(C) Gino Keller
 
 
 

31.12.15So, das 8 Jahr Philippinen ist für mich zu Ende. Wir alle wünschen allen Freunden, Bekannten und Verwandten
beste Gesundheit und alles Gute für das kommende Jahr. Wir starten mit viel Renovationsarbeit und schönen

Ferientage in unterschiedlichen Resorts

ins neue Jahr. Wir haben viel kleinere und grössere Pläne für das
neue Jahr. Jeder der mich kennt, der weiss, dass ich immer Projekte zu realisieren habe. So planen wir schon
den neusten Europa-Trip mit vielen Überraschungen speziell für die Kinder die 10 Tage in ein Ferienlager mit
Deutschen Kindern können ;-)  Aber auch das

neue Haus soll ohne Ameisen

sein wenn wir dort einziehen ;-)
 
24.12.15Auf und aus der Stadt geflüchtet! Ja jeder der frei hat oder sonst nichts zu tun hat ist unterwegs um zu betteln.
Wenn nicht direkt nach, am besten die Kreditkarte gefragt wird, dann hilft ein alter Brauch um zu etwas zu
kommen. Etwas vorzutragen (singen, musizieren) und vielleicht danach (früher Lebensmittel, heute Geld) zu
bekommen kann man auch bei uns sehen. Aber in den letzten 2 Monaten kommen (am Anfang alle 30 Minuten,
jetzt alle 2 Minuten) zu viele die kurz etwas krächzten, eher winseln, klimpern oder sonst wie Lärm auf einer
alten Büchse machen. Nach 30 Sekunden Gehörqualen wir nötigend so lange lautstark nach Geld geschrien
bis einer im Haus etwas gibt. Das wird sofort den anderen erzählt und es kommen noch mehr. Natürlich kommen
welche die was bekommen haben mehrfach vorbei!!! Gibt es nichts, werden manchmal wüste Worte, Beleidi-
ungen und Schlämperlige ausgestossen. In meinem Haus gibt es paar "reichere" Pinoys die geben aber nicht
zu knapp zurück... und in extremen Fällen schmeissen sie Abfälle oder Steine nach dem Pöbel. Ja, die Stadt
und ein Teil der lokalen Leute sind mehr als ein Ärgernis für diejenigen die entweder den alten Anstand bewahrt
haben oder die Jüngeren noch Manieren vermittelt bekommen haben.
 
23.12.15Total geschafft!! Da das neue Haus vielleicht für Lokale in Ordnung ist, ich aber mich mit freien Stromleitungen,
tropfenden Decken, Ameisen unter den Bad und Küchenplättli nicht gerade anfreunden kann. So werden kurz
(oder länger) diverse Flächen abgespitz und frisch Gefliesst, verrottete Deckenplatten ersetzt, alles verspachtelt
und die Decken mit einer Folie (Dampfsperre) gegen Wassereinbruch (undichtes Dach) abgedichtet. Das 100
Jährige Bahnhofsscheisshaus kommt auch unter den Hammer. Die Wasserleitungen und nicht funktionierende
Wasserhanen und Dusche sind auch nur Schrott...... und mit etwas Farbe kann man die Zimmer freundlicher
gestallten. Also viel zu tun in 4 Wochen um in eine wohnliche Umgebung einzuziehen.  Wir alle sind voller Elan
an den Arbeiten. Die ungewohnte Betätigung zeigt einem wieder wo sonst ungenutzte Muskeln sitzen :-)   
 
22.12.15Wir waren alle zusammen an der Beerdigung von einer Grossmutter von Abi. Das Ganze ist etwas anders als bei
uns. Nach der Kirche gibt es einen Umzug zum Friedhof. Je mehr Autos, Motorräder, Dreiräder, Lastwägen und
Leute den Leichenwagen durch die Stadt verfolgen je besser. Ungeachtet, dass jeweils der ganze Verkehr zum
erliegen gebracht wird. Nach den Reden und der Bestattung gibt es was zu Essen und ein Softdrink (Coke).
Leider zeigt sich wieder mal wie viele hier Ticken. Nach kurzer Zeit ist überall Verpackungsmaterial, leere und
halbleere Flaschen und was mich am meisten erschreckte Nahrungsmittel am Boden und auf anderen Grab-
steinen verstreut so, dass es wie auf einer Müllhalde aussieht :-(  Alles andere ist wie bei uns auch.
 
