(C) Gino Keller
 
 
 

2008

,

 

09-1

,  

09-2

,

 

10-1

,  

10-2

,  

11-1

,  

11-2

,  

12-1

,

 

12-2

,

 

13-1,

 

13-2,

 

14-1,

14-2

,

 

15-1

,

 

15-2,

 

16-1

,  

16-2

,  

17-1

,  

17-2

,  

18-1,  

18-2

,

22.06.18Fast den ganzen Tag kein Internet... da machte ich eben die Feriendiashow

Europa & Singapur 2018


fertig. Ich hoffe, das sie Euch gefällt...

Happy Happy



17.06.18Juhuu, habe schon viel erledigt von meinen administrativen Auflagen hier. Natürlich ist nur meine/unsere Seite
erledigt, die Behörden schlampen wie immer, können weder den Kleber fürs geprüfte Motorrad noch das seit
3 Jahren überfällige Autonummer oder etwa den neuen Führerausweis liefern.... wichtig ist, dass man an jeder
Ecke bezahlt hat, jedem noch 10 Kopien vom Haustier und seinem Arsch geben durfte und viel Zeit vergeudete!
 
Ja, sogar die Kid's hatten alle Papiere und Röntgenbilder abgegeben, die Schule ist glücklich ca. 100'000php
(ca. 2000sFr) kassiert zu haben und von der ersten Woche ohne Lehrmittel oder Unterlagen waren nur 2 Tage
Schule...  da fragt sich noch jemand warum die Schüler nichts wissen :-(
 
Ein guter Grund für mich gleich wieder nach einer Promo zu suchen.... und, hab was cooles für mich gefunden,
etwas was ich schon das ganze Leben lang wollte und immer war etwas anderes wichtiger. Ich werde ein  ganz
kleiner Teil von Australien erkunden. Ich dachte, dass ich gleich all die wichtigsten Städte in einem Rutsch be-
sichtigen werde.... bis ich heraus fand, dass dazwischen schon mal 1000km sind :-) Huiii, also geht es nicht so
wie in Europa... Macht auch nichts, ein guter Grund ein andermal wieder vorbei zu schauen. Also plane ich mal
was ich in ca. 4 Wochen alles besichtigen kann....

 
05.06.18Alles OK, wir sind wieder aus den Ferien zurück, haben uns reorganisiert, alles geputzt, repariert und die Katzen
herzlich begrüsst!!! Nun kommt noch der Stress mit all den Ämtern, den lahmen Säcken ohne System dafür
mit 1001 Fotokopien und Zettel ohne Ende bis die Kid's in die Schule können, ich den Töff geprüft habe und
alle Papiere erledigt sind (auf die neue Autonummer warte ich nun ca. 3 Jahre), der Führerschein läuft auch ab
und muss erneuert werden.... und mein Ausweis für das permanente Visa muss erneuert werden..... Uffff
 
Es war eine lange, schöne Reise!! Wir hatten ein volles Programm, viel gelernt, gesehen, erlebt und ausprobiert...

Da das Reisen auf den Phippsen mehr als Scheisse ist (wenn man nur von A nach B will) und es viel mit Warten
und Unsicherheiten zu tun hat, buchte ich in

Cebu

(dort flogen wir ab) das

beste Hotel zur Einstimmung

;-) und
reisten schon 1 Tag früher ab, dafür nicht im Arbeitsverkehr. Es dauerte trotzdem über 7 Std. für 160km :-(
 
Von Cebu flogen wir nach

Singapur

über

Istanbul

nach

Prag

. Alles ging gut, keine Probleme vom Moment an
als der Flieger in Cebu abhob. (trotz allen Visas, Papieren & Bestätigungen wieder komische, peinliche, persön-
liche Fragen an Abi am Zoll beim ausreisen... Hirnloses Pack!)
 
Bei sehr gutem Wetter starteten wir die ersten Tage in der wunderschönen

Stadt

. Das Hotel direkt in der Fuss-
gängerzone, nur 300m von der berühmten

Karlsbrücke

weg, war der Hammer und wir waren dauern auf Achse,
wanderten alle Sehenswürdigkeiten ab und versuchten die kulinarischen Spezialitäten an jeder Ecke!!!
 
