(C) Gino Keller
 
 
 

2008

,

 

09-1

,  

09-2

,

 

10-1

,  

10-2

,  

11-1

,  

11-2

,  

12-1

,

 

12-2

,

 

13-1,

 

13-2,

 

14-1,

25.11.19Ausnahmezustand und nichts läuft in Dumaguete normal... Fiesta und wieder mal keine Schule!!! Dafür Lärm
und Chaos an jeder Ecke. Ein guter Anlass, ein neuer Laptop zu kaufen und mit den Kid's zu installieren.
Leider ist auch dies nicht in normaler Zeit möglich, da 3 Tage lang das Internet mit 0.5Mbps kaum zu gebrauchen
war. Nicht nur hier sind sich die Leute nicht bewusst, das das Geld für den Zahltag von den Kunden kommt.

Seit Juni habe ich versucht für mein ca. 3000sFr. teuren NB von Dell einen neuen Akku zu bekommen... leider
bringen die nichts auf die Reihe... die Suche im Internet brachte die Lösung aus China... schnell und günstig
ohne wenn und aber war dieser da, eingebaut und funktioniert perfekt!
Dies war schon der 2te der kurz vor dem explodieren war. Er blähte sich so stark, dass das Mauspad 4mm aus
dem Gehäuse gedrückt wurde. Jeder weiss, dass so etwas hoch gefährlich ist!!! Nur der DELL Suport nicht!!!

Aus diesem Grund habe ich keine 3000sFr. für ein i9 von Dell locker gemacht, ich habe für nicht mal 400sFr. ein
China NB ultradünn, mit 4K Display, Intel, 8GB RAM und 256SSD zum ausprobieren bestellt, dass wir nun voller
Freude installieren. Leider keine Swiss-Tastatur aber sonst alles in Deutsch und für das Geld der Hammer.
4K Videos zu streamen total ruckelfrei und mit dem teuren 4K Dell absolut ebenbürtig.
 
 
14.11.19Ist doch schön, wenn es regnet kann ich auf der Terrasse mit dem Laptop die Bilder bearbeiten und eine Diashow
zusammenstellen.

Hong Kong und Macau

hat uns sehr viel geboten, viel gelacht, viel gesehen... Vor 8 Jahren
war es der erste Auslandsaufenthalt für meine 3 Girls, und sie waren noch klein. Aber an manchen Plätzen wurden
sie, besonders Lisi nachdenklich und erinnerten sich an damals....

Hier, schaut sie Dir an!!!


 
04.11.19Zurück aus

Hong Kong und Macau

:
 
Ein Tag früher reisten wir nach Cebu in ein Luxusappartement. So hatten wir keinen Zeitdruck... und am nächsten
Morgen schlenderten wir die paar 100m hinüber zum Terminal 2. Wir bezahlten alles schön brav, passierten alle
Zettel- und andere Hürden und bei den Gates war die Auswahl der Restaurant sehr beschränkt. Mit Widerwillen
bestellten wir 4 Hamburger (das Stück für fast 10 Fr)... nie mehr dort essen!
 
Der Flug mit Cathay Pacific war sehr gut, um Welten besser als die Phippsenflieger! In Hongkong angekommen
funktioniert alles wie am Schnürchen. Zoll, Geld wechseln, SIM-Karte, Metro-Karte und mit dem Zug
ab in die City (20 Minuten). Wir fuhren bis Central auf Hong Kong Island und zogen es vor, mit der Fähre
beim baldigen Sonnenuntergang  hinüber zu fahren und schon mal paar Sehenswürdigkeiten anzuschauen.
Dabei mussten wir auch die Demonstration passieren, weil unser Hotel genau dort (sehr zentral) war.
Zum Glück war es nur laut aber ohne Gewalt. Extremes Polizeiaufgebot!!!
 