21.12.15Nicht nur das schlechte Wetter ist zu Ende, auch in der Schule ist endlich Ferien, was man gut hören kann, denn
in meinem (noch) Wohnhaus toben, schreien, kreischen und alles andere auch noch all die total verzogenen,
selbstherrlichen Scheisser rund um die Uhr. Wie immer hier, kann es nie laut genug sein und das rund um die
Uhr. Nicht nur die Kinder auch die Eltern machen Krawall saufen und wissen nicht wo die Grenzen sind. More Fun
in den Philippinen. In der Stadt ist fast immer totaler Stillstand all der stinkenden, heulenden und klappernden
Vehikeln die meist ohne richtigen Auspuff toll zur Lärmbelastung beitragen. Nur wenige Kilometer ausserhalb
ist wirklich noch Frieden und Inselleben, dafür kann man auch andere Missstände sehen wie z.B all den Müll
an den Stränden der niemand interessiert. Wie auch in anderen Ländern gibt es eben Topspots und Sachen
die keiner sehen will. Gegenüber anderen Inseln und Ecken hier auf den Philippinen haben es die Lokalen hier
wohl nicht gepackt und verpassen so langsam den Zug. 8 Jahre war ich schon Zeitzeuge..... da sieht man einiges!
 
12.12.15Das Wochenende ist da... hätte ich nicht gemerkt wenn die Kinder nicht zu Hause geblieben währen und alle 5
Minuten eine Gruppe Kinder vor dem Haus für 15-30 Sekunden was versuchen zu singen um danach 5 Minuten
lang nach Geld oder Geschenken zu rufen (aufdringliches schreien). Draussen ist Sonne und warm aber wie
befürchtet wurde in der Schule ein halbes Jahr zu wenig gemacht und nun sollten die Kinder alles in 2 Wochen
aufholen zusätzlich zu Weihnachtsbasteleien und sonstigen Aktivitäten. In 2 Wochen sind die Ferien da... cool!
Ich habe auch noch einiges zu erledigen und vor allem vorzubereiten. Habe ein kleines Einfamilienhaus gefunden
das ruhiger ist als das Irrenhaus hier. Nun wird wieder umgezogen und vor allem Renoviert. Dieses Mal sind die
Kinder grösser und können mithelfen, selber gestalten und so wieder viel praktisches lernen! Cool....  
 
04.12.15In 20 Tagen ist Weihnachten... sehe zwischen durch mal auf die Webcam um den Schnee zu sehen ;-) Hier ist
es langsam Ende der Regen- und Taifunzeit aber anders als andere Jahre haben wir jeden Tag schöner als der
vorhergehende. Unter Wasser ist die Sicht etwas besser aber insgesamt eher bescheiden mit den seltenen
Lebensformen, ist ja auch keine Saison. Nice hat echt grosse Freude an ihrem Job als Flugzeugmechanikerin
Die neusten

Bilder findest Du hier

. Ja hoffe, dass sich das Wetter so hält aber

das Meer nicht zu warm wird

sonst
haben wir wieder

eine Korallenbleiche

wie auch schon leicht gehabt.
 
28.11.15Nach einer kleinen Mountainbike Tour gab es Zmorge mit den Kindern, dann mussten Sie die Aufgaben machen
(draussen ist ein Gewitter und das Internet hat sehr mühe) und später gehen wir in die Stadt wo alles von
Markt- und Fressständen überstellt ist. Bin noch nicht sicher, wo wir essen und wo danach noch ein Bier
trinken gehen. Morgen ist kein Strom, also ab irgendwo hin zum Spielen und Relaxen  und für mich ein kleiner
Tauchgang ist sicherlich cool. So werden meine Nebenhöhlen vom Schnupfenschleim befreit werden. So, dann
versuche ich die paar Zeilen raufzuladen und noch die Mails zu erledigen. Gruss aus der Wärme in den Schnee.
 
