(C) Gino Keller
 
 
 

2008

,

 

09-1

,  

09-2

,

 

10-1

,  

10-2

,  

11-1

,  

11-2

,  

12-1

,

 

12-2

,

 

13-1,

 

13-2,

 

14-1,

14-2

,

 

15-1

,

 

15-2,

 

16-1

,  

16-2

,  

17-1

,  

17-2

,

 

18-1

,  

18-2,

 

19-1

,

30.12.18Das 11te Jahr auf den Philippinen ist für mich zu Ende. Dieses Jahr gab es viele Veränderungen hier und auch
in der Familie. Die Kid's wurden sehr schnell viel Selbständiger, selbstbewusster und auch kritischer. So, dass
sie mit 13/15 Jahren manchmal denken sie hätten die Weisheit mit dem Löffel gefressen und die Welt warte nur
auf die beiden "Nasenbäärli" !!!   :-)   :-)   :-)     Die vielen Reisen und deren Organisation prägten sie sehr!
 
Auch hier in der Stadt wird alles zivilisierter, auch wenn es vielen schwer fällt Regeln in ihren Hohlkörper zu
speichern und das Ganze noch immer 30 Jahre rückständig ist! Am meisten geht mir die unendliche Lahm-
arschigkeit, die meist totale Unwissenheit und der überall herrschende Lärm auf den Sack. Aber auch die nutz-
lose Zettelwirtschaft für alles und jedes ist nicht nur der Untergang der Phippsen auch für meine Haare ist es
der Tod ;-)   War mit den Kid's auf der Bank um je ca. 150sFr./€/$ auf ihr Konto einzuzahlen.... 2.5 Std. und viele
Zettel später hatten wir es geschafft. Und vieles funktioniert überhaupt nie hier...!!!
 
Im vergangenen Jahr lief das Internet schneller, hatte aber auch viele Unterbrüche und mehr Mails gingen ver-
loren :-(  aber insgesamt habe ich noch Glück, bin meist deutlich über dem Landesdurchschnitt. Viele Unter-
brüche sind auf das marode Stromnetz und deren Aussetzer zurückzuführen (wie gerade jetzt wieder) :-(
Dafür ist es verglichen mit z.B. Singapur, das das beste Internet Weltweit hat z.B. 1GB Fiber für weniger als hier
eine 5MBs Anschluss kostet, sehr teuer!   :-(    :-(     :-(  
Endlich gibt es nun bei mir zu Hause 4G (LTE) Telefonsignal.... so kann ich auch wichtige Sachen erledigen,
wenn alles Andere tot ist.
 
In meiner Gegend hatten wir vom Wetter her ein einfaches Jahr. Keine extremen Wetterlagen, keine direkten
Taifune und Stürme, nur die normalen lokalen Überschwemmungen jedesmal, wenn es stärker regnet. Auch
der Rest der Philippinen war weniger stark betroffen als in anderen Jahren. Auch mit den Erdbeben und Vulkan-
ausbrüchen hatten wir viel Glück. Es gab über 6100 Beben im 2018, also ca. 16 pro Tag und nicht all zu weit
weg über Wochen grössere Vulkan Eruptionen aber für uns hier in Negros ohne Konsequenzen.   
 
Ausser paar kleine Erkältungen waren wir alle sehr gesund, fit und vital. Wir versuchen auch sehr ausgewogen
zu essen und kaufen täglich frisch auf dem Markt ein. Abi ihre Aufgabe ist es etwas gesundes und vielseitiges
auf den Tisch zu bringen. Das Essen wurde in einem Jahr fast doppelt so teuer... vieles ist teurer als in Deutsch-
land aber noch immer nicht so hochpreisig wie in der Schweiz. Wir leben nun das 4te Jahr im selben alten Haus
wo wir des öfteren wieder etwas reparieren müssen... dafür ist es günstig und die Kid's können sich auch etwas
bewegen ohne etwas zu zerstören ;-)
 
Auch unsere Katzen geniessen den Freiraum und sind glücklich ein ruhiger Zufluchtsort zu haben wo es immer
etwas zu Essen gibt :-) Ja es ist jetzt genau 2 Jahre her als die schwangere Katze bei uns Zuflucht suchte und
5 Junge warf. Davon leben noch 2, dafür sind andere "Findelkinder" dazu gekommen. Die letzte erst im August
2018. Die Lokalen verwundern sich, dass man für 10 Katzen, Fressen, Medikamente, Kastrieren und Unter-
schlupf gewährt...
 
