 März die Pässe wieder im Office gelandet seien und seit dem konnten wir dort niemand bewegen
diese zu schicken. Auch hatten wir einem Paketdienst den Auftrag und das Geld wie auch eine Abholungs-
vollmacht ausgehändigt und nichts geht!!!  
Fazit: Bunte Fischli schauen oder den Arsch im warmen Wasser baden ist immer gut aber wenn man wirklich
etwas benötigt kann man auch mit nachbars Lumpi diskutieren, das kommt auf das selbe Ergebnis raus :-(  
 
21.03.16So, eine Verantwortung weniger am Hals.

Margie hat das letzte Semester beendet

und wurde heute graduiert.
Anders als bei den Vorgängern war ich nicht dabei, so muss ich auf Zeugnis und Fotos noch etwas warten.
Mit über 100€ minus schliesse ich die Buchhaltung.

Ganz anders ist die

Kommunikation von Nice

, die noch die letzten Prüfungen für ihre Internationale Flugzeug-
Mechanikerin Lizenz bestehen muss. In ca. 2 Monaten soll alles erledigt sein, so der Plan. Mal schauen :-)
 
 
12.03.16Besuch aus Deutschland bedeutet für uns nicht nur Abwechslung im Alltag sondern auch beim Essen. Wir
werden nie vergessen, so gibt es dann schon mal ein Europäisches Nachtessen mit Käse und Salami & Co.
Aber auch Haribo für die kleinen und grossen Kinder sind auch immer dabei. Wir freuen uns immer sehr auch
wenn man das Eine oder Andere inzwischen auch hier kaufen kann. In der letzten Woche gab es wieder viele

Tauchgänge, Frogfische, Seepferdchen, Geisterpfeifenfische, Tintenfische, Oktopuse, Schildkröten

und viele
bunte Fische. Die speziellen Tiere sind meist dort am besten zu finden wo es immer noch kaum Korallen hat
oder in den speziellen Sandgebieten. Will man an der Küste unberührte Korallen, so muss man weiter in den

Süden fahren wo die Welt noch heil ist

. Dort gibt es auch (noch) kein Chinesen- und Koreanertauchen wie
neuerdings in viele Resorts hier.
 
27.02.16Nicht nur in Europa gibt es Völkerwanderungen die keiner wirklich haben will auch hier kommt es mir so vor :-(
Gestern besuchte ich mit Freunden auf der Insel CEBU nähe von Oslob die Walhaie und ein paar Hundert
Chinesen die im 5 Minutentakt mit Minibussen herangekarrt wurden waren auch dort :-(  In den 3 Stunden sah ich
nur noch wenige Europäer die in den

Massen der Asiaten versuchten die Fassung

zu behalten. Alles ist nun
voll durchorganisiert.... man muss nur seine Nummer im Kopf behalten und auf den Platzzuweiser mit dem
schrillen Megaphon hören. So wird man vom Einschreiben zur Schulung, dann zur Kasse und ins Boot spediert.
Nach 30 Minuten Kampf und "Geschlegel" um ein Fotoplatz mit all den Schlitzaugen wird man zurückgeordert,
zur Dusche escotiert und ab zurück von wo man hergekommen ist. An Wochenenden und anderen speziellen
Tagen wartet man mit dem Ticket in der Hand schon mal 2 Stunden sagte mir einer der Zuweiser.....  
Nicht mal mehr die Frauen beim Einschreiben oder der Einweisung lachen oder sehen glücklich aus. Mit den
Guides die dort auch täglich Abgaben entrichten müssen um dort zu arbeiten habe ich auch gesprochen und
einige meinten, dass es wohl das Beste sei wenn die Walhaie sich verabschieden und wo anders hingehen
würden. Die XX-Millionen PHP die Täglich dort eingehen verderben alle die damit in Berührung kommen!!!!  
Alle "kleinen Arbeiter" mit denen ich gesprochen habe waren sehr unzufrieden, sind jedoch auf das Einkommen
angewiesen. Also wer nicht in einer Asiatensuppe untertauchen will für den ist Walhai in Oslob nichts mehr!!!!!

Fazit:
Die Orte und Resorts, die lokalen Leute und der "gute Tourismus" verkommt durch die Überschwemmung
durch all die Asiaten (besonders Chinesen und Koreaner)! Europäische Taucher wollen und können sich nicht
mit den Gepflogenheiten dieser Klientel anfreunden und suchen entsprechende Optionen. Gier frisst Hirn!!! So
auch in Resorts wo Chinesische Instructoren eingestellt werden oder ganze Gruppen bringen (die wie man mir umgehend berichtete) den Ausstieg zum Resorteingang nach dem Tauchgang weit, sehr weit verfehlten :-) so
dass Fussmärsche zum Tauchgang gehörten.
 