19.11.15Und noch immer viel Sonne und wenig Wind. Wollte eigentlich für mich zum Tauchen gehen, aber heute habe
ich Halsweh und Fieber. So kann ich wieder mal vieles am Computer erledigen und meine Automaten reinigen.
So kann es eben auch gehen, war wohl zu lange unter Klimaanlageneinfluss wo ich auf die neuen Pässe der
Kinder warten musste. Sonst gibt es gutes von den Kids (Zeugnisse waren super) und den restlichen Studenten
zu berichten (

Margie

und

Nice

). Es sind ja schon bald wieder Ferien und viele freie Tage, denn es gibt Fiesta in
Dumaguete und anschliessend ist schon bald Weihnachten und Neujahr. Ja so schnell vergeht die Zeit.
 
13.11.15Das

Wetter ist super schön

, durchzogen mit Gewittern. Es ist wieder einmal Zeit gewesen einen Tauchgang
an meinem

künstlichem Riff

, damit verbunden die R

einigung der Sponsorschilder und einer Video-Bestandes

-

aufnahme

zu machen. Der Wind wie die Wellen kommen ca. aus Osten, das bedeutet auflandig. Der Sand wird
umgelagert und abgetragen. Die Gebiete ohne Riffe (seit 2011) werden langsam vom Meer (andere Strömungen
und kein Schutz) aufgefressen. Jeden Monat sind frische Palmen unterspült und fallen um :-(  Unter Wasser
kommt unter der weg geschwemmten Sandschicht wieder der Schlamm zum Vorschein. Die Turbulenzen der
der Brandung wirbelt alles auf und somit sind die Sichtweiten ca. 3m (ausser ein Fisch wirbelt was auf).
Auf dem Video kann man die steinige Beach mit den umgefallenen Palmen sehen und den "Schneesturm" um
die

Boulders

, verursacht durch den extrem feinen Schlamm. Sogar der Frogfisch ist total schmudelig und
dreckig. Hoffe doch, dass sich das wieder verbessert, bevor wirklich ganz alle Korallen mangels Licht erstickt
sind. Komisch ist aber, das andere Hardkorallen extrem gut wachsen und total sauber sind.
Ja nicht nur unter Wasser, sondern auch

durch das Wasser bewege ich mich zeitweilig

. Wenn ich die Tiefe
nicht richtig einschätze, dann gibt es schon mal Hochwasser in meinen Schuhen, dafür ist der Töff sauberer!
 
05.11.15Es gibt doch immer etwas zu wursteln und zu machen. Ich war wieder einige Male tauchen... ne ne nicht mit
den "super" Chinesen, dafür meist zwischen 2 und 2.5 Std. pro Tauchgang. Manche Riffe kommen seit der
Zerstörung durch die Taifune 2011/2012 nicht richtig in Gang. Da kommen noch die Probleme der extremen

Schlamm- und Sedimentausschüttung

durch die vielen Bäche und die Regenfälle in den Bergen dazu.
Lange Zeit, genau 4 Jahre wurde nichts gemacht nur die restlichen Taucher die an den nicht mehr existierenden
Korallenriffe noch tauchten kräftig abkassiert. Anstelle von offener Information, dass es hier hervorragend für
alle Makro-Gurus und Fotografen ist, wurde die Werbung vermehrt auf andere Asiatische Länder ausgeweitet.
Nun kommen viel Chinesen, Koreaner, auch einige Japaner und Taiwanesen die weder Schwimmen noch ein
paar Worte englisch sprechen aber in 2 Tagen ein normal 5 Tägigen Kurs, aber nur in den schönsten Korallen,
haben wollen. Die Mischung kommt bei den Europäern und meist gut ausgebildeten Tauchern nicht gut an...
sie bleiben weg :-(  Gut für Resorts die das nicht mitmachen und weiter auf Qualität setzen.
 
