(C) Gino Keller
 
 
 

2008

,

 

09-1

,  

09-2

,

 

10-1

,  

10-2

,  

11-1

,  

11-2

,  

12-1

,

 

12-2

,

 

13-1,

 

13-2,

 

14-1,

14-2

,

 

15-1

,

 

15-2,

 

16-1

,  

16-2

,  

17-1

,

17-2


02.11.17Juhuu.... im letzten Monat gab es einen Taifun der uns viel Regen und Überschwemmungen bescherte. Da
fehlen dann schon mal ein paar Strassen, die Stromversorgung ist für grössere Gebiete unterbrochen und
natürlich das Internet tot!!  Dabei hätten die Leute hier alle Hände voll zu tun, denn seit August gibt es wieder
an jeder Ecke und mehrmals pro Woche teils auch über 1-2 Wochen eine Hundsverlochete, ein Käferfest, ein
Umzug, ein Schuljubiläum und und und und..... die Kinder sind die leidtragenden, denn sie haben keinen
richtigen Unterricht nur zwischendurch eine Prüfung von was?? (zumindest meine in den Privatschulen).
Es ist nicht erstaunlich, dass das Bildungsniveau  unter jedem Hund ist... Ja wer kein überflutetes Haus hat,
der besäuft sich und hat Freude....  oder reinigt es später ;-) Gestern war Helloween und zugleich auch wieder
ein Phippsenbrauch so wurde wieder nicht richtig gearbeitet. Nach dieser Woche wird sicher schon alles für
die Fiesta von Dumaguete vorbereitet und danach ist ja schon Weihnachten und Neujahr..... Andere rechnen
mit 200 Arbeitstagen hier sind es sicher mehr als 200 Frei- / Fest- / Feier- und Besauftage :-)
 
Aber es sind die Besten.... für gewisse Papiere von Abi und den Kindern muss man für jeden Stempel oder
Unterschrift immer wieder länger warten.... 8 Jahre dauert das nun und ist noch immer nicht abgeschlossen!!
 
Dies ist auch ein Grund warum viele, meist die die für ihre Existenz etwas tun müssen, wieder nach 2-3 Jahren
verschwinden. Im Moment mit der kritischen politischen Lage, mit all den Unsicherheiten gibt es sehr viele,
die versuchen das Haus und/oder Geschäft zu verkaufen. Sogar Pensionierte verziehen sich immer mehr...
 
Aber da es in anderen Ländern auch nicht sehr rosig ist, kommen jede Woche wieder welche zum Neuanfang
auf die paradiesischen Philippinen wo alle sooo lieb, nett und freundlich sind ;-) werden beschissen, über den
Tisch gezogen und verschwinden wieder... besonders weil auch der Tourismus um 60% zurückgegangen ist.
 
Mit meinem Auto, dass nun 10 Jahre lang täglich an der Sonne steht, ging ich zur Schönheitspflege :-) Die
Folien der Scheibentönung löste sich an diversen Stellen. In einem halben Tag haben sie diese ersetzt. An
den Seiten und hinten habe ich nun auch verspiegelte montieren lassen. Das hält den Innenraum kühler.
In der Schweiz ist so was nicht erlaubt.... aber hier kann man alle Farben wählen die man will :-)
 
Nach einigen Trips durch die überfluteten Gebiete habe ich am Haus zwischen den Regentagen auch weiter
gearbeitet. Die Fenster aussen mit den verrosteten Gittern waren mir schon lange ein Dorn im Auge. Also
habe ich mit den Kindern alles entfernt, provisorische Moskitonetzte montiert, gereinigt und gestrichen und
noch mehr gestrichen und weiter gepinselt. Danach habe ich mich hinreissen lassen wieder einmal ein kleiner
Auftrag an einen "Profi" zu vergeben. Dazu habe ich alles vermessen, einen Plan mit Vermassung erstellt und
es zur Offerte abgegeben. Das geht nicht, sie müssen vorbeikommen und messen.... OK, besser einmal mehr
als einmal zu wenig :-)  Nach ein paar Tagen meldeten sie sich, sie würden vorbeikommen um die ersten zwei
zu montieren.... aber wie den die Masse seien???  ;-)   Nochmals gemessen (kontrolliert) und per SMS/TXT
geschickt.... OK, sie kamen zur Montage und eines der Elemente war zu klein!!! Hohlköpfe und Looser!!
Und für dies bezahlte ich 4x mehr als wenn ich's selber und sehr exakt gemacht hätte :-(  
 