Mit dem

Flixbus

ging es weiter nach

Wien

. 1001 Kirchen, Schlösser und eine super Altstadt bei Sonnenschein
zu erkunden war wunderschön. Der Hammer war für mich die 100Mbps Internet im Hotel.... für die Kid's der
Besuch des

Praters

, der Geisterbahn aber, dass sie selber Go Kart fahren durften übertraf wohl alle Schlösser
und Kirchen..... Abi war happy beim Besuch einer sehr guten Freundin aus Dauin.... wir hatten es super!!!
Um die vielen km am Tag bequem bewältigen zu können, gab es für alle Girl's neue High-End-Tracking Schuhe!
 
Wieder mit dem Flixbus (super Service, extrem günstig) ging es nach

Graz

. Auch dort besuchten wir viele Orte,
historische Gebäude, Kirchen & Co.  Nicht zu vergessen all die leckeren Sachen die wir in jeder Stadt auspro-
bierten..... zum Glück wanderten wir Täglich zwischen 10-20km so hielt sich die Gewichtszunahme in Grenzen.
Die

Murinsel

und die ganze Stadt waren gerade in einem speziellen "Gewand" ein

Event mit Licht & Sound

ver-
zauberte die Stadt in der Nacht zu einem grossen Erlebnis.... wieder einmal zur Rechten Zeit am rechten Ort!
 
Von Graz fuhren wir weiter nach

Salzburg

(mit 38Mbps im Bus)..... auch dort gefiel es uns allen. Wir versuchten
alles mögliche aus, besichtigten jede Ecke und ein

Erlebnissalzbergwerk

!!! Genial gewesen!!
Dann holten wir unseren Mietwagen ab. Ein riesiges UFO (

Merceders Bus

) mit 9 Plätzen.... Was soll's besser als
eine kleine Kiste ;-) Mobil fuhren wir zum

Red Bull Hangar 7

Museum....  das war der Hammer dort.
Natürlich fehlten auch die

Mozartkugeln

nicht in der Stadt der Musik!
 
Die Reise um den

Chiemsee

nach

Kitzbühl

und

Innsbruck

, alles auf Nebenstrassen war sehr schön, denn alle
Wiesen und Felder standen voll in Blühte und im Riesenei hatte jeder 2 Sitze. Picknick im Grünen passte uns
auch allen..... herrliches Familienerlebnis!
 
In Innsbruck wählte ich nicht die Stadt (Auto, Parken) sondern 10km weiter weg, in einem Seitental am

Natterersee


ein Appartement aus. Mit dem gratis Busticket konnten wir bequem nach Innsbruck um die Stadt zu erkunden,
etwas zu Essen und eines der vielen verschieden Biere auf unserer Reise zu testen. Im Naturschutzgebiet
spazieren, wandern, schlafen und bei ca. 10C Wassertemperatur baden gab uns viel Erholung......
Innsbruck liegt schon toll in den Bergen und ist bei schönem Wetter, dass wir hatten, wunderbar, aber es ist auch
etwas kühler (der Schnee war noch ganz nahe) als die vorherigen Stationen, besonders am Abend.
Der Besuch der

Olympia Skisprungschanze

hat es besonders Abi angetan als sie dort einer sah, der runter
raste, sprang und flog wie ein Vogel.... wow!
 
Wieder über viele Landstrassen erreichten wir

Feldkirch

und

Vaduz

im Fürstentum Lichtenstein. An der Grenze
Fragte die Zöllnerin woher wir kommen.. Philippinen - Singapur- Istanbul - Prag - Wien - Graz - Salzburg -
Innsbruck..... ohhh aha?? Wo geht es den hin... Vaduz - Interlaken - Zürich - Konstanz - Friedrichshafen - Schloss
Neuschwanstein - München - Singapur und wieder nach Hause auf die Philippinen.. OK?!? und warum haben
Sie ein Bus mit Deutschen Kennzeichen?  Staun... habe ich Deutsche Nummernschilder, wusste ich nicht :-)
 
Aber im Gegensatz zu den Phippsen gab es keine persönlichen und kränkende Fragen zu Abi und den Kid's
 