Die letzten 3 Jahre tauche ich viel weniger aber reise viel mehr in Asien herum. Zu Hause funktioniert es mit
oder ohne mich fast gleich und somit geniesse ich andere Eindrücke von anderen Ecken in der Welt.
7 Länder und noch Australien waren es dieses Jahr.... und in 20 Tagen düse ich ab nach Taiwan!
 
"Volle Kanne" und mit "no limits" geht es ins 12te Jahr. Ich und meine Familie danken allen für all die Hilfe
die Mail's, Chat's und das Interesse an meiner Homepage oder dem Facebook!!
 
Wir alle wünschen Euch beste Gesundheit und ......
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
25.12.18Die Vorweihnachtszeit war für die Kids etwas stressig. Aber auch ich hatte viel zu tun mit all meinen Fotos
von Australien und bin noch nicht ganz fertig. Dafür habe ich alles für meine Studenten erledigt und sogar
ein altes, hässliches Mofa zerlegt und neu gespritzt so, dass die neue Studentin auch Freude daran hat.
Danach kam schon mein neues Smartphone und ich hatte viel zu tun um es richtig kennen zu lernen... sicher
4 Tage und Abende war ich mit Ausprobieren, Vernetzen, Einrichten und Installieren beschäftigt und noch
immer nicht fertig. Ja nun ist Weihnachten und da bleiben wir zu Hause. Wer das Chaos hier auf den Phippsen
mal erlebte der will nicht mehr weg. Also gibt es etwas gutes zu Essen und dann die Kopfhörer setzen um das
elende Gejaule der halb besoffenen Karaokeidioten in jedem Nachbarhaus zu unterdrücken. Sind eben Pinoys.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
12.12.18Jetzt ist auch der Eintrag von Eden gemacht. Sie ist fertig mit ihrer Ausbildung und hat alle 17 Prüfungen mit
jeweils 100% richtig gelösten Aufgaben erfüllt. Sie hat bei einem guten

Nachtessen ihre 3 Diplome

erhalten und
muss nun versuchen etwas daraus zu machen. Ich danke allen, die sich mit mir zusammen, für die Aus- und
Weiterbildung von lernwilligen, jungen Leuten einsetzen. Danke!
 
07.12.18Alles OK bei uns hier in Negros? JA! Nach den super Ferien (ausser dem verspäteten Start) erlebte ich ein sehr
schönes Land von den unterschiedlichsten Seiten. Nach ca. 1 Monat wieder zurück musste ich zuerst diverses
wieder organisieren und auf die Reihe bringen. Z.B. konnte ich (auch nur mit Schmiergeld) nach 5 Monaten meine
Plastikkarte (Führerausweis) ergattern.... dazu brauchte ich auch wieder 4 Std. oder ein paar Ersatzteile für mein
Enduro (die Idioten in den 2 Hondavertretungen haben nichts, können nichts und machen nichts)
Diverse Elektronik, Wasserleitungen und Gaskocher haben ebenfalls Löcher, oder funktionieren nicht mehr so
wie es sein soll. Mit den Katzen gibt es auch immer einiges zu tun. Da haben sie Wunden, werden angefahren,
Pilze an der Haut und müssen kastriert werden (die Neue)....  Die Kids lernten auch nicht wie gewohnt, dafür
wurde das neue Smartphone verloren.....  und viele andere Sachen frassen die letzten 4 Wochen gleich auf wie
nichts. Die paar tausend Fotos wurden inzwischen mehrfach aussortiert und geordnet. Nun habe ich mit der
Nachbearbeitung angefangen um eine Diashow zu erstellen..... Das tägliche Leben hier auf den Phippsen ist
voller ineffizienter Leerläufe jeglicher Art.... Für alles muss man immer warten, warten, warten.... Z.B. ein Brief
bei UPS aufgeben dauerte den ganzen Morgen da das Internet so schlecht ist, bricht das Buchungssystem
immer wieder ab..... Stunden für eine einzige 5 Minuten Tätigkeit :-(  Aber sonst geht es gut, alle meist gesund
und zu Essen haben wir auch genügend :-)
 
 

Reisebericht Australien

:


Die Vorfreude und Planung war gross, denn ich war noch nie in Australien. Eigentlich hat mich nur ein Billig-
Ticket (für alle 4 Flüge 170€) auf diesen Kontinent gezogen.... aber ich sag's jetzt schon ICH GEHE WIEDER!
 