Zurück zu den Korallenhalden. Vielerorts fehlen feste Felsen wo sich die Korallenpolypen festhalten können
und dort auch wachsen. Die Stein, oder andere grössere Objekte werden recht schnell bewachsen, aber bei
jedem grösseren Wellengang drehen sich diese wieder und die Korallenneulinge werden zerstört. Nun kam
doch wieder jemandem etwas in den Sinn (die Wahlen stehen vor der Tür) um sich populärer zu machen.
Hier das Resultat von

Massaplod

und hier von

Dauin (Car-Wreck)

. Es gibt aber auch noch

natürliche Korallen

-

bestände

die mehr Südlich von Dauin und Dumaguete zu finden sind. So war es vorher und wird auch wieder
so kommen in 50 Jahren ;-)  sagen mir die Meeresbiologen!
 
26.10.15Schöne Ferien :-)  Ja, wir waren wieder einmal für ein paar Tage in den Ferien. Wo? In Sipalay, das ist auf der
anderen Seite der Insel von uns aus gesehen. 170km zu fahren, ich fuhr ein Teil und Abi ein Teil. Dann noch etwas
mit dem Boot und ab ins

Takatuka

... das Lieblingshotel meiner Familie. Ich konnte dort einen Tec-Kurs im Gas-
blenden geben, schöne Tauchgänge machen und mich vom Lärm in Dumaguete erholen. Meine 3 Girls erforsch-
ten die Halbinsel, die

neuen Zimmer des Resorts

. Spielten und relaxten von den letzen 4 Tagen Prüfungsstress.
Dazu gab es sehr gutes Essen, wie immer

einen Tatarenhut

wegen dem wir alle kommen ;-)
Auch dort hatten sie mit dem Internet, besser mit den nicht funktionierenden Verbindungen zu kämpfen, darum
meine Offlinetime für diese Zeit. Den Schülern hat die "Schinderei" gefallen und alle haben eine wirklich gute
Kursprüfung hingelegt, super!
 
20.10.15Der Taifun der im Norden wieder für Überschwemmungen gesorgt hatte ist abgezogen. Worum gerade dort ein
Internationaler Flughafen gebaut wurde wo die meisten Stürme und Taifune durchziehen.... STAUN :-)
Ja, wenn möglich sollte dieser Ort wo Sicherheitsbeamte Fluggästen Munition unterjubeln damit diese dann
erpresst werden können, wo von den eigenen Landsleuten das Vermögen von 2 Jahren harter Auslandsarbeit
geklaut  wird (auch Sicherheitsbeamte)..... und ganz neu, noch jeweils 1$ für die Benutzung eines Gepäckwagens
fällig werden, gemieden werden. So kommt dieser Flughafen nicht wirklich an die Spitze der beliebtesten Airports.
Auch beim Internet (im Moment 2 letzter Rang von den Asiatischen Ländern) ist den fröhlichen Inselbewohnern
nicht wirklich zu helfen. Nicht nur wenn ein Taifun durchzieht auch bei schönem Wetter gehen die Bit's woanders
durch oder ruhen sich unter einem schattigen Baum aus wie diejenigen mit den Schraubenziehern ;-)
Mein Auto hatte ein Leck in einem Schlauch der Servolenkung. Also ab in die Garage. Immer schön neben dem
Auto stehen und schauen was der Mechaniker macht und ob er nicht unter der Haube weiter döst. Aber der
grösste Stress war, dass in der ganzen Garage keine Schraubenzieher zu finden waren, die Schraubenschlüssel
wurden unter den 5 Mechaniker geteilt aber jeder hatte einen Hammer :-)  Das erste Mal wurde ein O-Ring bei
der Montage eingeklemmt darum war ein zweiter Besuch nötig wo ich dem Mechaniker gleich 4 Schraubenzieher
mit brachte... auch eine Art Entwicklungshilfe.
 
16.10.15Nichts Neues hier.... Das Wetter ist gemischt, schön und Sonnig, dann wieder Regen oder Gewitter. Nach 4
Monaten Zeitvertrödeln müssen die Kinder wieder alles auf einmal machen, alles aufholen um vom Samstag weg
die Quartalsprüfungen zu schaffen. Planung ist hier nichts... ein Zeitmanagement der Verantwortlichen ist eine
einzige Katastrophe. Kein Wunder braucht man hier keine Uhr ;-)  
Seit dem 1. September gibt es überall Weihnachtsutensilien in allen Farben. Am Anfang gab es noch 30% aber
das hat sich geändert..... es wird teurer :-)  Sonst, wie Eingangs erwähnt.... nichts Neues hier. Also bis dann...  
 