Vaduz war schön zum flanieren. Etwas auf  Touri machen und die kurze Fussgängerzone mit den vielen Kunst-
gegenständen bewundern. Die 1001 Chinesen zog es in die Uhrengeschäfte. Die Natur finde ich toll, aber wenn
man aus Österreich kommt ist alles Minimum 3 - 4x so teuer..... also ab wieder über die Grenze, in Feldkirch ein-
kaufen und ein Eis essen um dann auf die Alp zu fahren wo unsere FeWo war. Da währe noch Heidi neidisch
geworden (besonders an den 34Mbps Internet). Dort wo sich Füchse und Hasen gute Nacht sagen, wo man
den Mond fast berühren konnte.... dort war es! Einfach super, perfekt und neu eingerichtet... ein Traum!!
Ein Gewitter zog auf, dann etwas Hagel!! Nur Erbsengrösse aber meine Girl's haben dies noch nie erlebt und
staunten nicht schlecht ;-)

Am nächsten Tag machten wir eine Wanderung mit Biss in die

Taminaschlucht

. Dies hat allen sehr gefallen...
Oben am Berg parkiert, lange ganz steil nach unten gelaufen die Schlucht angeschaut und dann kam der steile
Aufstieg zurück zum Auto (Abi hatte es erst jetzt geschnallt, dass wenn es zuerst nach unten geht, beim Rück-
weg hinauf geht)... da konnte sie töibele.

Bad Ragaz war ganz in Kunst

eingetaucht. Überall waren Skulpturen und Kunstgegenstände aller Art. Habe
nicht alles verstanden... aber was soll's ;-)

Chur besuchten wir auch

. Auch diese Stadt hat sich extrem verändert und sieht super aus. Aber einfach viel
zu teuer......
 
Auf der Alp übernachtet und am nächsten Tag eine coole lange Fahrt mit dem UFO über den

Oberalppass

wo
es noch viel Schnee (bis 5m hoch) hatte. Dort machten wir ein Picknick (weil alles geschlossen war).

Andermatt


und die

Schölenenschlucht mit der Teufelsbrücke und dem Teufelsstein

waren sehr imposant. Weiter am

Vierwaldstädtersee

entlang, über den

Brünigpass

dem Brienzersee entlang nach Interlaken wo meine Eltern
uns schon erwarteten!!
 

Interlaken gab uns etwas zu denken

... der Ort ist nur noch ein Uhrengeschäftsparadies für Chinesen. Es ist alles
für sie ausgelegt und die Verkäufer können teils nicht mal Schriftdeutsch :-( Was gibt es sonst noch.... ach ja
die Gleitschirmfliegerei wurde so kommerzialisiert und extrem teuer.... das machen nur noch Araber und Inder.
So auch die verkommene Gastronomie... ist mir nun klar, warum speziell Österreich so beliebt ist!! Schande!
 
Wir hatten dort 3 Tage kalt und teils Regenschauer, aber wir gingen täglich wandern, aufs Kursschiff, besuchten
Wasserfälle, Schneckeninsel, erforschten Bergmolche und Rossnägel, trafen uns mit Freunden, pflückten wilde
Erdbeeren und hatten eine super Zeit und bestes Essen bei meinen Eltern (5-6kg mehr an meinem Bauch den ich
zuvor mühevoll ab trainiert hatte).

Bei Sonne machten wir noch etwas neues für meine drei Girl's. Rauf auf den Berg laufen und mit einem Trottibike
über Forstwege runter ins Tal...... das war für mich und die Kid's ein vergnügen, Abi stellte sich lange Zeit sehr
ungeschickt an, aber plötzlich funktionierte es auch bei ihr (wieder etwas gelernt).
 
Da, das Wetter wurde nach paar Tagen wieder stabil und sofort organisierte ich ein alter Freund der mit den Kid's
ein Tandem Gleitschirmflug machte.... ohne Hetzerei der geldgierigen Professionellen. Das war ein spitzen Er-
lebnis bei guter Aussicht auf die Berge.... jupiiii Anna & Lisi ihr habt es super gemacht!!!