Von Dumaguete nach Manila sollte eigentlich bei gutem Wetter kein Problem sein... dachte ich. Aber wie es
so geht, sind die Idioten hier unberechenbar und fliegen einfach nicht wenn sie nicht wollen. Auch wenn ich
1 Tag vorher nach Manila gebucht hatte, reichte es nicht für den internationalen Flug Manila - Australien.
Also verlor ich 3 Tage, die ich für Trips in Melbourne einplante.
 
Endlich in Melbourne angekommen, war es zuerst einmal kalt und regnerisch.... das Hostel war genau im
Zentrum und somit hatte ich viel zu entdecken. Der Erste Schock, der die ganzen Ferien anhielt, waren die
Preise dort... die Leute müssen alle sehr viel verdienen (!!!). Melbourne und das Umfeld hat mir sonst sehr gut
gefallen. Das Zentrum ist ein guter Mix von alten und neuen Gebäuden und Plätzen. Am Abend wird es erst
richtig schön und wenn es etwas warm ist, dann gehen 100'000de auf die Strassen und in die Pup's.
Der Fussmarsch von der Stadt zu den Stränden zog sich durch verschiedene Parks und wollte nicht mehr
aufhören... die Distanzen sind auch schon im kleinsten Rahmen gross. Das Wasser war viel zu kalt um im
Meer zu schwimmen.... die Strände fast leer. Es ist schön dort aber auch nicht mehr. Auch benutzte ich die
historische Strassenbahn.... vollgepfropft mit eher lustlosen Touris war das ein Reinfall. An einem Regentag
besuchte ich den Markt und die voll gesprühten Ecken der Stadt. Der Markt bietet alles Mögliche und Unmögliche
und auch viel frisches zum Essen. Die Souveniers für meine Familie stammen auch gleich von dort (am 3 Tag) ;-)

Melbourne selber ist gut für 3 volle Tage und dann hat man es wohl gesehen.
 
Um all die Sehenswürdigkeiten der Natur von Melbourne bis Adelaide zu erleben buchte ich einen Platz in einem
Minubus mit Driver und Guide. So etwas kann ich nur empfehlen! 7 aufgeschlossene Personen waren in dieser
Gruppe. Der Guide war super und kannte jede Ecke auswendig. Wir besuchten im Stundentackt eine Attraktion
nach der anderen und dazwischen genoss ich die Fahrt. Die Übernachtungen in Massenlagern war ebenfalls
ohne Probleme. Nicht nur die Natur auch die Tiere haben mich fasziniert. Koalabärchen, Emus, Kängurus,
Kakadus, Papageien und viele Vögel aller Farben waren ständig präsent. Echsen, Schlangen und Käfer sind
ebenso an jeder Ecke zu bestaunen. Die Fahrt ist nie langweilig, denn die Landschaft ändert sich sehr oft.
Die Wanderungen waren teils recht streng (Grampians) aber super schön und ein tolles Erlebnis!!!
 
Von Adelaide habe ich nicht viel gesehen, denn wir kamen spät an und ich hatte den nächsten Trip schon
am nächsten Tag gebucht.
 
Trip 2 ins Outback von Adelaide nach Alice Springs. Ein super Offroadbus stand pünktlich um 06:30 zur Abfahrt
bereit. 24 Plätze für 8 Personen ist doch voller Luxus. Eine kleinere Frau begrüsste uns und erklärte, dass sie
den Truck fahren wird :-) und sie machte dies perfekt in jeder Situation! 7 Tage lang managte sie den Trip zu
aller Personen Zufriedenheit einfach perfekt! Danke Pam! Dieser Trip ist ein Muss für alle die nicht unbedingt
in einem Hotel, sondern mal in einem Zelt oder Bewaksack schlafen können!!! Die Sehenswürdigkeiten sind ein
MUSS für alle Australienbesucher. Die Natur, die Wanderungen und die Eindrücke sind fantastisch...... Natürlich
gab es auch einfaches aber bestes Essen auf dem Grill oder in kleinen Küchen zubereitet.... die Gruppe fand
ich ebenfalls sehr angenehm und interessant. Danke an alle Mitwirkenden!
 