10.10.15Das Wetter ist so schön, da mussten wir wieder einmal zum Tauchen gehen. Seit 1 Monat war ich nicht mehr
unter Wasser. Immer war irgend etwas anderes zu erledigen oder eines der Kinder war krank, hatte einen Schul-
anlass am Wochenende oder es regnete. Macht nichts, die Bedingungen sind nicht sehr gut. Die Sicht heute war
5-6m dafür hatte das Wasser 30C. Der Schlamm ist nicht mehr so dick. Er wurde von den Strömungen abgetragen
oder verdichtet. Aber Handtief ist er immer noch und bei kleinsten Bewegungen gibt es eine Staubwolke die
länger die Sicht verdunkelt. Also es ist im Moment (seit 4.5 Monaten) ein extrem trauriges Tauchen. Im Video
kann man sehen, dass nicht nur das künstliche Riff sehr gelitten hat und die untersten Plattformen total unter
der Schlammschicht stecken, nein auch rundum ist fast alles was seit 2011 neu gewachsen ist wieder abge-
storben. Die Region kann sich seit dem Taifun 2011 nicht mehr erholen. Ständig sind Naturkatastrophen wie
Taifune, Erdbeben, Schlammdesaster und anderes. Normale  Taucher sind selten. Haufenweise Chinesen oder
andere Asiaten die nur Faxen und Grimassen fotografieren oder ein paar alte Amis die Haifische und Drachen
sehen und dies im besten Seemansgarn von sich geben. Ja diesen ist es egal wie es unter Wasser ist....
Wer es nicht glaubt,

der soll mal 5 Minuten aus den 100 Minuten

die ich unterwegs war (mit dem kleinen 9l Tank)
ansehen. 3 Sachen gab es noch zu bestaunen... Harlequin Shrimp, kleiner Oktopus und paar schöne Schnecken
 
01.10.15Sonne und Regen wechseln sich ab. Viel Abwechslung im Wetter ergibt auch unterschiedliche Aktivitäten.
Mountainbicke fahren die Kinder gerne, Computertechnik und Experimente mit verschiedener Software und OS,
fliegen mit einer Modelldrone und dabei Aufnahmen machen (eine haben wir schon geopfert), Experimente rund
um den Strom und dabei manchmal etwas durchbrennen lassen :-)  aber auch die Mathematik macht den Kids
eindeutig mehr Spass mit mir als in der Schule (nebenbei sind sie nun um 2 Jahre weiter). Die Abi lassen wir
jeden Tag das Autofahren trainieren. Am Anfang war es sehr schwierig und nun geht es schon recht gut, sogar
parkieren nach europäischen Massstäben geht "meist" schon recht gut. Wenn man aber erst so spät lernt, dann
ist es eben sehr schwierig. Fehler fallen hier sowieso keinem auf, denn wer nicht im Ausland länger gefahren ist,
kennt keine Regeln und weiss nichts über was, wie , wenn, wo oder wieso!!         
 
18.09.05Wie immer in diesem Land ist es natürlich nicht möglich eine Sim-Karte mit meiner alten Nummer sofort zu er-
stellen. Wie immer ist alles nicht an Lager. Auch ist es noch immer nicht möglich die Nummer der Prepay Sim
zu einem Abo umzuwandeln. Alles ist STEINZEIT und keiner denkt minimal in die Zukunft. Erst, wenn von irgend
etwas nichts mehr da ist und schon mindestens 2 Wochen reklamiert wird, dann wird vielleicht mal bestellt!
Aber das dauert dann schon wieder, denn dort wo es bestellt wird ist das gleiche Spiel!!  So habe ich mal eine
neue Simkarte und gleich auch endlich mal ein Smartphon zum Rumwursteln und Zeitvernichten zugelegt.
 
