(C) Gino Keller
 
 
 

2008

,

 

09-1

,  

09-2

,

 

10-1

,  

10-2

,  

11-1

,  

11-2

,  

12-1

,

 

12-2

,

 

13-1,

 

13-2,

 

14-1,

14-2

,

 

15-1

,

 

15-2,

 

16-1

,  

16-2

,  

17-1

,

17-2

,

18-1

20.04.1899% ist erledigt, aufgeräumt, gewaschen, vorbereitet, Fütterung und Futter organisiert und abgepackt  (Katzen),
Wasserleitungen und Abläuft kontrolliert und repariert, die Kinder organisiert (Anna hatte noch ihre Prüfung
vorgestern) und natürlich Abi wieder mal auf den letzten Drücker geholfen, dass sie Europa taugliche Kleidung
einpackt.... Die Reise selber habe ich mit den Kids sehr gut vorbereitet, eine Reiseplanung erstellt, alle wichtigen
Buchungen und Reservationen auf unserem Europatrip mit den Kids zusammen heraus gesucht. Ich hoffe und
denke auch, dass sie dabei viel gelernt haben um sich später einmal eben so zu organisieren, wenn sie mal
etwas unternehmen. Die Smartphones sind für die Reise mit allen möglichen App's optimiert. Die Datenbackups
in eine Cloud automatisiert und auch die mit den Kids eingerichteten IoT's zeichnen jede Bewegung um und
im Haus auf. Natürlich haben die Beiden diverse Alarmierungen und Alarmreaktionen erstellt und ich bin ja
gespannt wie dies alles funktioniert ;-)
 
In ein paar Stunden starten wir in die längsten Auslandsferien für meine Girl's (46 Tage) Singapur, Tschechien,
Österreich, Lichtenstein, Schweiz und Deutschland sind auf dem Programm. Es gibt viel zu erleben und das
Programm ist viel versprechend. Packen wir es an......
 
11.04.18Es gibt immer etwas zu tun. Das Wetter ist richtig sommerlich und recht warm (33C). Es gibt ab und zu kleine Ge-
witter aber nichts tragisches. Abi rannte wieder mal umher. Zuerst für die Krankenkasse, dann für alle Papiere
damit sie die Aufnahmeprüfung für die neue Schule (Silliman) hatte und jetzt haben wir sogar ein Termin.
Mit der alten Schule ist abgeschlossen, das dauerte auch wieder (Papiere usw) und nun laufen die Vorbereitung
zur Prüfung. Dazwischen machen wir diverse Sachen und Experimente zusammen und erarbeiten die Details
zu unseren Ferien. Auch da gibt es noch die Eine oder Andere Überraschung (Flugverschiebung, FeWo-Absage,
Stress mit Booking.com (aber denen habe ich eingeheizt)). Natürlich muss jetzt gepackt werden, das heisst zu-
erst mal ein Plan, dann schauen was alles zu klein ist, neues Zeugs beschaffen und dann kann eingepackt wer-
den. Aber am Nachmittag bis es um 18:00h dunkel wird, muss draussen gespielt werden. So vergeht die Zeit
schnell. Ich bereite mich nun auch vor, lasse mein Stickstofflevel auf Reiseniveau absinken (kein Tauchen mehr)
und versuche diverses in Europa noch zu organisieren.
 
05.04.18Dass es nie langweilig wird, experimentieren, basteln, bauen, renovieren und wursteln immer etwas herum.
Hier mal die paar letzten Impressionen:
 

Schränke

-

IoT Anfang

-

IoT erweitert

-

High Volt & Elektronik

-

Robotik

-  

Android & Handy

-  

Zeitschaltuhr


 
 
23.03.18Nach einem guten Essen, einem warmen sonnigen Tag läuten wir das Wochenende ein. Die Kid's haben die
Prüfungen überstanden und die Anna hat morgen noch Graduation (nach Ami-Vorbild). Muss wohl sein.
Ich habe nun alle Hotels und Unterkünfte gebucht die wir benötigen und die Zeiten der 3 Flugverschiebung
(scheiss Phippsen Flugfirma) angepasst.
Jetzt wo es täglich schönes Wetter ist, habe ich noch den Eingang fertig renoviert. Der Boden ausgebessert und
geschliffen bevor dieser 2x mit spezieller Farbe gestrichen wurde...

Jetzt ist es wirklich ein schöner Hauseingang!