Warum nicht auch Abi? Sie durfte schon mal.... und für sie habe ich noch was extremeres organisiert!! Am Morgen
nach dem Frühstück bei blauem Himmel fuhren wir nach

Luzern

, genossen die Innenstadt und nach dem Mittag
auf den kleinen Flugplatz von Beromünster. All die jungen und etwas speziellen Leute waren gut drauf... und
schon landeten paar mit dem Fallschirm... Abi wusste noch nicht, dass sie in 4000m aus dem Flieger springen
wird als sie von meinem Freund eingekleidet wurde und ein paar komische Sprüche hörte ;-)
Ich hoffte nur, dass sie in den kleinen Flieger einsteigt.... aber Hallo mit einem Rückwärtssalto aus dem Flieger...
man kann auf dem Video den "Schock" im Gesicht ablesen... aber es hat ihr sehr gefallen und sie war noch in
der Nacht voller Adrenalin und konnte nicht einschlafen.
Mein Freund freute sich, dass er mit mir (habe schon paar Absprünge) so richtig die Sau raus lassen konnte...
auch zu meiner Freude starteten wir mit einem Doppelbackloop und extremer Steilspirale... genau mein Ding!!
 
Ich danke den beiden Piloten, dass sie für uns Zeit hatten (Kid's Gleitschrim / Abi & ich Falschirmsprung)
 
Viel erlebt in Interlaken und so ging es mit nassen Augen (bye bye von meinen Eltern) auf Umwegen nach

Zürich

, wo wir einen halben Tag die Stadt anschauten.

Zürich ist auf jeden Fall ein Besuch

wert. Die riesige Fuss-
gängerzone, die Seepromenade und die Stimmung dort überzeugten uns in der kurzen Zeit... nur parken
ist mit einem hohen Auto (zu hoch für Parkhäuser) ein Problem ;-)
 
Am Nachmittag trafen wir in

Konstanz

ein. Eine super FeWo und ein inklusive Bus/Bahn Abo überzeugten
uns von der extrem schönen Region. Das nächste Mal plane ich dort länger ein.
Der Besuch auf der

Insel Mainau

ist ein Muss und war besonders am Morgen wo es noch wenig Leute hatte
sehr angenehm. Fast den ganzen Tag wanderten wir durch die Blumen... Das Palmenhaus erinnerte uns an zu
Hause, auch wenn die Bananen und Papayas sehr bescheiden waren :-)
Am Abend nochmals durch Konstanz, den Hafen, die Altstadt mit der Fussgängerzohne und ein gutes Eis...
 
Am Morgen ging es los nach

Friedrichshafen

wo wir einen halben Tag rumzogen, den Aussichtsturm bestiegen
und in der Innenstadt feine lokale Sachen versuchten..... für mich gab es viele Erinnerungen als ich noch mit
Chrigi hier jährlich die Interboot besuchte und die Bikeausstellung besuchten :-(   So alle 1.5 - 2 Std. zog ein
Zeppelin über unseren Köpfen weg (die surren ganz schön so nahe)
 
Über viele Nebenstrassen ging es an den Fuss (

Oberschwangau

) des berühmten

Schlosses Neuschwanstein

.

Es zog gerade ein Gewitter auf und etwas Regen als wir die prunkvollen Schlösser, die alle sehen wollen, aus
dem Auto heraus sahen. Also schnell in die herzlich eingerichtete FeWo und etwas einkaufen gehen.
Am Morgen zum Fenster hinausgeschaut und bei blauem Himmel gleich die Schlosstürme gesehen.... auf zur
Besichtigung und einer Wanderung nach Füssen. Wo man durchlaufen mussten war klar... wir waren nicht
alleine... wie in der U-Bahn von Peking!!!  Das Schloss ist zu Fuss in 30 Min. zu erreichen und sogar Abi hat
hunderte pfeifende Schwabelpotatos und Stadtasiaten überholt... Nach den beiden Schlössern, 100m im Wald
auf dem Wanderweg..... Ruhe und Einsamkeit!! Füssen, eine super schöne Kleinstadt die viel zu bieten hat.
4x eine Bayrische Spezialität bestellt und mit  runden Bauch die Wanderungen der nächsten Tage geplant...
 