Das Hotel (Wohngarage) liegt perfekt und wird von paar Künstlern betrieben. Also Hotel im Booking.com gebucht
ist es eher ein Hostel.... aber, jedes Zimmer hat sein Bad und trotz minimaler Einrichtung sauber gewesen.
Zum schlafen und duschen reichte es auf jeden Fall, auch wenn unsere Gesichter etwas länger waren :-)
Der Rest des Tages und vor allem der halben Nacht schlenderten wir über den Nachtmarkt und genossen
die Lichterflut in der 7 Millionen Metropole!
 
Der nächste Tag besuchten wir jeden Markt und Park auf dem Festlandteil. Wir starten um 10:00 und kamen um
24:00h wieder zurück.... total Flach vom vielen Laufen und 1 Million Eindrücke... duschen und schlafen.
 
Am zweiten vollen Tag reisten wir mit einem Tragflügelboot mit ca. 75kmh übers Wasser nach Macau.
Dort wieder Zoll und dann bei allen Schleppern vorbei auf unseren Inselrundgang. Vorher gehörten die zwei
Inseln den Spaniern und heute wieder den Chinesen. Es gibt paar schöne, interessante, amüsante und histori-
sche Punkte aber wenn man nicht wegen den Casinos dort hin reist finde ich es wenig attraktiv - einmal reicht!
 
Der nächste Tag war voll und ganz Hong Kong Island gewidmet. Auf den Peek, etwas wandern, mit dem Tram's
zwischen den Häuserschluchten rumfahren und durch die kleinen Gassen / Märkte schlendern....
Mit der Metro zurück, nochmals auf den Nachtmarkt, den zentralen Park und die Hauptstrasse bestaunen!
 
Ja, am nächsten Tag ging es wieder zurück. Vom "Hotel" in 25 Minuten zum Airport, dort in 2.5 Std. ca. 2000km
zurück nach Cebu ins Chaos wo das Taxi 1.5 Std. für 17km benötigte, der Bus für 130km 5 Std. hatte und wir
mit Glück noch eine der letzten Fähren erreichten...
 
Kommt man von einer durchorganisierten Infrastruktur her, kann man hier nur noch Kopfschüttel und fluchen!
 

Die Diashow ist fertig, viel Spass!


 
 
 
24.10.19Mein Töff ist nun schon etwas älter und zeigt nach starkem Gebrauch diverse kleinere "Krankheiten".
Kein Problem, in die offizielle und grösste Hondavertretung in Dumaguete die ganz frisch umgebaut wurde...
...aber geändert hat sich nicht's! Die Deppen wissen nichts, haben nichts und können nichts... nur jammern,
Sorry Sir und die Verantwortung zum nächsten schieben. Nicht mal ein neues können sie verkaufen... Idioten!
 
Zuhause am Abend die nächste Scheissinfo, nächste Woche ist schon wieder keine Schule.... seit ca. 1 Monat
geht das nun so. Entweder keine Schule oder Tanzen & Klatschen oder etwas Sport (rumstehen und diskutieren
warum der Ball rund ist, schwimmen ohne ins Wasser zu gehen) Es werden nur bequeme Idioten gezüchtet und
dies, für hier, in einer nicht gerade günstigen PRIVTEN SCHULE SILLIMAN Universität!
 
Ab zum CH-Nachbar ein Bier trinken und danach gleich Flüge gebucht um mit Abi und den Kids einen "Bildungs-
urlaub" in Hongkong zu machen! So können sie wenigstens wieder mal zeigen, was Organisation und deren
Umsetzung ist. Also, in 2 Tagen reisen wir nach Anleitung der Kids nach CEBU und von dort nach Hongkong!
 
 
 
13.10.19So, die Regenzeit ist offiziell vorbei. Dafür hatten wir die letzte Woche öfters Regen, manchmal sogar einen
halben Tag am Stück :-)  Zeit noch die

Dubai Bilder zu bearbeiten und eine Diashow

zu erstellen.
Die 3 Reisen dieses Jahr waren alle sehr interessant und ich konnte viel profitieren, habe neues gesehen und viel
erlebt. Hier gibt es gerade wieder Strom und Internetausfall, Chaos und an jeder Ecke Probleme mit den
vielen Leuten, den Ressourcen und deren Verteilung.
 