Mit den Kindern lernen wir in der schulfreien Zeit den Stoff den sie in der Schule nicht haben!!! Nebenbei
basteln und machen wir vieles was nie in der Schule behandelt wird. Es macht mir viel Freude etwas vorzu-
bereiten und dann zu vermitteln. Ein Projekt wollte ich schon länger mal in die Hand nehmen... ein Modell
eines Dome-Hauses, dass wenn ich mal wirklich Bock habe man etwas bauen könnte (wohl nicht hier).
Natürlich brauche ich auch für ein Modell 1:10 Material. Also zuerst mal schauen was sich eignet und vor allem
was man hier erhält :-) :-)   Aluprofile sind geeignet, gibt es und sind im Preis. Welche Längen werden angelie-
fert? 21Fuss... also optimale Schnittmenge der 3 diversen Längen so berechnen, dass möglichst kein Ver-
schnitt entsteht. Resultat: 8 Stangen passen. Wieder in die Stadt, bestellen, bezahlen und Schnittplan dem
"Profi" übergeben. 2 Tage später keine Antwort... wieder in die Stadt. Wir haben es nicht an Lager (Vollidiot)!!
Was habt ihr... zeigen!! Anderes Profil andere Lieferlänge.... kurz neu optimale Beschneidung ausrechnen und
dem "Profi" erklären. 15 Stangen werden benötigt und 2.6m sind übrig. 2 Std. später waren 17 Stangen ver-
arbeitet und kein Rest übrig, dafür stimmte die Anzahl nicht :-(  High-Tek Ausbildung und viele Freitage......
 
Ein anderes Reparaturprojekt war ein neuer Anschluss am Kinder Tauchjacket zu installieren. Dies ist vom
Hersteller Aqua-Lung nicht vorgesehen, da es bei der Produktion eingeschweisst wird. Also gibt es auch keine
Original Ersatzteile. Aus den USA gibt es ein Einzelteil, dass aber im Durchmesser kleiner ist als das zerbro-
chene Original. Also startete ich ein Experiment und bestellte die Teile mittels DHL in den USA.... Ich dachte
dass es nie funktionieren würde oder 6 Monate dauert. 4 Tage später waren die Teile hier weil es nur über
DHL lief (auch hier auf den Phippsen).   WOW... nun hat die Bastelei und das Testen angefangen. Wie immer
muss man mit den Materialien die hier im Moment erhältlich sind zurechtkommen. 1 Woche diverses ausge-
sonnen, ausprobiert und nun realisiert. Alles gelungen, abgeschlossen und nun muss es sich über längere
Zeit bewähren :-)  Wie immer mit den Kindern zusammen, damit sie viel lernen, improvisieren können und
wissen, nichts ist unmöglich auch wenn es die Pinoys so kommunizieren (Anfragen Tauchshop's)  :-)
 
Dies waren im Groben die Aktivitäten der letzten 5 Wochen.... es ist immer was los bei uns "VOLLE KANNE"
 
OK, es hat wieder aufgehört zu regnen, ich brauche mehr Kleber und fahre jetzt in die Stadt..... Gruss Gino

 
27.09.17Hallo meine lieben Leser.... ja was gibt es den neues auf den Philippinen und bei uns. Wir haben eine sonnige
Regenzeit :-) Die meisten Niederschläge sind in der Nacht und am Tage ist es entweder sonnig oder etwas
Bewölkt. Durch das die teils sehr heftigen Gewitter mit kurzen aber sehr starken Niederschlägen werden die
Lokalen wieder mal an die Fehlplanungen ihrer Infrastruktur erinnert, wenn Strassenzüge und/oder Bezirke
Hüfttief unter Wasser stehen. Natürlich ist dies paar Tage später vergessen, wenn die Sonne wieder scheint...
bis zum nächsten Regen. Im Norden gibt es zudem vieler Orts die berüchtigten Schlammlawinen die immer
wieder Todesopfer fordern.
Auch die

Erdbeben haben nicht aufgehört

. Dieses Jahr gibt es besonders viele und auch öfters mit Toten.
Die Vulkane verhalten sich im Moment eher ruhig.... das kann sich jedoch schnell ändern.
Die politische Instabilität und der Terror der diversen Splittergruppen ist alltäglich geworden. Jeder versucht
irgend etwas zu erpressen. Im Moment gibt es keine Entführungsfälle mehr... zumindest nicht in den New's.
Aber kleinere Anschläge, versuchte Übernahmen von Inseln, Städten und kleineren Bereichen die von der
Regierung sofort mit groben Geschütz beantwortet werden (aber trotzdem nicht aufhören).