Die neue Nummer ist:        

+63 (0) 915 639 66 99

       Hoffe dass diese wieder mindestens 6 Jahre alt wird ;-)
 
16.09.15Achtung!! Meine Philippinische Simkarte hat gestern den Geist aufgegeben. Ich werde heute eine Neue besorgen
und somit gibt es eine neue Philippinische Telefonnummer :-(
 
My Philippine simcard is defective. I'll get today a new and therefore there is a new Philippine Phone :-(
 
10.09.15Heute habe ich mal einen Ritt im Hinterland mit meiner Helmkamera aufgenommen und zusammengeschnitten.
Es fängt immer gleich an: Zuerst total löchrige Zement oder Asphalt Strassen, dann kommt leichter Schotter der
in steinige Feldwege muttiert. Es geht aber nicht lange, dann gibt es nur noch Trampelpfade, Sumpflöcher,
Bananenstauden, Büsche und Wasserbüffel. Es ist nicht überraschend, dass hier im Hinterland die Schaden an
Brücken und Strassen seit dem Taifun 2011 noch immer nicht repariert sind!! Das gibt dann die Gelegenheit sein
Töff, die Schuhe und die Beine bei einer der Flussdurchfahrten zu waschen. Wenn man den Fluss nicht kennt
oder nicht vorher abschreitet, dann besteht immer das Risiko, dass man in einen tieferen Bereich fährt und der
Töff absäuft :-)  Aber um richtig Spass zu haben gehört etwas Risiko dazu ;-) Schaue dir den kurzen

Video wo man einige Eindrücke vom Endurofahren

bekommen kann an.
 
02.09.15Das Wetter ist gut und ich mache viele Kilometer mit

dem Enduro

an der Küste und in den Bergen. Wie jeden Tag
gibt es immer heikle Situationen. Die Vortrittslage in einer Verkehrsordnung ohne Regeln ist klar. Der Grössere
vor dem schnelleren oder neueren Fahrzeug oder was hier unten für eines gehalten wird. Trotzdem dass ich
immer schneller unterwegs bin als alle anderen kann es vorkommen dass auf

meine Seite ausgeschert wird

und
ich kann zusehen wo ich bleibe. Da kann es schon mal zu einem Rückspiegelverlust kommen. Einzelfälle?!?
Nein, sogar die Hüter des Gesetzes machen dies genau so. Seit ich immer eine Helmkamera dabei habe und dies
gesehen wird, verschwinden die Meisten von der falschen Fahrbahn :-)   
 
Aber gestern ca. 23:10 erschreckte mich ein krachen in meinem Haus. Nur etwas 50km von hier weg war das
Epizentrum eines kurzen mit

4.2 gar nicht so starken Erdbeben

s

. Da es dieses Mal keine Welle war sondern ein
Schlag,  krachte und ächzte es in dem 3 stöckigen Gebäude. Hoffte nur dass das Haus nicht in sich zusammen-
sacken würde. Nachbeben gab es keine und Infos erst heute Morgen (soviel zur Sicherheit). So nun mal schauen
was wir heute so machen.....  
 
24.08.15Der Video über den Zustand des künslichen Riffes vom August ist aufgeschaltet. Seit 3 Monaten herrscht an der
Küste von Dumaguete, Dauin bis nach Zamboanguita extrem schlechte Sicht unter Wasser, verursacht vom
Schlamm der mit den Flüssen ins Meer gespült wird. Aber

schaut Euch den Video an

, Bilder sagen mehr als
Worte und können nicht beschönigt werden auch wenn es die lokalen Resorts und Tauchshops gerne machen :-)
 
23.08.15Die Stürme sind auf der Reise nach Norden und wir habe 33C und Sonne. Also seit langem wieder einmal
Badewetter und ein Tauchgang will ich auch wieder einmal machen. Also ab an die Beach und zum Tauchen
an meinem künstlichen Riff. Dies konnte ich jedoch kaum sehen, denn die Sicht ist nur ca. 2-3m und alles ist
voller Schlamm. Habe trotzdem Videos zur Bestandesaufnahme gemacht. Habe dafür extra wieder eine neue
Action-Cam gekauft.  Nein, keine GoPro mehr die leben nicht lange genug hier in den Tropen :-( Habe keine
Lust alle 1.5 Jahre 400-500 sFr. in den Sand zu stecken. Die Neue hat nicht die Möglichkeiten und die Qualität
wie die Alte aber kostet nur knapp 50 sFr. ;-)  Für auf den Helm und paar kurze Videos geht sie sicher auch.
Den Riffbericht mache ich in den nächsten Tagen.
 