Auch bei mir ist gerade der Wurm drin... Wasserleitung wieder einmal geplatzt, Akku des Laptops stirbt und
keine Antwort vom Support in Europa (Dell), Ventildefekt an meinem Töff... keiner hat Zeit und Ersatzteile,
Akkus der Töff-Dashcam alle fast defekt, das alte Vaio Notebook läuft auch nicht mehr.... und anderes.
 
Abi hat ein unaufhörlichen Kampf mit all den Papieren für Land und Kinder.... und die Kids mehr Druck in der
ineffizienten Schule :-(
 
Zu allem ist der Wechselkurs noch ca. 10% gesunken und so gibt sich das Eine dem Anderen...
 

OK, hier geht es zur Diashow von Dubai 2019, viel Spass!



 
 
08.10.19Die Zeit vergeht und ich hatte wegen eines 1 tätigen Stromausfalls genügend Zeit die

Diashow von Hanoi

zu
erstellen. Es war richtig schön ruhig und bei angenehmen 28C auf meiner Terrasse sortierte und bearbeitete ich
hunderte von Bildern. Die Kinder hatten wieder mal eine Woche lang Prüfungen und sonst kämpft Abi mit all
den Behörden wegen all den Papieren die für die Kids und das Land noch ausstehend sind.
 
Die Regenzeit war bis jetzt extrem sonnig. Selten ein Regen und grössere Wirbel ziehen weit draussen übers
Meer. Heute Morgen gab es 3 Std. starken Regen und schon hellt es auf. Wie die Erfahrung zeigt, kann dies
jedoch schnell ändern... aber statistisch gesehen nimmt das Risiko ab von einem starken Taifun getroffen zu
werden.
 
Morgen ist noch der Geburtstag von Anna, dann sind meine Girls durch für dieses Jahr  (Aug, Sep, Okt)
 
OK, für alle die 10 Minuten Hanoi anschauen möchten:  

Diashow Hanoi Vietnam 2019



 
 
27.09.1910 Tage Dubai, alles funktioniert, kein Lärm, Sauberkeit und die Organisation einfach Himmlisch, wenn man von
den Philippinen kommt. Die Ganze Stadt ist trotz vielen Baustellen sehenswert. Jedoch sind die Distanzen sehr
Gross und mit der U-/S-Bahn braucht man schon mal 30-45 Minuten von einem zum anderen Stadtteil.
Alles ist eine grosse zur Schaustellung von Luxus und Geld. Hatte 3 sehr gute Hotels (wofür ich in den Phippsen
fast 1 Jahr leben kann) und trotzdem geht es noch viel, sehr viel besser, grosser und goldener.
 
Aber mal ganz von Vorne:
Eine Promo gebucht und sich schon auf das Schlimmste eingestellt. Aber ausser, dass die online Check-in
Boardingkarten nicht funktionierten und zumindest auf dem Flughafen Dumaguete auch kein Internet ging,
passte die Pünktlichkeit bis nach Manila. Manila nochmals zum Check-in neue Boardingkarte holen..
1 Std. später als geplant weg fliegen. Solange man nicht 1 Std. weit weg von den Phippsen ist kann immer
noch etwas schief gehen !!!!
Beim Exit hatte ich keine Beinprobleme und die Sitze wurden von den OSW (Over Sea Worker) nicht gebucht,
diese waren 20Fr. teurer :-)  die 1 Std. Verspätung holte der Pilot auf die 8.5 Std. Flugzeit wieder raus.

Am Flughafen alles super organisiert, Zoll, Geld wechseln, SIM-Karte, U-Bahn Karte und ab mit der U-Bahn
1.5 Std. nach der Landung war ich schon beim Hotel mitten in der Stadt wo ich online Check-in machte...
Kopie vom Pass und Schlüsselkarte.... das war alles!  (Das Phippsenchaos längst vergessen)
 
Noch bis um Morgens um 02:00h in der Stadt rumirren und sich von den Lichter an den Hochhäusern beein-
drucken lassen. Am Morgen um 08:00h zum Frühstück und dann raus..... ohhh 45C wow das haute mich fast
um. In der Stadt wurde es wirklich extrem heiss... sogar ich flüchtete in die U-Bahn oder klimatisierte Gebäude.
 