Leichtes Gelände und in 5 Wochen täglichem Wandern antrainierte Kondition gab auch Abi die Chance viel
Freude in der Natur zu haben. Ich und die Kid's gingen in den Pausen vielfach in jeden königlichen See baden!
Der Kalorienverbrauch wurde mit dem guten Bier der Hofbrauerei mehr als egalisiert.... :-) Ach ja ;-)
 
Das Familienerlebnis in der schönen Natur zu wandern, zu baden und zu relaxen ist unbezahlbar.... aber auch
der Abstecher auf die

längste Sommerrodelbahn

gab wieder etwas Action in die ruhige Zeit!!! Ticket gelöst,
Auf den Sessellift (wieder etwas Neues)... Anna war die Erste, Lisi die Zweite im Bob und der Bayer murmelte
irgend etwas... beide weg wie die Sau und als der Bayer zu mir kam sagte ich ihm, dass die Kid's nur Visaya
sprechen... Dieser?!?... ein Sprung hinten zum Geländer um zu sehen was passiert.... kommt er zurück und
meinte nur: Passt schoo!!!  HiHiHi  der hatte einen Schreck und wir alle fun, freie Fahrt und immer volle Kanne!!
 
Von so viel Erholung ging es wieder ins Stadtleben... nach München. Eine gemütliche schöne Fahrt, coole
Pause am Amersee und rein ins Gewurstel. Als erstes das Auto nach ca. 2500km abgeben und das Hostel
beziehen, die 200m zur Stadtmitte und riesigen Fussgängerzone war keine Distanz im Verhältnis was wir
alles abgelaufen sind bis ca. 23:00h als ein Gewitter uns zum Schlafen zwang :-)
 
Am nächsten Morgen gab es von allem etwas. München bietet in jeder Ecke viel verschiedene Möglichkeiten.
So ging der Tag schnell vorbei und wir besuchten am Abend Romy & Karsten die uns wieder mit viel Bier,
Essen und guter Laune empfingen!!! Und das erste Mal, dass unsere Geräte 200Mbps zur Verfügung hatten
diese jedoch nicht bewältigen konnten...  wahren wohl geschockt, weil es auf den Phippsen meist nur 1-5Mbps
gab :-) :-) :-)  
Am nächsten Tag, sonnig und warm wie immer wenn wir etwas machen,
Wanderten, badeten und tranken wir alle zusammen reichlich... ja auch ein Eis gab's noch und auch heute
machte ein starkes Gewitter mit Platzregen dem Ausflug ein Ende... wir mussten uns sowieso reorganisieren
und alles für die morgige Abreise packen.... Danke den Beiden für die schöne Zeit, bis bald!!!
 
Am Morgen ging's noch zum Schockladenkauf, dann mit der S-Bahn zum Flughafen und wieder über Istanbul
für 2 Tage noch nach Singapur. Gegen den Abend sind wir dort gelandet, ab ins Hotel im Chinatown und die
halbe Nacht durch alle Gassen, in der Marina Sands Bay die neuen, gute Lichtshow genossen und diverses
probiert was wir nicht so kannten. Die Stadt in der Nacht ist der ultimative Hammer!!! Extrem schön!!! Einfach
zu besichtigen. Aber auch den ganzen nächsten Tag zogen wir bei baluem Himmel von Tourispot zu Tourispot
denn ich kannte ja noch alle Winkel von meinem letzten Aufenthalt. Mit der Lichtshow im Zauberwald unter
den futuristischen Pilzen schlossen wir unsere 45 teigige Reise mit ca. 490 gelaufenen km ab und begaben
uns auf die Rückreise nach Dumaguete wo wir alle gesund und mit vielen neuen Erlebnissen angekommen sind.
 
Die Kinder haben aktive im Vorfeld einen Grossteil der Planung und Logistik wie auch unterwegs die Navigation
gemacht (übernehmen müssen) so, dass sie sehr viel lernten. Wir alle bedanken uns herzlich bei all den netten
Leuten die uns in irgendeiner Weise zu diesem super Urlaub verhalfen, es ermöglichten, dass wir viele extreme
Aktivitäten machen konnten und natürlich auch meinen Eltern bei dehnen wir so viel extrem gutes zu Essen
bekamen, dass wir (ich und Abi) noch einen Weile davon zehren können :-)

Hier die Feriendiashow

Europa & Singapur 2018

 wir wünschen allen viel Spass!


