(C) Gino Keller
 
 
 

2008

,

 

09-1

,  

09-2

,

 

10-1

,  

10-2

,  

11-1

,  

11-2

,  

12-1

,

 

12-2

,

 

13-1,

 

13-2,

 

14-1,

 

14-2

,

 

15-1

,

 

15-2,

 

16-1

,

31.12.22Juhuu, auch wir haben es geschafft und das 2022 zu Ende gebracht. Alle Katzen sind im Haus geschützt,
wir haben gut gegessen und dann wurstelten alle etwas im Internet.
 
Wir alle wünschen unseren Angehörigen, Freunden und Bekannten einen guten Start ins neue Jahr!
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
01.12.22Fast hätte es bei mir im Haus gebrannt. Die nur 1.5 Jahre alte UPS (Notstrom) fing an zu brennen. Ein Platinen-
brand. Zum Glück war ich gerade daneben in der Hängematte und konnte schlimmeres vermeiden.
 
Da es natürlich keine Ersatzteile gibt kaufte ich eine Neue... denn bei den vielen Stromunterbrüchen will ich
nicht im Dunkeln sitzen. Natürlich gab es auch gleich noch paar Erweiterungen. So baute ich auch gleich
einen Wifi-Repeater um der mir einen zweiten Internetzugang auf mein Router bringt. Nun ist alles redundant
eingerichtet und für 2 Tage gepuffert.....  
 
Wie versprochen habe ich noch das 15 Jahres Jubiläumsfazit erstellt und schon heute aufgeschaltet.... hier
weiss ich nie ob es Ende des Jahres funktionieren würde oder nicht.
 
OK, dann starten wir alle in die letzten 4 Wochen von 2022 und ich wünsche allen die das lesen schon mal
eine gute Vorweihnachtszeit.
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
14.11.22Die Tage werden kürzer und das Jahr geht langsam zu Ende. Bei uns ist es wie immer um die 30C. Dieses
Jahr gab es noch nicht viele Taifune/Stürme… paar wenige jedoch wie immer mit viel Wasser,
Überschwemmungen und Erdrutschen. Zum Glück nicht oder nur ganz wenig in meiner Region.  

Die ständigen starken Schwankungen im Stromnetz haben zu einem Brand meiner UPS geführt. Zum Glück
lag ich gerade daneben in der Hängematte und richte es bevor ein Brand das Haus erfasste. Ja, so ist es eben,
hier geht alles 100x schneller kaput als in Europa. Immer 30C, Salz in der Luft, sehr hohe Luftfeuchtigkeit,
instabiles Netz mit Aussetzern und extremen Schwankungen. Da es keine Ersatzteile (Print) gibt, bestellte ich
eine Neue und hoffe auf ein längeres Leben als 1.5 Jahre.               
 
Der Schutz ist wichtig für meine Router & Co. auch sind wir damit 1-2 Tage autonom und können uns ohne
externen Strom durchschlagen.  
 
Dieses Jahr ist wieder ein Jubiläumsjahr.... ja ich bin schon 15 Jahre hier auf den Phippsen. Natürlich schreibe
ich wieder eine Zusammenfassung meiner Empfindungen, was mir passt und was Scheisse ist.... im Dezember
kommt der Bericht.
 
Die Situation des Reisens wird immer einfacher und schon bald kann ich wieder raus und rein ohne grosses
TamTam und dem ausgeliefert sein von all dem sonst schon extrem beschränkten Personal die ihre Macht
ausspielen können..... Aber wie überall ist noch immer viel Geld im Umlauf und diejenigen die sich mit dem
Ganzen ein goldene Nase verdienen ohne etwas zu leisten wollen keine Veränderungen....  
 
So, nun wieder hop de Bäse - volle Kanne, etwas renovieren, reparieren und erneuern wie fast jeden Tag.
 
 
 
12.10.22Wieder einmal auf meine Hompage geschaut, wenn dann das Internet funktioniert. Ob es von den Gewittern,
den Stromunterbrüchen oder dem täglichen Gebastel am totalen Kabelsalat vorne an der Strasse ist, kann ich
nicht sagen, aber die vielen Ausfälle sind Scheisse zum arbeiten.... für mich und die Kinder. Der Support meines
Providers musste wieder mal her und behauptete irgend etwas... nein sie hatten nicht recht und tauschten im
Verteilerkasten wieder mal etwas und siehe da alles funktioniert wieder.
 
Die versprochene Servicestelle oder der mobile Service von meinem Auto steht noch immer nicht zur Verfügung
im Umfeld von Dumaguete. Nach Cebu kann ich noch immer nicht reisen ohne 100 Zettel und Spritzen, dann
eben nach Bacalod. Hin und zurück ca. 500km für ein Service und das zurücksetzten der Servicewarnung. Mein
OBD Stecker und Software hat kein Zugriff auf diesen Parameter.  
 
Auch die letzten Stürme und Taifune überquerten nur den Norden der Phillipinen, also kein Problem ausser
etwas Regen und lokale Überschwemmung weil das Wasser wegen dem Müll nicht ablaufen kann.
 
Auch die Geburtstage meiner 3 Girls sind alle über die Bühne gegangen.... Für Abi immer ein Grund unnötiges
Zeugs zu kaufen.... Anna ist nun 17 und Lisi 19 Jahre alt.
 