Am Abend hatte ich ein VIP Ticket gebucht, dass mich auf 555m (Aussenterrasse) des Höchsten Gebäudes der
Welt brachte....  Den

Burj Khalifa

...

nicht schlecht, wenn man als Kleingruppe neben den langen Kolonnen vorbei
ziehen kann und noch eine eigene Plattform mit Butler, der Tee und Datteln servierte, kommt - DIE RUHE und
super coole Aussicht.

Wie immer bei mir, sind es Erlebnis- und Erkundungsferien. Alles wird ausprobiert und abgelaufen. Täglich ca.
20km, dazu Boot, Fähre, Tram und U-/S-Bahn.... auch eine Touri-Safari machte ich mit.... wie ca. 60'000 andere
pro Tag auch. Etwas in den Sanddünen rumdüsen (Aircon Landrover) dann ab in ein Touri-Camp wo die
Geier warten. Autotüre auf, Turban auf die Rübe.... 20 sFr. abwimmeln... der nächste verkauft Foto mit Falken
oder Kamel im Hintergrund..... und HILFEEE!   Nach dem Tor sagt einer hier ist dein Kissen setze dich auf den
Boden oder wir haben Ledercouches !!! 15 sFr. mit Bedienung 20 sFr. usw  OK 20 Stutz dafür, dass man mit den
anderen ca. 2000-3000 nicht anstehen muss passte für mich :-)  Fast vergessen, das Bierlein 3dl 15 sFr :-)

Nach 3 Tagen Stadt wechselte ich auf

The Palm

... 2 Nächte, 1 voller Tag und trotz all dem Luxus, der Perfektion,
dem Grössenwahn war ich froh wieder aus dem goldenen Gefängnis abzureisen. Es war riesig... 4 spurige
Strasse + Monorail und Hochhäuser überziehen das Ganze. Jedes "Palmenblatt" ist eine kleine Stadt....
 
OK, das letzte Hotel war super aber für mich am falschen Ort. Mit dem Tram jedoch nur 10 Minuten bis zur
riesigen Marina, dem Touri-Hafen-Areal. Ab 20:00 bei ca. 34C ist dort Betrieb vorher ist es zu heiss.
Noch ein Ticket brachte mich ins 7 Sterne Hotel

Burj al Arab

..... auf 200m über dem Wasser an die Sky-Bar!
Super gute Ambiente und ja das Bier ist anderswo günstiger :-) :-)
 
So ging es die ganze Zeit und total erschöpft ab in den Flieger...
 
In Manila - ohne Worte "

Back to life, back to reality

"  Ja, 10 Tage ohne irgend eine Beanstandung - und hier :-(

 
 
12.09.19Jetzt aber.... meine Reisevorbereitung ist fast abgeschlossen. Am Montag geht es nach Dubai. Abi's neuer Pass
ist auch unterwegs und die Kid's sind plötzlich im Dauerstress da die nächste Prüfungswoche angesagt wurde.

Mein neuer Student muss sich noch an gewisse Grundsätze und Regeln mit Langnasen gewöhnen...
 
Nach etwas Stress mit warten ist nun auch das Auto wieder geprüft und versichert.... aber auf das neue Kenn-
zeichen, dass ich vor 3 Jahren bezahlte warte ich immer noch....

Im Moment ist die Regenzeit meist sonnig ;-) zumindest hier in Dumaguete. Habe mir fast einen Sonnenbrand
eingefangen beim einlaufen der neuen Trakkingschuhe! Nur heute regnet es jede Stunde kurz mal - Ruhe!!