20.04.1899% ist erledigt, aufgeräumt, gewaschen, vorbereitet, Fütterung und Futter organisiert und abgepackt  (Katzen),
Wasserleitungen und Abläuft kontrolliert und repariert, die Kinder organisiert (Anna hatte noch ihre Prüfung
vorgestern) und natürlich Abi wieder mal auf den letzten Drücker geholfen, dass sie Europa taugliche Kleidung
einpackt.... Die Reise selber habe ich mit den Kids sehr gut vorbereitet, eine Reiseplanung erstellt, alle wichtigen
Buchungen und Reservationen auf unserem Europatrip mit den Kids zusammen heraus gesucht. Ich ho ffe und
denke auch, dass sie dabei viel gelernt haben um sich später einmal eben so zu organisieren, wenn sie mal
etwas unternehmen. Die Smartphones sind für die Reise mit allen möglichen App's optimiert. Die Datenbackups
in eine Cloud automatisiert und auch die mit den Kids eingerichteten IoT's zeichnen jede Bewegung um und
im Haus auf. Natürlich haben die Beiden diverse Alarmierungen und Alarmreaktionen erstellt und ich bin ja
gespannt wie dies alles funktioniert ;-)
 
In ein paar Stunden starten wir in die längsten Auslandsferien für meine Girl's (46 Tage) Singapur, Tschechien,
Österreich, Lichtenstein, Schweiz und Deutschland sind auf dem Programm. Es gibt viel zu erleben und das
Programm ist viel versprechend. Packen wir es an......
 
11.04.18Es gibt immer etwas zu tun. Das Wetter ist richtig sommerlich und recht warm (33C). Es gibt ab und zu kleine Ge-
witter aber nichts tragisches. Abi rannte wieder mal umher. Zuerst für die Krankenkasse, dann für alle Papiere
damit sie die Aufnahmeprüfung für die neue Schule (Silliman) hatte und jetzt haben wir sogar ein Termin.
Mit der alten Schule ist abgeschlossen, das dauerte auch wieder (Papiere usw) und nun laufen die Vorbereitung
zur Prüfung. Dazwischen machen wir diverse Sachen und Experimente zusammen und erarbeiten die Details
zu unseren Ferien. Auch da gibt es noch die Eine oder Andere Überraschung (Flugverschiebung, FeWo-Absage,
Stress mit Booking.com (aber denen habe ich eingeheizt)). Natürlich muss jetzt gepackt werden, das heisst zu-
erst mal ein Plan, dann schauen was alles zu klein ist, neues Zeugs beschaffen und dann kann eingepackt wer-
den. Aber am Nachmittag bis es um 18:00h dunkel wird, muss draussen gespielt werden. So vergeht die Zeit
schnell. Ich bereite mich nun auch vor, lasse mein Stickstofflevel auf Reiseniveau absinken (kein Tauchen mehr)
und versuche diverses in Europa noch zu organisieren.
 
05.04.18Dass es nie langweilig wird, experimentieren, basteln, bauen, renovieren und wursteln immer etwas herum.
Hier mal die paar letzten Impressionen:
 

Schränke

-

IoT Anfang

-

IoT erweitert

-

High Volt & Elektronik

-

Robotik

-  

Android & Handy

-  

Zeitschaltuhr


 
 
23.03.18Nach einem guten Essen, einem warmen sonnigen Tag läuten wir das Wochenende ein. Die Kid's haben die
Prüfungen überstanden und die Anna hat morgen noch Graduation (nach Ami-Vorbild). Muss wohl sein.
Ich habe nun alle Hotels und Unterkünfte gebucht die wir benötigen und die Zeiten der 3 Flugverschiebung
(scheiss Phippsen Flugfirma) angepasst.
Jetzt wo es täglich schönes Wetter ist, habe ich noch den Eingang fertig renoviert. Der Boden ausgebessert und
geschliffen bevor dieser 2x mit spezieller Farbe gestrichen wurde...

Jetzt ist es wirklich ein schöner Hauseingang!