Anschliessend gings zurück nach Dumaguete und dort zu den

Read Rock warmen Eisenquellen

. Ist zwar auch
nicht mehr menschenleer aber mit 10 anderen die sich normal benehmen kann man sich ein Pool locker teilen.
Dort erholten, verweilten und

Picknickten wir mit Deutsch Spezialitäten

und genossen die Natur!  
 
22.02.16Bei super Wetter besuchten wir alle unseren Lieblingsort!!!  Manila  !!!  Und warum haben wir uns 2 Tage tief-
kühlen lassen? Damit wir insgesamt ca. 1000,- sFr. für 3 Visas bezahlen durften. Nach 2x Asien, 1x USA und nun
das 4te mal Europa sollte man denken, dass es vielleicht mal einfacher oder zumindest weniger Aufwendiger
sein wird.... denkste, jedesmal die gleichen 100 Papiere kopieren (pro Kopf), die gleichen 100fachen Sortierungen
(eine Agentur macht alles bereit, vor Ort wird alles wieder zerlegt und neu sortiert), die gleichen Fragen und
sogar die Biometrischen Daten werden nicht hinterlegt, nein immer wieder neu gemacht. Dieses Mal hatten wir
eine neue Mitarbeiterin die immer wieder andere fragen musste... dazu kommt der Zeitdruck, denn durch die
Stadt kann es sehr lange dauern und am Flughafen muss man meist sehr lange Schlangen stehen bis man nur
reinkommt, das selbe beim Einchecken und bei den extrem lahmen Sicherheitskontrollen...  und der Flug startet
auch ohne uns. Aber wir hatten Glück mit dem Taxidriver, dem Verkehr und den beiden Checks. Selber einge-
checkt gab uns kurz Zeit eine Suppe und etwas Reis zu essen. Mit Verspätung und müde sind wir nun wieder
zu Hause, erledigen alles für morgen und die Kids machen die Schulaufgaben von heute nach.
Übrigens, das

Hotel in Makati war super sauber

und im guten Preis-/Leistungsverhältnis da gehen wir wieder
hin... und das ist das erste Hotel dort das ich wirklich empfehlen kann :-)
 
08.02.16Sonne und warm so ist das Wetter bei uns. Nun kann ich es ruhiger angehen lassen. Die letzten Wasserleitungen
habe ich ersetzt (noch 2 sind alt), diverses am Elektrische rumgewurstelt und im Bad die kleinen Helfer montiert.
So habe ich etwas mehr Zeit für meine Sachen.... z.B. der Jährliche Stempel dass ich noch da bin, meine Tauch-
Flaschen füllen und all mein kleines Zeugs sortieren und reorganisieren. Das Netz ist nun wieder schnell und
funktioniert super. Einen Termin für den Besuch in Manila haben wir am Samstag auch bekommen und so geht
es auch mit den Visas der Familie einen Schritt weiter. Habe zur

Erinnerung nochmals die Schockbilder

vor der
Renovation zusammengestellt. Das ist kein

Vergleich zu jetzt

. Ich weiss nicht wie Langnasen, die eigentlich einen
gewissen Standard haben sollten in so einem Drecklock hausen konnten!!! Totale Schweine!!!  
 
02.02.16Die letzten Tage ist es regnerisch und recht kalt (für die Phippsen). Abi rennt herum für alle Visapapiere und ich
wurstle am Haus herum, wenn es dann Strom hat. Das Internet ist auch zum kotzen langsam.... aber dafür hatten
wir schon einen schönen Abend mit den Schweizer-Nachbarn. Anna ist voller Pimpel aber es kommt jeden Tag
besser. Wir leben uns langsam ein und arrangieren alles so wie wir das benötigen. Im Bad habe ich das Lavabo,
den Spühlkasten und die Wasserzuleitung nochmals demontiert um das Klicklaminat sauber zu verlegen. Nun
noch die Abschlussleisten, silikonen und Seifen / Badetuchhalterungen montieren...     
 
29.01.16Wir sind nun schon 4 Tage im

neuen Haus

(als das WC funktionierte) und haben die alte Wohnung abgegeben.
Es gab noch einiges zum transportieren aber auch dies konnten wir erledigen. Abi ist zum ersten Mal ganz alleine
mit dem Auto gefahren :-) langsam aber wenigstens ganz ;-)
Die Küche macht Freude und es gab schon einige gute

Krappen und Shrimp's zum Nachtessen

. Das Laminat an
den

Badezimmerwänden

hat wohl auch wie Anna im Moment die spitzen Blateren (Windpocken). Sauber und
Arschglatt aufgezogen arbeitete es 2 Nächte und ist zum kotzen! Aber kein Problem, schnell mal Klicklaminat
eingekauft und nun wird dies über das Ganze gelegt. Flach wie ein Kinderpopo ;-) Dazwischen rennen wir rum
für all die 1001 Kopien um die Visas zu beantragen.... und dazwischen kurz wieder ein paar Fotos raufladen!   
 