Warum ich Zeit habe die Homepage nach zu führen... klaro es gibt wegen eines Transformatorschadens (lauter
Knall) wieder mal eine Zeit lang kein Strom (Juhuu 3-Weltland sei Dank). Aber bei uns ist es schon eingespielt.
Die grossen Tauchlampen sind auf LED umgebaut und bieten Licht für 3-4 Tage :-) Das Notebook funktioniert
auch ca. 8 Stunden und das Natel ebenso 2 Tage. Nur die Verbindung nach aussen ist unterbrochen.
Wenn ihr dies lest, dann ist der Schaden behoben und der Strom fliesst wieder ;-)   
 
12.03.18Wir haben wieder mal Taucher zu Besuch. Das heisst viel unter Wasser zu sein und all die Geisterpfeifenfische,
Frogis, Seepferdchen, Schnecken, Sepias usw zu suchen. Das alles ist kein Problem. Auch ein Besuch meines
Künstlichen Riffes machten wir... Leider hatte es zuvor geregnet und hatte um 16 Uhr hohe Wellen die unter
Wasser einen richtigen Schneesturm verursachten. Die sehr gute Nachricht ist, dass alle 130 Boulders extrem
bewachsen sind :-) Grosse Hard-, Softkorallen, Schwämme und Seegras bedecken jeden Fleck. Es gibt viele
Lebewesen die in dem Unterwasserurwald sich verstecken und Schutz suchen. Leider sind die Bilder und
Videos sooo schlecht, dass nicht mal ich diese posten will. Macht nichts, ich gehe eben ein Andermal wieder
vorbei. Die Kleinere, Anna ist schon fertig mit den Prüfungen, die Ältere, Lisi hat diese Woche 3 Tage Abschluss-
prüfungen. Wenn ich nicht Tauche, so habe ich diverse eigene Projekte zu erledigen. Eines ist für mich eine
echte Herausforderung ;-) aber auch all meine Studenten und deren Ausbildungen verlangen immer wieder
sich darum zu kümmern.... zum Glück gibt es immer wieder mal einen Stromunterbruch um eine Pause einzu-
legen :-)  
 
27.02.18Ich glaube langsam ich habe hier mehr zu tun als vorher in der Schweiz :-) Ja, 90% ist der scheiss Organisation
hier zu verdanken. Dafür ist es ja meist 30C und viel, viel Sonne. Regnet es aber einmal, dann funktioniert noch
weniger als bei gutem Wetter. Das Internet geht nun recht gut... aber man muss immer aufmerksam sein und
wenn einer an der Strasse an den Kabel rummacht, dann kann man sicher sein, dass danach etwas nicht
funktioniert. Wegen etwas Regen waren hier viel krank. So brachten es die Kinder nach Hause, eines nach dem
anderen und dann erwischte es mich noch für 10 Tage. Dabei hatte ich gleich zwei Parteien die mich besuchten
aber ich konnte nicht tauchen. Viel aufzuholen gab es noch mit der Ferienorganisation, als dann alle Stürme,
Stromausfälle und Internetunterbrechungen endlich überstanden waren. Da ich dies gerne zu Lehrzwecken
mit den Kid's mache sind wir in der Organisiation und den Reservationen ca. in der Hälfte unser Reisezeit
stecken geblieben. Zwei verschiedene Schulen hier in den chaotischen Philippinen sind eine Tortur. Nichts
kann man richtig planen..... keiner weiss wann genau die Ferien anfangen, oder wann die Aufnahmeprüfung
für Anna in die Silliman sein wird :-(
 
Fehlendes Internet und Strom hindert mich auch daran meine Verwaltungen und CH-Organisation richtig
zu erledigen. Natürlich sollen die Kids, wenn sie dann mal Plötzlich 4 Tage keine Schule haben nicht darunter
leiden und ich bemühe mich immer etwas mit ihnen zu unternehmen. Wir  behandelten zusammen das grosse
und zukunftsorientierte Thema der IoT (Internet der Dinge) dazu bestellte ich diverse kleine programmierbare  
Geräte aber auch 2 super High-End Telefone (Xiaomi). Das Installieren, Updaten, einrichten und Verbinden mit
den IoT's war super spannend und sie lernten sehr viel.
 
Daneben fahre ich viel mit dem Enduro und mache gelegentlich ein paar Tauchgänge wie heute mit einem
seltenen Mimik-Oktopus..... das war vielleicht wieder super cool als ich vor ihm lag und er meine Hand abtastete!
 