Warum ich Zeit habe die Homepage nach zu führen... klaro es gibt wegen eines Transformatorschadens (lauter
Knall) wieder mal eine Zeit lang kein Strom (Juhuu 3-Weltland sei Dank). Aber bei uns ist es schon eingespielt.
Die grossen Tauchlampen sind auf LED umgebaut und bieten Licht für 3-4 Tage :-) Das Notebook funktioniert
auch ca. 8 Stunden und das Natel ebenso 2 Tage. Nur die Verbindung nach aussen ist unterbrochen.
Wenn ihr dies lest, dann ist der Schaden behoben und der Strom fliesst wieder ;-)   
 
12.03.18Wir haben wieder mal Taucher zu Besuch. Das heisst viel unter Wasser zu sein und all die Geisterpfeifenfische,
Frogis, Seepferdchen, Schnecken, Sepias usw zu suchen. Das alles ist kein Problem. Auch ein Besuch meines
Künstlichen Riffes machten wir... Leider hatte es zuvor geregnet und hatte um 16 Uhr hohe Wellen die unter
Wasser einen richtigen Schneesturm verursachten. Die sehr gute Nachricht ist, dass alle 130 Boulders extrem
bewachsen sind :-) Grosse Hard-, Softkorallen, Schwämme und Seegras bedecken jeden Fleck. Es gibt viele
Lebewesen die in dem Unterwasserurwald sich verstecken und Schutz suchen. Leider sind die Bilder und
Videos sooo schlecht, dass nicht mal ich diese posten will. Macht nichts, ich gehe eben ein Andermal wieder
vorbei. Die Kleinere, Anna ist schon fertig mit den Prüfungen, die Ältere, Lisi hat diese Woche 3 Tage Abschluss-
prüfungen. Wenn ich nicht Tauche, so habe ich diverse eigene Projekte zu erledigen. Eines ist für mich eine
echte Herausforderung ;-) aber auch all meine Studenten und deren Ausbildungen verlangen immer wieder
sich darum zu kümmern.... zum Glück gibt es immer wieder mal einen Stromunterbruch um eine Pause einzu-
legen :-)  
 
27.02.18Ich glaube langsam ich habe hier mehr zu tun als vorher in der Schweiz :-) Ja, 90% ist der scheiss Organisation
hier zu verdanken. Dafür ist es ja meist 30C und viel, viel Sonne. Regnet es aber einmal, dann funktioniert noch
weniger als bei gutem Wetter. Das Internet geht nun recht gut... aber man muss immer aufmerksam sein und
wenn einer an der Strasse an den Kabel rummacht, dann kann man sicher sein, dass danach etwas nicht
funktioniert. Wegen etwas Regen waren hier viel krank. So brachten es die Kinder nach Hause, eines nach dem
anderen und dann erwischte es mich noch für 10 Tage. Dabei hatte ich gleich zwei Parteien die mich besuchten
aber ich konnte nicht tauchen. Viel aufzuholen gab es noch mit der Ferienorganisation, als dann alle Stürme,
Stromausfälle und Internetunterbrechungen endlich überstanden waren. Da ich dies gerne zu Lehrzwecken
mit den Kid's mache sind wir in der Organisiation und den Reservationen ca. in der Hälfte unser Reisezeit
stecken geblieben. Zwei verschiedene Schulen hier in den chaotischen Philippinen sind eine Tortur. Nichts
kann man richtig planen..... keiner weiss wann genau die Ferien anfangen, oder wann die Aufnahmeprüfung
für Anna in die Silliman sein wird :-(
 
Fehlendes Internet und Strom hindert mich auch daran meine Verwaltungen und CH-Organisation richtig
zu erledigen. Natürlich sollen die Kids, wenn sie dann mal Plötzlich 4 Tage keine Schule haben nicht darunter
leiden und ich bemühe mich immer etwas mit ihnen zu unternehmen. Wir  behandelten zusammen das grosse
und zukunftsorientierte Thema der IoT (Internet der Dinge) dazu bestellte ich diverse kleine programmierbare  
Geräte aber auch 2 super High-End Telefone (Xiaomi). Das Installieren, Updaten, einrichten und Verbinden mit
den IoT's war super spannend und sie lernten sehr viel.
 
Daneben fahre ich viel mit dem Enduro und mache gelegentlich ein paar Tauchgänge wie heute mit einem
seltenen Mimik-Oktopus..... das war vielleicht wieder super cool als ich vor ihm lag und er meine Hand abtastete!
 