Bei uns zu Hause ist immer etwas los. Die Kid's gehen in unterschiedliche Schulen und haben unterschiedliche
Aktivitäten. Die Pinoy's sind faul und so kommt es, dass sie lieber 1 Monat auf ein Fest vorbereiten und wenn
dies erledigt ist kommt sicher schon das nächste. So verstreicht die Zeit schnell. Natürlich darf kein einziger
Feiertag irgend einer Gruppierung ausgelassen werden. So werden die Moslemischen Feiertage gerne in
Anspruch genommen aber zugleich werden diese Leute mit Waffengewalt bekämpft ;-)
So kommt es, dass die Kinder manchmal Tagelang keine Schule haben (auch wenn es eine Privatschule ist)
Natürlich weiss keiner im Vorfeld wann keine Schule ist... (für Planungen jeglicher Art sind sie zu dumm). So
fahren sie am Morgen hin und kommen wieder zurück :-( aber wie lange dann keine Schule ist weiss man
auch nicht. Natürlich besteht keine richtige Telefonkette oder Infosystem :-(  So kann man auch nichts unter-
nehmen (Kurztrip) oder so. Ist nicht so einfach mit der Philippinischen Organisation (Chaos).
 
Für mich bleibt dann nur noch ab und zu einen kleineren Trip in ein Nachbarland zu machen. Wenn das Meer
nicht ganz braun ist von den Regenfällen in den Bergen, dann mache ich einen längeren Tauchgang, oder
eine grössere Runde mit dem Enduro. Auch am Haus gibt es immer wieder etwas zum basteln, ausbessern
und reparieren. Die alte Bruchbude wird langsam zur Ruine :-)  Da wursteln sie etwas an der Strasse rum, trennen
die Wasserleitung und so kommt Sand in die Leitung. Die Häuser danach haben nachher Sand in allen Leitungen
wo die Wasserhähnen verstopft und die Dichtungen perforiert und zerstört. So kommt es, dass ich die Spühl-
kastenventiele des WC's regelmässig zerlegen und reinigen muss und in der Küche habe ich in 2 Jahren vier
neue Wasserhähne gekauft weil nicht's mehr zu retten war. :-(
 
Die 9 Katzen sind nun schon grösser und bis auf eine haben wir alle weiblichen kastriert. Alle sind sehr fit und
gesund. Am meisten Freude habe ich an der letzten, sein Name ist Skeleton, der unmittelbar vor dem Tod stand,
kaum mehr stehen konnte und jetzt eine super schöne wohlgenährte und starke Katze geworden ist. Ja, in
einem Jahr haben wir 13 Katzen aufgenommen. Eine ist gleich bei der Geburt gestorben, eine von einem Hund
getötet worden, eine verschollen und eine an Unterernährung gestorben. Also 9 sind übrig geblieben. Leider
will diese niemand haben. Jeder hat schon genügend oder selber zu wenige zu Essen um zu teilen :-(
 
Nicht zu vergessen, dass August, September und Oktober die meisten Geburtstage in meiner Familie sind
und somit wir dies auch noch gerne etwas feiern möchten... auch wenn es nur bei einem speziellen
Nachtessen ist, da alle ein anderes Programm, spezielle Projekte (Schule) oder eine Aktivität (Schule) haben :-)  
 
So, nun werde ich versuchen das Ganze auf meinen Homepageserver zu übermitteln was auch nicht immer
so einfach ist und danach mache ich eine Runde mit dem Enduro....  Wünsche allen eine gute Zeit bis bald....
 
 
19.08.17Heute ist das Wetter nicht soo toll und die Kinder haben viele Aufgaben. Lisi war die 2 Tage krank und erholt
sich erst wieder. So haben wir wieder mal

paar Diashows

angeschaut. Diese sind in meinem

Youtube-Kanal


wie auch

im Blog

nicht gebündelt. So erstellten wir kurz ein

weitere Webseite

in meiner recht grossen Home-
page. Da werde ich alle

weiteren Diashows verlinken

. Viel Spass beim anschauen :-)
 
18.08.17Hallo zusammen, ich hatte schon wieder ein Schnäppchen erhascht und bin kurz mal nach

Kuala Lumpur


geflogen. Dort war ich schon länger nicht mehr. In Kürze gefasst... es gibt dort ein paar echt cool Highlights
und auch die Leute sind sehr angenehm. Aber insgesamt ist es eine grosse dreckige Baustelle!!! Die ganze
Stadt so auch diverse Tourispots sind voll mit Löchern, Zement, Bauarbeiten, Abschrankungen usw. dazu
kommt noch, dass z.B. das U-Bahnsystem bis im August 2017 nicht zusammen gehörte. So hat jede Bahn
ihre eigenen Stationen gebaut und teils muss man zum Umsteigen weit laufen. Wenigstens gibt es seit
August eine Fahrkarte... aber natürlich funktionieren manche Zahlstellen noch nicht :-) Also die Planung
für den Tourismus ist erst angelaufen und in 10-15 Jahren könnte es wie Singapur sein :-)

Ich habe mir ein

Hotel direkt im Chinatown

ausgesucht... das war ein guter Fang!! Von dort war es nicht weit
zu einer U-Bahnstation wo ich in diverse Richtungen fahren konnte. Aber wie immer habe ich täglich lange
Wanderungen gemacht. 15 Stunden war ich meist unterwegs. So habe ich

sehr viel gesehen und erlebt

.
Das Essen passte mir auch wieder sehr! Es gibt alles Mögliche und Unmögliche auf der Strasse, den Märkten
und den Restaurants. Die Asiaten haben es einfach drauf!!    