 
28.08.22Alle sind krank.... eine Grippe ist sicher bei jedem hier in Dumaguete 2x eingeschlagen. Bei uns hat es alle
erwischt. Starker Husten, Fieber, Lisi mit viel Erbrechen und etwas Schnupfen. Ich war 10 Tage flach und
brauchte nochmals 5 Tage um wieder normal zu funktionieren (was auch immer normal bei mir heisst).
 
Viel Suppe und Tee, auch wenn man nicht so richtig Lust hat. Diese Gemüsekur brachte mich auch gleich
auf mein BMI Perfektgewicht gemäss meinen täglich erfassten Daten auf den Computern.
Das finde ich natürlich super :-)  
 
 
Nur bei den vorher schon dünnen Kindern sieht es eher aus nach Skelettfigur und ich versuche sie immer
zu animieren etwas mehr zu essen....
 
Dieses Jahr gab es bei uns bis jetzt kaum Taifune und Stürme. Paar Tiefdruckgebiete im Norden und
entsprechend viel Regen. Wir hatten wirklich nur vereinzelte lokale Gewitter und kurze Regengüsse dafür
31-32C und viel Sonne.  
 
Trotzdem gibt es fast jede Woche Stromunterbrüche... manche angemeldet, die Meisten jedoch nicht. Internet
geht immer wie besser in der letzten Zeit, aber das kann auch nur temporär sein.
 
Ansonsten nichts neues auf der Insel. Aber in Europa gibt es täglich neue komische Sachen zu lesen. Speziell
aus dem grossen Kanton (D) gibt es wunderliches, dass mich zum erstaunen bringt. Normal kommen solche
Ideen eher aus 3 Welt Ländern und nicht aus einem Land mit hohem Bildungsstandard - aber so kann man
sich täuschen!
 
 
 
08.08.22War schon länger nicht mehr fleissig mit meinem Blog. Wechselhaftes Wetter ist angesagt, meist schön und
kühler (ca. 28C ohne Sonne) mit kurzen Regen aber auch Wasserfallartigen Gewittern die regional wieder alles
überfluten weil die Kanäle voll Müll sind. Zudem steigt der Lärmpegel von allen Seiten, denn in unmittelbarer
Nähe sind zwei Baustellen (eine Lagerhaus in Stahlbauweise ca. 200m entfernt und eine totale Hausrenovierung
3m von meinem Schlafzimmer). Nicht das Arbeiten ist das schlimme, sondern die brain off's von Arbeitern ohne
Manieren und Qualifikation die nichts anders können als Lärm und Dreck zu produzieren, Reis fressen, Bier
saufen und rumsitzen....
 
Benutze den ganzen Tag Ohrenstöpsel damit mein Tinnitus noch auszuhalten ist.... Mit dem halbjährlichen
Windwechsel habe ich ein zusätzliche Arschkarte. Wegen dem dauernden verbrennen von Müll und Plastik
rundum stinkt es fast täglich extrem und ich bekomme für Stunden sehr starke Hustenatacken. Aber die
Arschgeigen finden dies alles normal.
 
Die Schule für Anna ist auch gleich 100% teurer geworden für den gleichen Scheiss den sie dort veranstalten.
Noch 4 Semester also 2 Jahre und danach gibt es neue Freiheiten und Möglichkeiten für mich.
 
Die Entwicklung hier ist wirklich extrem schlecht... es gibt kaum etwas was sich zum positiven ändert. Mal
sehen, was es für Optionen gibt.
 
Doch, das Beste und Schönste sind meine Katzen an denen ich wirklich sehr viel Freude habe, sogar die
Neuste ist nun zum Streicheln gut und beisst nicht plötzlich zu.
 
 
 
 
11.07.22Das erste Halbe Jahr des 2022 war wieder voller Action... nicht wegen mir sondern wegen den Kindern. Vieles
sollte erledigt werden in diesem unorganisierten Land. Es ist wie eine Wanderung durch ein grosses Geröllfeld....
 
Aber noch schlimmer finde ich die Zustände in Europa.... Viele Berichte sind extrem beängstigend, speziell für
Junge. Die Alten halten sich vorwiegend still in einer Ecke und hoffen, dass es sie nicht mehr tangiert.
 
Die Regensaison bringt ab und zu ein Tiefdruckgebiet mit lokalen Überschwemmungen, Wasser, Strom und
Internetausfällen, was hier eigentlich ganz normal ist. Bis jetzt sind die Taifune oder Sturmtiefs aussen an den
Phippsen vorbei gezogen. Aber es ist ja erst der Anfang der Taifun Saison und bis Dezember kann es noch paar
mal richtig kacheln!
 
Selber erwischte ich eine Augeninfektion. Zuerst im Einen, dann im Anderen und zurück zum Ersten Auge. Vier
Wochen war ich nun stark eingeschränkt und trotz Augentropfen und Salben beisst es andauern, wie wenn man
Sand im Auge hätte....  Nun ist dies auch wieder fast überstanden.
 
Ja, so vergeht die Zeit und man hat nichts wirklich gemacht.... ausser rund um's Haus wurde in den letzten
6 Monaten vieles saniert. Ein Gemüsegarten erstellt... nur leider wächst dort nichts ausser Erdnüsse ;-)
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
   
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
END

Bearbeitet-5-klein
 
 
2023-Neujahrsbild-Familie

Blog, Links & Bildern

 

16-2

,  

17-1

,  

17-2

,  

18-1

,  

18-2

,  

19-1

,

 

19-2

,  

20-1

,  

20-2

,  

21-1,

 

2

1

-2,

 

22-1

,

22-2,

 

23-1,