20.08.15Der ganze August war sehr wechselhaft was das Wetter betrifft. Viele Regenschauer und immer wieder total
braune Flüsse die die ganze Küste in eine unbetauchbare Brühe verwandeln. Es sind nur ganz wenige Touristen
in der Gegend. So kann man anderes erledigen. Das schlimmste finde ich, das überall wo man hingeht trotz des
Regens und der damit kälteren Luft die Klimaanlagen alles runterkühlen. So sind viele krank, husten, schnupfen
und haben Fieber. Die Kinder bringen es aus der Schule und ich kämpfe dann auch damit :-(  
So kommt es auch, dass ich nun schon 4 Wochen nicht mehr tauchen war. Dafür habe ich meine Tauchflaschen
revidiert und einmal ganz neu gespritzt. So sehen sie wenigstens am Anfang wieder super schön aus.

Nice

und

Margie

machen ihre Sache gut! Dies sind im Moment meine Vorzeigestudenten die auch Neulinge, die
immer wieder anfragen, beraten und mir helfen, dass diese verstehen müssen, dass es nicht darum geht das
Geld der Sponsoren zu verprassen, sondern eine Gegenleistung (keine Absenzen und gute Noten) zu erbringen.
Ja so melden sich immer wieder neue die dann von den Regeln "geschockt" sind und nie wieder auftauchen.
Aber ab und zu erscheint wieder ein Student mit Haaren auf den Zähnen und es voller Ernst durchziehen will.
Daneben gibt es immer wieder kleinere Spontanprojekte die ich subventioniere wenn ich darin wirklich einen
Erfolg und Nutzen sehe.
 
Morgen ist der 21. August und der Geburtstag von Abi. Nach der Schule gehen wir sicherlich was gutes Essen
in einem Langnasenrestaurant.
Bei uns hat sich Abi wieder in den täglichen Ablauf integriert. Die typisch Philippinischen Intrigen, Sticheleien
und Eifersüchteleien bleiben. Im Moment ist wenigstens die Lärmbelastung geringer und Abi kann wieder besser
und länger schlafen. So ist sie erholter und hat auch mehr Kraft.

 
01.08.15Der 1. August hat bei uns als ein Regentag begonnen.

So wie es aussieht wird sich Regen und Sonne

die
nächsten Tage abwechseln. Geht man trotzdem mit dem Töff eine Runde drehen, muss man eben damit rechnen,
dass man nach dem zurückkommen das Regenwasser aus den Schuhen ausschütten muss. Ansonsten gibt
es nicht viel neues. Für die Kinder Schule, ich habe wieder mal ein paar Tauchflaschen revidiert und gespritzt,
da stand noch ein Platten an einem Reifen vom Auto an, Service am Auto und Motorrad gemacht und sonst noch
viele kleine Sachen erledigt. Die Studentenbetreuung benötigt auch immer etwas Zeit und natürlich immer etwas
mit den Kindern unternehmen. Abi findet auch wieder in den normalen Tagesablauf zurück und versucht sich
von den vielen Intrigen und externen Einflüssen fernzuhalten die Ihr so stark zusetzten.
 
25.07.15Super!!!  Nice hat alle

erforderlichen Prüfungen

in Manila bestanden!!!  Im Moment ist die Regenzeit eher ein
schöner

Sommer mit gelegentlichen Gewittern

. Dies kann sich jedoch schnell wieder ändern.
Abi geht es viel besser und die ganze Familie unterstützt sie dabei. Die Kinder sind einfach super auch in
schwierigen Momenten.
 