Meine Diasow über Kuala Lumpur!



Die ganze Stadt würde wohl kaum einer kennen wenn es die

Petronas-Towers

nicht gäbe. Ob am Tag aber
speziell in der Nacht sind die über 400m hohen Türme der Anziehungspunkt schlecht hin! Auch der dazu
gehörende Park ist schön gemacht, sauber und wenn man gut schaut gut überwacht.

Ja, da war ich wieder 1 Woche lang in einer fremden Stadt, mit gutem Internet, feinem Essen, auch eine
Strasse voller Pup's gab es und das Beste ausser 2x Gewitter mit Wolkenbruch schönes Wetter :-)

Der

Höhepunkt war ein Helirundflug

über der Stadt und um die Türme herum den ich per Zufall in einem
nahe liegenden Park bei einem Deutschen Piloten buchen konnte! Ein Heli für mich alleine ;-)

Wie immer habe ich

viele Erlebnisse mitgenommen

, paar Souvenirs für die Kid's & Abi und bin auf den
Phippsen wieder in's totale Organisationschaos zurückgekehrt :-)  Die Leute hier werden es wohl nie
begreifen, darum wurden die Phippsen in den letzten 40 Jahren von allen Nachbarländern überflügelt!!!
 
27.07.17Zurück aus

Hong Kong

wo ich bis auf den letzten Tag super Wetter angetroffen habe. die Stadt ist wirklich ein
super Erlebnis. 24 Stunden kann man überall etwas entdecken. So kam es, dass ich kaum aufhören konnte
und bis zu 20 Stunden lang alles besichtigte. Nach

dieser Woche war ich wirklich total auf dem Hund

. Es ist
erstaunlich, dass nicht weit weg von den Philippinen fast 100% alles anders ist. Einige der Gebäude sah ich
als sie am entstehen waren (vor 30 Jahren) versehen mit einem Bambusgerüst :-) Andere sind neu dazu ge-
kommen. Viele Baustellen zeugen von wieder neuen Projekten. Die

Märkte und das Essen

sind natürlich eben-
so fantastisch wie die Gebäude und Parks. Die Lasershow ist dafür keinen Besuch mehr wert. Auch die Fahrt
mit der Standseilbahn auf den

Victoria Peak

ist nichts spezielles. Dafür die

neuere Gondelbahn

in der Nähe
des Flughafens mit

Glasbodengondeln

:-) Nun nach dem zurückkommen in's Chaos der Phippsen habe ich
gleich wieder einen Flug gebucht. Ich war schon länger nicht mehr in Kuala Lumpur..... also gut vorbereiten
und alles mögliche lesen und anschauen und in 2 Wochen bin ich schon dort :-)   

Meine Diashow!


 
Wir haben die Regenzeit und es regnet deutlich mehr als im Frühjahr. Zum Glück sind wir jedoch nicht ganz in
der Suppe (wenigstens im Moment) aber zum Tauchen macht es nicht gerade an wenn man dies schon täglich
machen könnte. Ab und zu mit dem Töff (und Regenjacke) rumdüsen und diverses erledigen. Die Kid's sind
in der Schule voll beschäftigt und so sind wir wieder in der tägliche Routine :-) Mal abwarte was als nächstes
passiert :-)   
 
05.07.17Nach einem vollen Regentag gestern ist es heute wieder super schönes Wetter und richtig warm. Dies kann
sich jedoch schnell mal ändern. Denn die Taifunzeit steht vor der Türe. Der erste kleine Wirbel war auf dem Sat-
bild schon zu sehen. Das grössere Thema ist jedoch die innere Sicherheit mit all den Terror und fanatischen
Gruppen. Nicht weit von hier ist so ein Kriesenherd wo die Regierung Luftangriffe fliegt aber das Ganze nicht
in den Griff bekommt :-( Es bleibt uns nur das Beobachten der Situation. All die Unannehmlichkeiten und zu-
sätzlichen Risiken sind deutlich in einem Rückgang des Tourismus zu sehen. Die auswärtigen Ämter diverser
Länder geben entsprechende Reisewarungen aus.
Ich selber habe wieder mal ein 50$ Flug nach Hong Kong gebucht. Dort werde ich neben gutem Internet, super
Essen und einer anderen Umgebung einmal die Ecken anschauen und erkunden wo man nicht jedes mal besucht.
Hoffe auf gutes Wetter (wie immer wenn ich reise) ;-)  
 
 
 
   
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
END

Blog, Links & Bildern