 
28.01.18Wieder einmal hatten wir eine hektische Zeit. Die Kid's hatten diverse Prüfungen, dann flogen wir wegen den
Schengen-Visas für meine 3 Girls nach Manila (da gab es gute Momente aber auch ganz mühsame Sachen).
Kaum zurück gabe es Probleme mit der Versicherungsdeckung für die Visas.... und weitere Probleme mit dem
Künden des Internets aber auch mit dem neuen Internetvertrag besser dessen Ausführung. Hier kann man
nichts aber auch gar nichts direkt in einem Schritt sauber abschliessen :-( Nun haben wir dafür das schnellste
Internet in dieser Gegend und konnten nach Eintreffen der Pässe mit einem positiven Bescheid für den Auf-
enthalt in Europa endlich mit der richtigen Planung beginnen. So kam uns das eher kühle und regnerische
Wetter entgegen um stundenlang an unserer Europaroute zu feilen, Flüge und Hotels zu buchen und diverse
Sehenswürdigkeiten heraus zu suchen.....  das Beste ist, dass die Kinder extrem viel lernten über die Planung
und Organisation von so einem Trip!!!  
Wir werden das Ganze zusammenstellen und natürlich darüber berichten.

Und schon wieder werden wir Besuch aus Deutschland bekommen... kommenden Freitag ist es schon soweit.
Wir freuen uns alle sehr!  
 
12.01.18Heute ist Freitag... schönes Wetter, feiner Wind, Strom aber wieder mal für längere Zeit kein Internet! Kein Wunder
hat sich der PH Präsident entschlossen einer Chinesischen Firma (4. Grösste in China) den Auftrag zu geben
hier etwas anständiges aufzubauen. Die Nüsse hier kriegen nichts hin, ausser interner Korruption und Sorry Sir.
sind die Leute und die Firmen einfach unbrauchbar.
 
Übermorgen am Sonntag reisen wir in meine Lieblingsstadt... Manila :-( :-( Für die Ferien (zum 7ten Mal) müssen
wir natürlich wieder 1001 Kopien, Briefe, Dokumente, WC-Papier und weiss nicht was noch alles in X-facher
Ausführung bereitstellen um diese für 100,- sFr. pro Kopf (300.-) an eine Agentur zu geben, die das ganze wieder
uns übergibt, da wir alle nach Manila reisen müssen (500,- die Flüge, 200,- für die Hotelzimmer) um dort zum
7ten Mal für das Visa zu betteln (nochmals ca. 75,- pro Kopf (220,-)). Die Kids fehlen 2 Tage in der Schule, ich
bezahle ca. 1500,- sFr. für eine Anfrage die kommentarlos abgelehnt werden kann. Zu Hause beginnt das
warten ob die Pässe auch kommen, ob keiner verloren gegangen ist, ob alle ein Visa bekommen haben oder
vielleicht eines der Girls nicht.... oder alle abgelehnt wurden :-(   2016 erhielten wir die Pässe 3 Wochen vor Ab-
flugtermin... da gibt es keine günstigen Angebote mehr. Auch Auto und Hotels müssen kurzfristig gebucht
werden... Ist einfach unglaublich!!!  Da muss nur noch wie heute ein, zwei Tage kein Internet sein und schon
ist der Teufel los.
 
Zum Glück habe ich alles gebucht und bestätigt. Aber auch da ging nicht alles rund. Konnte die Flüge nicht
bezahlen, dann war es plötzlich teurer und beim bezahlen wieder 10,- Fr. günstiger.
 
Zwei Tage später wurden der Hin- wie auch der Rückflug gestrichen und von den Idioten einfach umgebucht!
Bei dieser Zuverlässigkeit und der dazukommenden Verspätung muss man 1 Tag vorher anreisen und ein Tag
später zurück sonst funktioniert dies nie!!!
 
01.01.18Gutes neues Jahr wünschen wir Euch allen. Wir sind glücklich im Neuen Jahr angekommen und ich zumindest
freue mich über einen Regentag damit ich die Homepage aktualisieren kann ohne ein schlechtes Gewissen zu
haben ;-) Das Erste was ich Euch allen präsentieren kann ist eine kurze Zusammenfassung vom

10 Jährigen


Jubiläum!!!!   Richtig ich bin nun im 11 Jahr hier auf den Philippinen.

Wer Lust hat hier ist der Link!


 
 
 
   
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
END

10jahre_logo

Blog, Links & Bildern