21.01.16So aber jetzt hopp de Bäse!!! Die

Küche im neuen Haus

ist fast, das

Kinderzimmer ganz fertig

und das

Bad und


WC ist eine Baustelle

;-) Aber ich denke ich werde alles in 3-4 Tagen betriebsfertig haben so, dass am nächsten
Wochenende in das neue Haus disloziert werden kann. Endlich weg von dem Irrenhaus mit all den eingebildetem
selbst verliebten lokalen Gesindel das nur viel, sehr viel Lärm zu jeder Tages- und Nachtzeit machen kann!
 
12.01.16Nach einigen Tagen Ferien in diversen Resorts und vielen erlebnisreichen

Renovierungstage

n

haben die Kinder
wieder Schule und gleich 4 Tage Prüfungen... Ich bin dafür total im Umbaufieber. Es macht Spass wenn man dies
nur als Hobby macht und keine Einschränkungen hat. Abi hilft auch jeden Tag etwas, so sollte es doch in 10
Tagen recht gemütlich sein (zumindest Küche, Bad, Kinderzimmer).  
 
01.01.16Start ins neue und für mich ins 9te Jahr hier auf den Philippinen :-)
 

Die ganze Familie wünscht Euch allen für das 2016 viel Glück + nur das Beste in allen Bereichen!

 
 
Wir bedanken uns auch für das andauernde Interesse an meiner Homepage und die hohe Besucherzahlen (cool).
Viele verfolgen auch die Facebookseiten, die noch schnellere Kommunikation ermöglicht. Auch habe ich immer
noch jeden Tag mit sehr vielen (besonders Tauchern aus aller Welt) E-Mail, Skype oder Chat-Kommunikation.
Dies freut mich immer ganz besonders (ausser den Steuerrechnungen per E-Mail) ;-)  
 
In den vergangenen 8 Jahren hier in Dumaguete (Philippinen) und Umgebung gab es viel zu berichten. Meine
Blogs sind voll von allen möglichen und unmöglichen Erfahrungen und Erlebnissen. In dieser Zeit und auch
heute noch bin ich sehr viel mit dem Töff (Enduro) unterwegs. Die meiste Zeit war ich jedoch unter Wasser.
Fast 4000 Tauchgänge habe ich in dieser Zeit gemacht (sehr viele 90-120Minuten) und auch tiefe Tech-Dives
bis 100m rund um APO wo wahrscheinlich noch nie jemand tauchte. Habe auch sehr viel neues gesehen, erlebt
und entdeckt. Dabei habe ich viele neue Leute kennen gelernt und einige sind richtig gute Kollegen/innen ge-
worden. Das ist super cool!
 
Alles hier verändert sich sehr stark. In meinen Augen und für dass was ich suche meist im negativen Sinne!!
Die Stadt wächst zu schnell, die Infrastruktur hinkt dem ganzen sehr hinterher. In allen Ecken ist es schmutzig,
stinkt und ist unerträglich laut. Der Verkehr bricht vielfach zusammen (keine Regeln, kein Anstand... alles Könige).
Dafür auch keine Strafen für zu schnelles Fahren, was mir extrem entgegen kommt :-)   Die umliegenden (Dauin,
APO Island, Sumilon & Co) Tauchspots können sich nicht richtig erholen (Chinesentauchen, unüberlegtes
Fischen (Netze reissen die restlichen Korallen weg, Überfischung durch Moskitonetze), Schlamm von den
Flüssen bei jedem Regen). Es taugt nur noch für Anfänger (dehnen passt alles) und Makrofotografen.
Also suche ich neue Optionen für die Zukunft. Das grösste Problem dabei ist es für die Kinder eine möglichst
äquivalente Schulausbildung zu Europa zu bekommen wo sie später auch wettbewerbsfähig sind.
Andere Orte haben viel bessere Tauchspots aber die Schulen sind noch um Welten schlechter als hier und z.B.
das Internet, dass sich hier so langsam zu einem brauchbaren Mittel mausert, ist an schönen Orten kaum oder in
unbrauchbarer Qualität verfügbar.
Wir werden sehen und berichten was wie wo und wann sich was verändert..... also guten Start und bis bald!
 
 
 
   
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
END

 

2008

,

 

09-1

,  

09-2

,

 

10-1

,  

10-2

,  

11-1

,  

11-2

,  

12-1

,

 

12-2

,

 

13-1,

 

13-2,

 

14-1,

14-2

,

 

15-1

,

 

15-2,

 

16-1

,  

16-2

,

 

17-1

,

17-2

,

Blog, Links & Bildern