Am Sonntag ist noch der Geburtstag von Lisi.... sie ist nun 16 Jahre alt... und manchmal ein "Nasenbärli" mit
komischen Ideen. Zumindest nimmt sie das Lernen und Weiterbilden ernst und ergreift die Möglichkeit von
Onlinekursen (im Moment über IT/Netzwerke/Sicherheit). Die Kurse sind für Anna noch zu früh... aber zusammen
praktisch Netzwerke zu bauen zu konfigurieren macht ihr Spass. Dazu habe ich Switches, Router, Konverter,
Accespoints, Repeater, Ethernet- und Glasfaserkabel bestellt. Pakete mehr als an Weihnachten :-)
Zu allem schauen wir auch cool animierte Videos und öffnen die Geräte um mal rein zu schauen.
 
Hatte noch keine Zeit/Lust die Vietnam Diashow zu machen... dafür 100 andere Sachen und ab und zu oder
schon fast regelmässig helfe ich dem Nachbar mit Computer, Smartphone, Elektrik und Rasenmäher weiter....
Dafür spendiert der Ex-Kellermeister schon mal einen speziellen Rotwein.....

 
 
01.09.19Heute Sonntag ist es richtig schön ruhig in meinem Quartier... ES REGNET!!! Letzte Woche war es nicht immer so,
den im Nachbarort war Fiesta. 3 Tag lang kommt der hinterste und letzte der irgend einmal den Hund eines Be-
wohners gestreichelt hat zum kostenlosen futtern, saufen und Plastiksack füllen.... Da die Meisten sich keine
Blösse erlauben wollen verschulden sie sich, damit viele Unbekannte einen vollen Ranzen bekommen :-)
 
Wir wurden eingeladen und besuchten unsere Exnachbaren... dort kommt das Geld nun vom Junior, der auf
einem Frachter schuftet und das Elternhaus sponsert. Es war fein und alles OK, aber um 14:00h fuhr Abi uns
zurück nach Hause, bevor sehr viele zu viel tranken und viele Unfälle passierten.
 
Eine Woche lang hatten meine Kid's nun keine Schule und die Woche davor viel oder nur unnützes Zeugs.
Hauptsache man bezahlt die Taugenichtse dort und die Studenten kann man nach Abschluss nicht mal im
McDonals an der Kasse brauchen. Ich sah noch nie einen Ort wo so viele Unwissende gezüchtet werden wie
hier auf den Phippsen!!
Die Woche ist für mich wieder Ansporn mit den Kindern täglich 5 Std. zu lernen, Internationale Tests zu machen
und gerade in dieser Woche Lisi zu motivieren Internationale IT/Netzwerk Fernkurse zu absolvieren.
Seit den Prüfungen im Juli hat sie nun 5 Diplomkurse erfolgreich bestanden 3x 100%, 1x 88% und 1x 80%....
Wow, super gemacht...
 
Ich habe nun mal alle Bilder von Vietnam sortiert und bin daran diese für die Diashow zu optimieren. Hatte
riesiges Glück mit dem Wetter vor Ort. Davor und danach gab es Überschwemmungen und Unwetter.
 
Aber beim rumstöbern kam mir eine Promo in die Quere und habe sie natürlich gleich gebucht. Ein Traum
für mich einmal auf das höchste Gebäude zu fahren, das berühmte 7 Sterne "Segelhotel" zu besuchen und
dort im Aquariumrestaurand zu dinieren und auf der künstlichen Insel "Der Palme" zu residieren....
Ich freue mich auf Luxus, Präzision, Sauberkeit, Pünktlichkeit, die Stadt, das Meer und die Wüste!!!
 

DUBAI ich komme!!!