Über dem Uluru (Eyes Rock) machte ich mit Pam zusammen einen weiteren Tandemsprung. Der Sprung selber
war echt cool und auch mein Pilot hatte es voll im Griff... aber das Theater mit der Firma war für mich zu viel und
somit würde ich mit dieser Firma nicht wieder springen! Zudem wurde der Sprung zumindest für Pam nicht
aus den versprochenen 4000m gemacht (Sparen nur weil wir nur zu zweit waren  SKYDIVE ULURU!!!!)
 
 
Dies zwei Trips fand ich so extrem toll (nicht zuletzt wegen den guten Guides und angenehmen Gruppe), dass
ich unbedingt mehr Parks und Natur von Australien erleben will!
 
 
Von Alice Springs flog ich nach Sydney!!! Jeder muss doch einmal im Leben neben der berühmten Oper
gestanden haben oder über die Harbour Bridge gelaufen sein ;-) Eine coole Zeit in der Stadt aber auch in der
näheren Umgebung verbrachte ich nun 10 Tage lang. Bei super Wetter marschierte ich alle näheren Parks,
Wälder, Strände und Klippen ab.... je jeden Tag 30km oder mehr :-)
Auch ein Tagesausflug zu den Blue Mountains und den tree Sisters inkl. Zoo und diverse andere Sehens-
würdigkeiten machte ich mit. Ist extrem aufgepuscht und zu Touristisch für mich.... Aber nun habe ich es
gesehen. Sydney ist eine schöne aber laute Stadt.... manche Beaches sind von Ballermanntouris überflutet,
andere Ecken sind total einsam.... man trifft dort wirklich alles an. Nun habe ich es erlebt. Schön, eindrücklich
und mit vielen "Gesichtern" aber für mich nicht so faszinierend wie Hong Kong oder Singapur.
 
OK, dies waren meine Eindrücke in kurzen Worten. Hier kommt auch noch der Link der

Diashow


 
 
 
 
 
 
15.10.18Alles ist organisiert, die Kid's instruiert, und alles bereit für meinen 30 Tage Australien Trip. Ich bin ja sehr
gespannt, denn Australien ist für mich das erste Mal ein Reiseziel. Von Dumaguete geht es nach Manila und
dann nach Melbourne wo ich 1 Woche Zeit habe die Stadt und die Umgebung zu erkunden. Von dort geht
es in einer

Gruppe mit Bus und Wanderungen

in den Outback (Hinterland) nach Alice Springs. Ist ja nicht so
weit nur ca. 2300km aber wir haben ja 10 Tage Zeit und viele Stopovers eingeplant. 2 Tage in Alice Springs und
noch 10 Tage in Sydney wo es ebenfalls extrem viel zu sehen gibt. Habe mir viele Ausflüge vorgenommen und
bin richtig gespannt. OK, dann bis in 4 Wochen wieder hier auf meiner Homepage ansonsten im Facebook.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
25.09.18Ja, es gibt uns noch ;-) Es geht uns prächtig. Manchmal bringt eines der Kids ein paar Bakterien von der Schule
nach Hause aber sonst alles OK. Es ist viel sonnig trotz Regenzeit. Der Taifun war für uns kein Problem, denn
das Auge war ca. 1000km weit weg. Natürlich gab es etwas Regen, paar Überschwemmungen, bis 30 Stunden
kein Strom und das Internet unterbricht ebenfalls ständig. Die Katzen machen uns viel Freude, etwas Arbeit
und ab und zu auch Sorgen, wenn die eine oder andere mit einer Verletzung nach Hause kommt.
 
Die

Massage-Studentin

wurde vom Ehrgeiz angefallen :-) In den ersten 10  Prüfungen von insgesamt 17 hatte
sie jedes mal 100% richtig gelöste Aufgaben !!! Jupiiiii !!!   Wir alle hoffen, dass sie weiter so gut lernt!
 