15.07.15Die 3 Taifune sind längst vergessen und alles ist wieder beim Alten. Jeden Tag sehe ich auf der Strasse entweder
überfahrene Hunde, Katzen oder Motorradfahrer. Kein Wunder den die total kopflose Art sich im Strassenverkehr
ohne jegliche minimalen Regeln zu kenne oder sogar einzuhalten fordern täglich ihren Tribut. So auch heute
wieder einer unter einem Auto gesehen... das Telefon noch immer in der Hand :-)  

Wieder hat sich einer von den chinesischen Gästen verabschiedet und hat den Tauchshop kurzerhand an einen
Chinesen verkauft ;-)  98% dieser Gäste sind zwar lieb und nett haben aber im Wasser überhaupt nichts ver-
lohren. Sie sind vielfach ein erhebliches Risiko für sich selber, die Gruppe, den Guide und den Tauchshop!!!
Nebst total miserabler Körperbeherrschung und Unverständnis war die Ausbildung entweder unter jedem Niveau
oder in den Köpfen wird nichts gespeichert und verstanden :-(   
 
Diese Klientel verträgt sich einfach nicht mit anderen. So hat sich auch einer meiner Gäste total und zu-
recht über andere (Asiaten) in der Gruppe aufgeregt als er als letzter ein Foto von einem Frogfisch machen wollte
und er dennoch von den 4 anderen fast erschlagen und nieder getrampelt wurde wollte er mit solchen Chaoten
nicht mehr tauchen gehen. Für die Resorts ist es einfacher die Zimmer mit solchen Kurtzzeitgästen zu füllen,
schnell mal irgendwo für 30-45 Minuten tauchen zu gehen (wie schlimm es auch immer  dort aussieht) und ganz
wichtig ein paar Fotos am besten mit einer Schildkröte und 5 Faxen machenden Dofköpfen zu schiessen als
qualitätsbewusste Taucher für länger zu begeistern. Da die Korallenwelt seit den Taifunen 2011 und 2012 im
Regenerierungs- und Wachstumsstadium sind ist es eigentlich für Makrofotografen am interessantesten da man
viele seltene und spezielle Lebensformen einfacher zwischen den noch kleinen Jungkorallen finden und
fotografieren kann.
 
Heute an der Küste gab es trotz wiederum mässiger Sicht einiges zu sehen.... bis der Eine oder Andere der
Gruppe die begehrten Fotoobjekte, sich selber und die Nachfolger total einstaubte :-)  Ein Gast, mit über 4000
Tauchgänge schaute manchmal zu, dann zu mir und beide mussten wir über das Schauspiel lachen und nur
verwundert in die Staubwolke schauen wo früher oder später wieder ein Arm, Bein oder sonst was rausragte :-)

 
05.07.15Das Wetter ist nicht nur in Europa ein grosses Thema, auch hier. Aber wir leiden unter Kälte (für die Tropen) und
mittlerem bis starkem Dauerregen bei teils starken Windböen. Alles ist nass, kalt und zudem wird voller Freude
jedes Geschäft und Einkaufscenter  wie ein Kühlhaus runter gekühlt. Viel erkälten sich weil sie nass in die kalten
Geschäfte gehen. Die Wettervorhersage zeigt, dass sich das sicherlich noch 1 Woche hinzieht....   Ausser in die
Schule, zum Einkaufen oder um auswärts Essen zu gehen setzten wir keinen Fuss vor die Türe.
Zwischendurch nehme ich den Enduro, die alten Coretex-Regenschütze und tresche über Naturstrassen und
in den Bergen rum. Total eingesumpft aber vollkommen relaxt geniesse ich danach eine Dusche und einen
warmen Faserpelz ;-)  
 
Also, dann geniesse die Sonne in Europa (ist ja nur 1 Monat im Jahr) wir kriegen sie für die anderen 11 Monate :-)
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
END

Neujahr
GIK-Head

Ach ja....



Ich bin übrigens viel jünger als mein Körper.....
 
Viel verrückter als mein alter.....
 
Viel lieber als viele denken.....
 
Und viel fröhlicher als ich meistens dreinschaue!!!!

 

2008

,

 

09-1

,  

09-2

,

 

10-1

,  

10-2

,  

11-1

,  

11-2

,  

12-1

,

 

12-2

,

 

13-1,

 

13-2,

 

14-1,

14-2

,

 

15-1

,

 

15-2

,

 

16-1

,  

16-2

,

 

17-1

,

17-2

,

Blog, Links & Bildern