 
18.08.19Bin wieder zurück aus

Hanoi Vietnam

. Es war eine ereignisvolle Woche. Der Flug nach Manila war pünktlich. So
musste ich lange am und um den Flughafen verweilen. Endlich konnte ich einchecken... aber oh Schreck, obwohl
ich mich sehr gut vorbereitete, fehlte ein Papier. Visa bei Landeseintritt stand überall, aber wie bei USA oder Aus-
tralien muss im Internet noch ein Formular ausgefüllt und für 18$ erworben werden.... die Korruption blüht auch
in Vietnam und jemand gab mir eine Adresse die solche Versäumnisse rund um die Uhr beheben kann... Also
machte ich dies mit einem unguten Gefühl für 200$ anstelle 18$.
Aber siehe da, um 01:30h stand einer vor dem Zoll mit meinem Namen und 3 Andere auf einem Zettel und hatte
alles geregelt - erstaunlich! Pass zücken, Visa reinkleben, stempeln und durch den Zoll!!  
Gilt übrigens nur für Reisende aus Firstcountry's! Pinoys ohne Geld können nur durchlatschen!!! So nach dem
Motto Gleiches zu Gleichem :-)
 
Geld wechseln, Simkarte 10$ kaufen und schon war ich wieder online. Nun auf einer Bank 1.5 Std. schlafen
und mit dem ersten Bus in die Stadt. Ist mit den Philippinen und Taiwan zu vergleichen. Extrem viel Verkehr,
laut, stinkig und sehr warm (auch für mich)
 
Die ersten Tempel und Parks besucht, in einem super Restaurant Früchte und Saft genossen und 5 Std. früher
schon ein top Zimmer bekommen. Die Leute sind wohl die Hilfsbereitesten die ich je getroffen habe...  und anders
als hier wissen sie viel, organisieren gleich alles und lesen dir jeden Wunsch von den Lippen.
 
Am ersten Tag habe ich über 30km abgelaufen.... da buchte ich eine Luxus Kreuzfahrt in der Halong Bucht mit
Jadesails. Am Morgen kamen sie zu spät, aber nur weil sie einen Gast vergessen hatten... der Rest war absolut
1A!!! Der Luxusvan mit Massagesesseln, das Lususboot und die Aktivitäten, den Kochkurs und das 7 Gangmenu
sind wohl kaum zu überbieten. Willst du was anfassen ist schon jemand da, der das übenimmt....  der Hammer!
 
Nach der Sunsetparty auf dem Boot und dem Erkunden die halbe Nacht stand ich erst um 08:00h auf und
erschrak am riesigen Frühstücksbuffet, dass ich dann 2 Std. genoss bevor ich mit Hopp On/Off Bus alle Touri
punkte abklapperte.... was ich gestern nicht lief, machte ich heute 3x ;-) einfach super solche Orte, obwohl
mir trotz Ohrenstöpseln der Kopf dröhnte :-(
 
Das Hotel genau in der Topzohne war der Punkt der Ruhe und am Pool auf dem Dach im 22 Stock konnte
ich etwas ausspannen bevor ich die Nacht wieder erkundete. Ein saftiges Gewitter beendete das rumstreunen
Im Internet fand ich noch etwas cooles für den nächsten Tag und buchte eine geführte Rollertour!
 
Perfekt pünktlich holte mich eine wunderschöne Fahrerin ab und ich wurde mit 3 Anderen kreutz und quer
durch und über alles rumgeführt. Teil des Ameisehaufens zu sein und mit 1001 Anderen durch Gassen und
Märkte zu fahren, feine Sachen zu essen viel zu lachen und alles Andere zu vergessen war ein super
Erlebnis... Es war der Beste Trip den ich seit Jahren gemacht habe!
 
Die Nacht wieder rumstreunen, im Hotel noch duschen und zum Flughafen... wo ich gespannt war ob die
Zöllner mich auch wieder ausreisen liessen oder ob mit dem Schlepperpapier etwas faul war.
Alles OK (ein Lächeln gab es von den Beamten nicht) aber dafür verlief die Rückreise nach Manila und von
dort nach Dumaguete ohne Verzögerung oder anderem was auf den Phippsen immer vorkommen kann ;-O
 

Diashow Hanoi Vietnam 2019


 
 
10.08.19Das Wetter bei uns war in der letzten Zeit wechselhaft. Meist gab es 1-2x am Tag kurz Regen oder in der Nacht.
Dies ist super, das hält die Deppen ab vor der Haustüre Karaoke zu krähen sich zu besaufen und mit den ver-
rotteten Motorrädern nur Krach und Lärm zu produzieren! Auch die Hunde bellen nicht ganz die ganze Nacht!
 