 
28.01.18Wieder einmal hatten wir eine hektische Zeit. Die Kid's hatten diverse Prüfungen, dann flogen wir wegen den
Schengen-Visas für meine 3 Girls nach Manila (da gab es gute Momente aber auch ganz mühsame Sachen).
Kaum zurück gabe es Probleme mit der Versicherungsdeckung für die Visas.... und weitere Probleme mit dem
Künden des Internets aber auch mit dem neuen Internetvertrag besser dessen Ausführung. Hier kann man
nichts aber auch gar nichts direkt in einem Schritt sauber abschliessen :-( Nun haben wir dafür das schnellste
Internet in dieser Gegend und konnten nach Eintreffen der Pässe mit einem positiven Bescheid für den Auf-
enthalt in Europa endlich mit der richtigen Planung beginnen. So kam uns das eher kühle und regnerische
Wetter entgegen um stundenlang an unserer Europaroute zu feilen, Flüge und Hotels zu buchen und diverse
Sehenswürdigkeiten heraus zu suchen.....  das Beste ist, dass die Kinder extrem viel lernten über die Planung
und Organisation von so einem Trip!!!  
Wir werden das Ganze zusammenstellen und natürlich darüber berichten.

Und schon wieder werden wir Besuch aus Deutschland bekommen... kommenden Freitag ist es schon soweit.
Wir freuen uns alle sehr!  
 
12.01.18Heute ist Freitag... schönes Wetter, feiner Wind, Strom aber wieder mal für längere Zeit kein Internet! Kein Wunder
hat sich der PH Präsident entschlossen einer Chinesischen Firma (4. Grösste in China) den Auftrag zu geben
hier etwas anständiges aufzubauen. Die Nüsse hier kriegen nichts hin, ausser interner Korruption und Sorry Sir.
sind die Leute und die Firmen einfach unbrauchbar.
 
Übermorgen am Sonntag reisen wir in meine Lieblingsstadt... Manila :-( :-( Für die Ferien (zum 7ten Mal) müssen
wir natürlich wieder 1001 Kopien, Briefe, Dokumente, WC-Papier und weiss nicht was noch alles in X-facher
Ausführung bereitstellen um diese für 100,- sFr. pro Kopf (300.-) an eine Agentur zu geben, die das ganze wieder
uns übergibt, da wir alle nach Manila reisen müssen (500,- die Flüge, 200,- für die Hotelzimmer) um dort zum
7ten Mal für das Visa zu betteln (nochmals ca. 75,- pro Kopf (220,-)). Die Kids fehlen 2 Tage in der Schule, ich
bezahle ca. 1500,- sFr. für eine Anfrage die kommentarlos abgelehnt werden kann. Zu Hause beginnt das
warten ob die Pässe auch kommen, ob keiner verloren gegangen ist, ob alle ein Visa bekommen haben oder
vielleicht eines der Girls nicht.... oder alle abgelehnt wurden :-(   2016 erhielten wir die Pässe 3 Wochen vor Ab-
flugtermin... da gibt es keine günstigen Angebote mehr. Auch Auto und Hotels müssen kurzfristig gebucht
werden... Ist einfach unglaublich!!!  Da muss nur noch wie heute ein, zwei Tage kein Internet sein und schon
ist der Teufel los.
 
Zum Glück habe ich alles gebucht und bestätigt. Aber auch da ging nicht alles rund. Konnte die Flüge nicht
bezahlen, dann war es plötzlich teurer und beim bezahlen wieder 10,- Fr. günstiger.
 
Zwei Tage später wurden der Hin- wie auch der Rückflug gestrichen und von den Idioten einfach umgebucht!
Bei dieser Zuverlässigkeit und der dazukommenden Verspätung muss man 1 Tag vorher anreisen und ein Tag
später zurück sonst funktioniert dies nie!!!
 
01.01.18Gutes neues Jahr wünschen wir Euch allen. Wir sind glücklich im Neuen Jahr angekommen und ich zumindest
freue mich über einen Regentag damit ich die Homepage aktualisieren kann ohne ein schlechtes Gewissen zu
haben ;-) Das Erste was ich Euch allen präsentieren kann ist eine kurze Zusammenfassung vom

10 Jährigen


Jubiläum!!!!   Richtig ich bin nun im 11 Jahr hier auf den Philippinen.

Wer Lust hat hier ist der Link!


 
 
 
   
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
END

10jahre_logo

Blog, Links & Bildern