Viel Spass und auch immer eine Herausforderung ist es, die ganzen IoT's (smarte Geräte die man alle über
das Internet miteinander verbindet) ins bestehende Netz einzubinden, zum laufen zu bringen, richtig zu
konfigurieren und zu programmieren.... Trotz meist nur chinesischen Minimalanleitungen sind die Kid's
ganz schön clever und finden den richtigen Weg schnell heraus. Leider sind nicht immer alle Futures zu nutzen
in diesem 3-Welt Land mit dem extrem schlechten und unzuverlässigen Internet....
Neben Alexa, smarten in allen Farben leuchtenden LED-Lampen, fünf IP-Cam's gab es nun eine Personen Waage
die neben Gewicht auch Fett-, Wasseranteil, Muskel-, Fettmasse, BMI und noch paar andere Werte erfasst und
die Daten per App visualisiert und in diversen Darstellungen die Auswertung darstellt. Interessant aber ob man
weniger oder gesünder isst muss man noch selber entscheiden :-)  :-)  :-)
 
Tauchen ist bei den fast täglichen Regenschauern, meist in der Nacht oder bei kurzen Gewittern, nicht so lustig.
Die vielen kaffeebraunen Flüsse bringen extrem viele Schweibeteilchen und Müll ins Meer.... aber auch mit den
Töff-Ausflügen muss man gut schauen, dass man nicht verregnet wird :-) So informiere und plane ich meinen
Australien Trip.... wenn ich dann Internet habe.   
 
04.09.18Was gibt es von den letzten 30 Tagen zu berichten. Es regnet nun ab und zu und wenn man nicht aufpasst, so
sind die Schuhe voll Wasser, wenn man mit dem Töff verschiffet wird. Heute ist wieder ein voller Regentag.
Die Vorteile liegen jedoch auf der Hand... es ist viel ruhiger, kaum Idioten ohne Auspuff unterwegs und alle
verkriechen sich in ihren Löchern... RUHE ist angesagt.
Die Kids hatten wieder mal einen 1 Wöchigen Bildungsurlaub aber sie lernen selber und freuen sich immer
wenn sie zu den Besten gehören. Lisi war von ihrem Jahrgang (ca. 160 Schüler) die 2. Beste in Math im ersten
Quartal dieses Schuljahres - Super!! Für Anna ist es das erste Schuljahr in der Silliman aber auch sie gehört zu
den Besten. Wir sind stolz!
Aber nicht nur meine Kid's lernen sehr gut, auch Eden die Massagestudentin hat es gepackt! Sie hat nun schon
in

5 von 17 Modulen jeweils mit 100%

richtigen abgeschlossen! Ein Hammer!!
Ich habe auch wichtige Aufgaben... ich bewache die Hängematte und zähle meine Katzen ;-) Dazwischen
bereite ich mich auf meine Australienreise vor und lerne für mich selber alles Mögliche und unmögliche.
Dieses Jahr habe ich erst ca. 150TG's gemacht... entweder hatte ich wichtigeres zu tun, etwas vorzubereiten
um es mit den Kid's zu realisieren oder es regnet und die Bedingungen sind nicht ganz so optimal. Aber so
ist es nun mal. OK, ich wünsche allen Lesern eine gute Zeit und bis zum nächsten Mal! Salüü
 
04.08.18Der Vorkurs der

neusten Sudentin ist mit Bravur von Eden

abgeschlossen worden. Mit einem Notendurchschnitt
von 93% in allen Tests ist sie super! Nun wird der Hauptkurs in Angriff genommen!
 
03.08.18Der 1. August ist auch hier schon wieder vorbei. Die Zeit rennt und vergeht sehr schnell. Wir hatten ein gutes
Schweizer Nachtessen mit Käse, Kartoffeln und Servalas :-) Ein Spezialität hier unten und 4x so teuer als wenn
ich 1kg Schweinefilet gekauft hätte. Dafür sind die Drachenfrüchte nur 2 sFr. pro Kg und somit ist es wieder
ausgeglichen. Die Kid's besser junge Erwachsene hatten die letzte Woche grosse Prüfungen (heute der letzte
Tag) und somit einen grossen Druck. Das Wetter war in der letzten Zeit viel sonnig mit lokalen Regenschauer
meist in der Nacht. Aber die 31-32C sind direkt angenehm gegenüber den Temperaturen in Europa ;-)
Für einmal haben wir es kühler und angenehmer. Das Internet geht heute schon wieder stundenlang nicht.
Wird wieder an den Leitungen gewurstelt.... Ohhhh das Netz ist wieder da.... schnell hochladen ;-) Salüü
 