Vom Montag 12-17 August bin ich in Hanoi, Vietnam... einem Ort mit noch mehr Lärm so zumindest die YouTube
Beschreibungen. Aber dafür in einem sehr guten Hotel, denn der Flug ist in der Aktion nur 130€ :-)
Ich lasse mich überraschen, bin gut vorbereitet und habe noch neue Trakkingschuhe eingelaufen.. Die Alten
haben schon 5000km und sind nicht mehr so gut. OK, mehr von meinem Trip auf dem idiotischen Facebook
oder ab dem 18ten August wieder hier.    
 
02.08.19Der 1. August feierten wir mit einem Bodenständigen Schweizer Essen.. Kartoffeln, Servala, Käse und Salat!
Ein Bier dazu und das war's dann auch schon, denn die Kid's stecken in der Prüfungswoche. 4x im Jahr sind
globale Prüfungen 3-4 Tage lang. Die Kinder dürfen nur an die Prüfung und weiter in die Schule wenn auch
das 3 monatige Schulgeld bezahlt ist....sonst ist aus die Maus! Hier ist in kurzer Zeit alles sehr schnell viel teurer
geworden, so auch die Schule.
Mit dem Wetter hatten wir für den Manilatrip Glück gehabt, vorher und nachher gab es viel Regen und Über-
schwemmungen.
Abi ist an der Reihe um den Führerausweis wieder um 5 Jahre zu verlängern und der Pass kommt auch Ende
Monat... 1/2 Tag für Papiere, Drogentest und warten.... und nur provisorische Papiere bekommen... für die
reguläre Plastikkarte muss wohl wieder geschmiert werden (Korruptes Pack).
 
Immer etwas am Surfen, habe ich mit ein Vietnam Schnäppchen ergattert... für kleines Geld hin und zurück.
So geht es in 10 Tagen in die Kurzferien... Das Wetter kann gut aber auch total beschissen sein... richtig
ausgerüstet wird es schon gehen :-) Die Einen oder Anderen freuen sich sicher wieder auf meinen Bericht.
 
29.07.19Ja was gibt es entspannteres für mich als wegen 2 Quittungen und 2 Formularen für die Kinder 1000km nach
Manila zu fliegen (+zurück) :-(    
Abi kommunizierte 2 Wochen lang um wirklich alles zu organisieren...
 
Es war ein Traum!!! Der Flug von Dumaguete war pünktlich (gute Laune), über Manila 30 Minuten kreisen und
in der letzten Ecke landen um auf der Rollbahn nochmals 30 Minuten zu fahren... OK, genau aus diesem Grund
reisten wir (ich & Abi) 1 Tag vorher an. Das offizielle weisse Flughafentaxi wollte den Taxometer nicht benutzen..
dafür wollte der Idiot mir einen super Preis von 600php (normal 200php) machen. Ich zwang ihn zum Stop und
fast eskalierte das Ganze :-) Das Hotel war super, ausser versteckten Kosten die beim Endpreis von Booking.com
nicht ersichtlich waren. Sehr spät ging es noch zum Mexikaner, das war fein. Pünktlich in der Botschaft und
2 Formulare, 2 Quittungen und 2x bezahlen aber natürlich wieder ein Verweis zu einer anderen Behörde (vorher
kein Wort davon).... Grrrrr!!!!  Die Strassen sind voll verstopft... also laufen.. 6.7km ist lange für Abi!!
Dort angekommen Diskussionen mit Security 1... der schickt uns zu Hohlbirne 2 der 1m hinter dem ersten sitzt,
alles mithörte aber alles nochmals hören wollte... Abi konnte weiter zur Türe dort nochmals blablabla!
Natürlich wurde die Bestätigung nicht ausgestellt, da man wieder etwas forderte, dass man in Dumaguete
erledigen muss und wieder mehrere Tage benötigt... aber dann wieder zurück kommen um ein Stempel zu
kriegen innert 30 Tagen!!!  Ich sage nur sprengen ist das einzig richtige! Zurück ins Hotel mit dem Taxi 1.5 Std.
für die 7km und ab ins Hotelpool zum entspannen. Danach etwas exklusives Essen!! DAS WAR DAS BESTE!
 
Am nächsten Tag ausschlafen, Morgenessen und zum Flughafen mit einem ehrlichen Taxifahrer (186php ohne
Skyway) das war super für meine Nerven. Security war super easy und korrekt und dann etwas rumschlendern
und pünktlich in den Flieger der nicht angedockt, sondern auf einem ausgelagerten Parkplatz stand.
Alle da, Türe zu, externe Versorgung der Energie für Aircon & Co fährt weg.... und schon kommt die Durchsage
wegen Verspätung in Dumaguete starten wir 15 Minuten später.... OK das ist kein Problem... aber daraus
wurden 1.5 Std. in praller Sonne nur mit Lüftung ohne Aircon.... All die fetten Pinoyrollmöpse kollabierten fast,
die 1001 Kinder schrien und quengelten... die alten Leute hatten eine harte Zeit... und das Scheisshaus Hoch-
konjunktur... Wasser gab es nicht, weil jeden Moment gestartet werden sollte, so die Begründung!  
 
Häppy Häppy Philippines!!!!!   
 
Gestern Montag rannte Abi den Ganzen Tag den neuen Auflagen hinterher und überall heisst es immer warten
warten und nochmals warten.....  was ich davon halte.... schreibe ich nicht, sonnst muss ich mich noch selber
auf meiner eigenen Hompage für 30 Tage sperren!!!!!!!!!
 
 
18.07.19Das zweite Halbjahr vom 2019 startet mit viel Papierarbeit, noch mehr Stromausfällen und ziemliches Desaster
mit dem Internet hier in Dumaguete. Immer mehr wird die ganze Infrastruktur belastet und der Ausbau in diesem
Schneckentempo mit dieser Arbeitsmoral ist nur noch zum Kotzen. Aber Lärm und Dreck machen da sind sie
hier die Besten!!!  
 
Für ein paar Formulare auszufüllen muss Abi 1000km nach Manila und ich mit, weil sie es nicht selber kann....
Also Buchen und hoffen, dass der Pilot auch fliegt, nicht wie das letzte Mal (fauler Sack).
Für meine 5 Jahres Visa-Karte müsste man auch nach Cebu reisen, um dort zu hören, dass der Verantwortliche
gerade X-Tage nicht da ist... ne ne nicht mit meinen Nerven :-) So nutzt man eben "Servicedienste" die dies
machen. Nicht gerade günstig, aber schnell und für mich ohne jegliche Probleme...

Im August stehen noch mehr Ausweisverlängerungen an... aber diesmal für Abi. Mal sehen wer alles wieder die
hohle Hand aufhält. Ich kann nun mit der neuen Karte wieder 5 Jahre rumreisen wie ich will und somit habe ich
kurzerhand wieder ein Schnäppchen nach Vietnam gebucht. Für ca. 130,- Fr. hin und zurück ist mir die Erholung
wert. Werde natürlich wieder darüber berichten.
 
Tauchen war ich nicht mehr seit Februar, da wurde ein neues Gesetzt lanciert und keiner wusste um was es ging
Also abwarten und beobachten. Danach musste und wollte ich mit den Kids 2.5 Monate täglich etwas machen
und im Juni holte ich mir eine scheiss Grippe mit leichter Lungenentzündung die bis jetzt angehalten hat. Darum
war ich nicht wieder bei meinem künstlichen Riff um darüber ein Jahresbericht zu erstellen... kommt aber noch!
 
OK, solange gerade wieder das Internet funktioniert, werde ich dies nutzen um hochzuladen!
 

 
 
 
   
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
END

Blog, Links & Bildern

 

14-2

,

 

15-1

,

 

15-2,

 

16-1

,  

16-2

,  

17-1

,  

17-2

,  

18-1

,  

18-2

,  

19-1

,  

19-2,