25.07.18Die Regenzeit ist bis jetzt glimpflich verlaufen... zumindest bei uns in Dumaguete. Es ist nicht mehr so warm
ca. 27C in der Nacht und 31C Tagsüber und vielfach gibt es kurze Regenschauer. Auch wenn die letzten 4
Taifune weit weg von den Phippsen waren gab es doch auch Bereiche (meist immer dieselben) die über 1m
tief im Wasser standen. Die Lokalen stört dies wenig und keiner denkt daran, dass diese Suppe voll mit Ab-
wassern, Müll und Chemikalien ist... die Kinder spielen darin, die Erwachsenen spazieren von Hütte zu Hütte.
Es denkt auch keiner daran, dass all die Stromkabel, offenen Leitungen, Lampen und Steckdosen im Wasser
stehen.... Ja vorausschauend zu Denken ist hier nicht die Stärke ;-)
 
Die Kid's brachten Husten, Schnupfen und Fieber nach Hause. Zuerst Abi und nun habe ich es natürlich auch.

Die Nachbarn rüsten auf. Auf einer Seite (Pinoy's) wurde Natostacheldraht auf den schon 3.5m hohen Zaun
montiert. Sieht aus wie ein Gefängnis :-) Die Anderen erweitern die Mauer um ca. 5m. Warum wohl... weil alle
Lokalen sooo freundlich und nett sind? Der Australier ist weggezogen... mal sehen wer nun in dieses Haus
kommt. Dafür ist eine Koreanische Familie im grossen Haus gegenüber eingezogen... das Erste war, Mauer
ausbrechen und viele Aricons einbauen.... solche Idioten sollten an den Nordpol ziehen!
 
Die Studenten und sponsoring Projekte laufen unterschiedlich gut. Manche kämpen mit den Papieren, andere
arbeiten so gut sie können. Manche Systeme sind schon komisch... auch wenn du nichts machst, nichts kannst
ist die Minimumpunktzahl 65 von 100 :-) :-) :-)
Heute kam ein Neues dazu. Die Studentin hat ein Stipendium bekommen aber konnte sich kein Pad leisten.
Also auch keine Schule.... Dies habe ich nun geändert und sie war extrem erfreut ein iPad für einen Eigenanteil
von ca. 60sFr. zu bekommen..... hoffentlich erfüllt sie die Erwartungen und Versprechungen.
 
07.07.18So wird das nichts mit meiner Planung, denn in der letzten Zeit gibt es vermehrt und teils lange Stromunter-
brüche. Da bleibt nur, etwas aufzuräumen, mit dem Töff rum zu düsen oder mein Gepäck bereit zu stellen.
Zum Glück kommt täglich meine Masseurin und somit kann ich mich wieder etwas entspannen :-)
Alle reden wieder vom Taifun.... ca. 3-4000km weit weg ist einer aber als Entschuldigung für kein Strom, kein
oder langsames Internet wie auch verspätete Auslieferung von bestellten Wahren ist er gut genug.
Nun muss man wieder aufpassen was man kauft. Durch die vielen, stundenlangen Stromausfälle sind viele
Lebensmittel etwas an- oder aufgetaut und danach werden diese wieder eingefroren... so sieht die Kühlkette in
der Realität in einem 3-Welt Land aus ;-) In manchen Tiefkühltruhen bildet sich eine elend stinkende Brühe
wo meist Geflügel schwimmt zur Freude alles Salmonellen und anderem ungebetenen Organismen :-)  

 
03.07.18So, wir haben uns wieder eingelebt und reorganisiert nach den langen Ferien

Europa & Singapur 2018


Ja, es ist wieder den ganzen Tag um die 30C, die Regenzeit hat jedoch langsam angefangen.
Tauchen war ich noch nicht, aber wieder tüchtig mit dem Töff unterwegs.
Ist es gerade nicht so schönes Wetter und Internet wie auch Strom ist vorhanden, dann arbeite ich an meinen
Australien Ferien im Oktober. Da gibt es viel zu sehen, grosse Distanzen zu überwinden und viel Natur. 12 von
30 Tagen werde ich geführte Wanderungen durch viele Reservate und Naturparks machen. Die meisten Über-
nachtungen sind Biwak's unter freiem Himmel... aber auch ein paar Städte werde ich besuchen.
Ich freue mich extrem!!!
 
Also, dann nehmen wir den zweiten Teil des 2018 in Angriff.....  wie immer "Volle Kanne" !!!


 
 
   
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
END

10jahre_logo
Weihnacht-18-2
Neujahr-2019

Blog, Links & Bildern